Browsing Tag

Zukunft

Belletristik Besprechungen

Marc-Uwe Kling – QualityLand

19. November 2017

In einer verdammt nahen Zukunft wird das gesamte Leben eines jeden durch Algorithmen bestimmt. Algorithmen suchen Dir den perfekten Partner, abgestimmt auf Deine Interessen und Dein Level, Drohnen liefern die Bestellungen von Dingen, von denen bis dahin noch gar nicht wusstest, dass Du sie Dir wünschst, Androiden übernehmen etliche lästige Arbeiten und kandidieren sogar für das Präsidentenamt. Peter Arbeitsloser ist Maschinenverschrotter mit einem Herz für leicht lädierte Technik und bekam gerade einen rosafarbenen Delfinvibrator geliefert. Was ein Irrtum sein muss, aber Algorithmen irren sich nicht! Der Versuch, den rosafarbenen Delfinvibrator zurückzuschicken, wird zu einem Trip in den Irrsinn einer Welt, in der die Algorithmen bestimmen, wie die Menschen zu leben haben. Weiterlesen

Bloggerleben

Papiergeflüster wird kürzer

15. April 2017

 

Aus verschiedenen Gründen wurde es sehr ruhig im Blog. Das tat eine Weile lang ganz gut, aber ich merke immer deutlicher, wie sehr mir das Bloggen fehlt. Ganz aufgeben ist also keine Option. So weiter bloggen wie früher aber auch nicht, die Zeit dafür fehlt. Dieses halbe bloggen fühlte sich aber auch falsch an. Also was tun? Ich habe lange gegrübelt und jetzt endlich einen Weg gefunden, mit dem ich es versuchen möchte. Statt ausführlichen Buchbesprechungen wird es kurze Leseeindrücke geben. Warum gerade so?

Die Zeit ist natürlich ein Punkt, kurze Empfehlungen sind schneller geschrieben. Aber ich vermisste auch schon länger die Art zu bloggen, wie es früher war, als noch mehr Leser für Leser schrieben. Inzwischen sieht man vielen Blogs an, dass sie von den Verlagen als Marketinginstrument wahrgenommen werden. Das ist nicht verwerflich, auch ich bin diesen Weg ein ganzes Stück mitgegangen. Habe im letzten Jahr aber immer mehr gemerkt, wie unwohl ich mich damit fühle. Es bloggte sich einfach nicht mehr so entspannt wie früher, auch wenn ich keine Rezensionsexemplare annahm. Aber meine Ansprüche an mich und meine Texte waren gestiegen. Aus diesem Hamsterrad wollte ich aussteigen und habe den für mich richtigen Weg gesucht.

Hier lag ein kleiner Stapel mit Büchern, über die ich eigentlich gerne geschrieben hätte. Aber nicht die Zeit dazu fand. Immer wieder lese ich, dass meinen Lesern meine Leserückblicke zum Monatsende gut gefallen, in denen gar nicht viel zu den einzelnen Büchern steht. Die aber auf Grund der Menge an Büchern trotzdem oft Stunden brauchen, bis sie verfasst sind, deshalb fehlt der für März auch immer noch. Vielleicht müssen es gar keine langen Texte sein?

In den letzten Wochen war ich oft mit anderen Menschen in Buchhandlungen unterwegs, wir redeten über Bücher, empfahlen unsere Lieblinge und verführten uns gegenseitig. Eigentlich genau das, weshalb ich ja auch mal mit dem Bloggen anfing. Warum nicht einfach so bloggen, wie ich einer Freundin ein Buch empfehlen würde? Das geschieht meistens viel kürzer, als ich eine Besprechung schreiben würde.

Genau das werde ich jetzt versuchen. Kurze Leseeindrücke, so wie ich euch von dem Buch erzählen würde, wenn wir zusammen durch die Buchhandlungen schlendern würden. Die ersten drei sind schon geschrieben und gehen demnächst online. Weil immer noch die Zeit an vielen Ecken fehlt, kann ich nicht versprechen, dass ich jedes Mal die komplette Social Media Runde dazu schaffen werde. Wer nichts verpassen möchte, sollte Papiergeflüster per E-Mail oder RSS-Feed abonnieren, in der Sidebar findet ihr alles, was ihr dazu benötigt.

Ich bin gespannt, wie es sich mit dem neuen Format anfühlt und freue mich auf euer Feedback, egal wie es ausfällt.

 

This website stores some user agent data. These data are used to provide a more personalized experience and to track your whereabouts around our website in compliance with the European General Data Protection Regulation. If you decide to opt-out of any future tracking, a cookie will be set up in your browser to remember this choice for one year. I Agree, Deny
558