Gezeichnetes Rezensionen

Cécil & Brunschwig – Holmes (1854 / gestorben 1891?) Band I, Abschied von der Baker Street

15. März 2017

1891 stürzt Sherlock Holmes während des Kampfes mit seinem Erzfeind Moriarty die Reichenbachfälle hinab und stirbt. Zumindest lassen die Notizen, die er zurückließ, diesen Schluss zu. Dr. Watson schreibt die letzte Geschichte über seinen Freund, den Meisterdetektiv und dessen Tod. Doch dann kommen Zweifel an dieser Version der Geschichte auf. Gibt es Moriarty überhaupt? Oder ist er nur ein Hirngespinst, im Opiumwahn entstanden?

Die Geschichten um Sherlock Holmes sind wohlbekannt, diese Graphic Novel beleuchtet sie noch einmal aus einem anderen Winkel. Neben Begegnungen mit alten Bekannten wie Watson, Mycroft Holmes, Mrs. Hudson und Wiggins gibt es auch einen Blick in Sherlocks Vergangenheit. Ein Teil der Geschichte erzählt, wie seine Eltern sich kennenlernten. Watson besucht Holmes Familie, um mehr über Moriarty zu erfahren und lernt Seiten an seinem Freund kennen, die ihm bisher unbekannt waren. Obwohl sie sich so lange kannten.

Vieles wird hier nur angedeutet, nicht bis ins Detail erzählt. Das macht die Geschichte so wertvoll, man konsumiert nicht einfach nur vorgefertigtes, sondern denkt automatisch mit und liest die unerzählten Details mit.

Der Zeichenstil passt zu der Zeit, in der die Geschichte spielt. Grautöne und leichte Blaunuancen dominieren, nur Ausflüge in die Vergangenheit fallen durch Brauntöne auf. Detailreich wird die Atmosphäre des viktorianischen Londons aufgebaut.

Sherlock Holmes ist eine schillernde Figur und ich lerne ihn gerne in den verschiedensten Varianten kennen, habe ganz verschiedene Bücher über ihn gelesen, Serien und Filme gesehen, freue mich auf eine demnächst erscheinende Manga-Reihe über ihn. Da konnte ich dieser Graphic Novel natürlich nicht widerstehen. Den Kauf bereue ich nur insofern, dass ich mir im Anschluss gleich die beiden Folgebände der Trilogie kaufen musste, weil ich so begeistert bin.

"buchhandel.de/

Holmes (1854 / gestorben 1891?) Band I, Abschied von der Baker Street – Cécil & Brunschwig
Deutsch von Edmund Jacoby
79 Seiten – Jacoby & Stuart
ISBN 9783941087514, 18,00 €
Hardcover

2 Kommentare

  • Antworten Ascari 17. März 2017 von 10:18

    Hey 🙂

    Ich habe auf Amazon diese Graphic Novel schon gesehen, konnte mir da aber nicht so recht ein Bild davon machen. Ich hoffe, ich bekomme mal Gelegenheit, irgendwo hineinzublättern, denn ich bin beim Zeichenstil durchaus ein bisschen heikel, ich mag nicht jeden, da kann die Geschichte noch so toll sein …

    Ansonsten fände ich es mal echt toll, über Sherlock was in gezeichneter Form zu lesen, das hatte ich bisher nämlich auch noch nie!

    Liebe Grüße
    Ascari

  • Kommentar verfassen

    %d Bloggern gefällt das: