Belletristik Besprechungen

Isabel Bogdan – Der Pfau

17. Februar 2016

Pfau450

„Einer der Pfauen war verrückt geworden.“ Damit sorgt der Pfau für allerhand Aufregung auf dem Anwesen von Lord und Lady McIntosh, die Feriencottages in den schottischen Highlands vermieten. Aber wen wundert es, verrückte Pfauen gehören nicht zur gewünschten Ausstattung. Das Timing des Pfaus hätte kaum schlechter sein können, reist doch gerade eine Gruppe Bänker für eine Teambuildingmaßnahme an. Die pragmatische Lösung des Lords sorgt für einiges an Durcheinander…

„Der Pfau“ ist eine großartige Komödie voller Irrungen und Wirrungen, die ungeahnte Seiten der Protagonisten ans Tageslicht bringen. Das Teambuilding der Bänker läuft ein klein wenig aus der Spur, woran der Pfau nicht unschuldig ist. Wunderbarer britischer Humor, obwohl die Autorin Deutsche ist, lässt einen die ganze Lektüre lang durchgehend lächeln bis grinsen, wenn man diesen Humor denn mag.

So simpel die Ausstattung der Feriencottages auch beschrieben wird, nach diesem Buch möchte man genau so Urlaub machen. Nur ohne verrückten Pfau vielleicht. Lord und Lady McIntosh kennenlernen und ein gutes Essen genießen.

Angenehm unterhaltsame Lektüre für ein paar gemütliche Lesestunden, bis zur letzten Seite noch mit überraschenden Wendungen. Wer so etwas sucht, sollte sich „Der Pfau“ nicht entgehen lassen.

"buchhandel.de/

„Der Pfau“ – Isabel Bogdan
248 Seiten, Kiepenheuer & Witsch Verlag
ISBN 9783462048001, 18,99 €
Hardcover

Online kaufen beim Buchhändler um die Ecke:
buchhandel_de_Logo_Einbindung_200px_4c

eBook
ISBN 9783462315363, 16,99 €

Online kaufen beim Buchhändler um die Ecke:
buchhandel_de_Logo_Einbindung_200px_4c

1 Kommentar

  • Antworten Rezensionen zum Pfau 18. Februar 2016 von 09:50

    […] Simone Dalbert […]

  • Hinterlasse eine Antwort

    %d Bloggern gefällt das: