Browsing Tag

Hobbit Presse

Besprechungen Phantastik

Joseph Fink & Jeffrey Cranor – Willkommen in Night Vale

21. März 2016

NightVale

Willkommen in Night Vale, der Stadt mitten in der Wüste, in der nichts ist, wie es anderswo ist. Oder vielleicht doch und wir wollen es nur nicht wahrhaben? Hier gibt es auf jeden Fall Lichter am Himmel, Engel an die man nicht glauben darf und einen Radiosender mit einem recht hohen Verschleiß an Praktikantinnen. Aber auch mehr oder weniger normal ein Diner und ein Pfandhaus, letzteres führt Jackie Fierro, nach ihren ganz eigenen Regeln, Tag für Tag. Bis eines Tages ein Mann auftaucht, der einen Streifen Papier verpfänden möchte. Einmal angenommen, wird Jackie das Papier nicht mehr los, es klebt regelrecht in ihrer Hand, unzerstörbar. Darauf geschrieben steht „King City“. Aber wo ist King City? Jackie macht sich auf die Suche und kreuzt dabei immer wieder den Weg von Diane, die ebenfalls auf der Suche ist. Nach etwas anderem, aber vielleicht auch doch nicht, so genau weiß man das nie in Night Vale. Weiterlesen

Teile diesen Beitrag:
Besprechungen Phantastik

Tad Williams – Spät dran am Jüngsten Tag, Bobby Dollar III

5. Oktober 2015

Spaetdran

Anwaltsengel Bobby ist zurück aus der Hölle, seinen Frieden hat er aber nicht gefunden. Wie auch, wenn er ständig umziehen muss, weil er verfolgt und attackiert wird. Schon wieder wird er von seltsamen Geräuschen geweckt, ist ganz sicher nicht alleine. Scheinbar glauben einige Leute, dass er etwas Wichtiges in seinem Besitz hätte oder zumindest weiß, wo es sich befindet. Dumm nur, dass er es eben nicht weiß, denn er könnte es selbst gebrauchen, um seine Geliebte Caz aus den Fängen des Erzdämons Eligor zu befreien. Vertrauen kann er schon lange niemandem mehr, selbst seine Freunde scheinen sich gegen ihn zu wenden. Wie gut, dass er nette Nachbarn hat. Weiterlesen

Teile diesen Beitrag:
Besprechungen Phantastik

Anthony Ryan – Der Herr des Turmes, Rabenschatten II

26. September 2015

HerrdesTurmes

„Der Herr des Turmes“ ist die Fortsetzung zu „Das Lied des Blutes“ und auch hier dreht sich vieles wieder um Vaelin Al Sorna, auch bekannt als Hoffnungstöter oder Dunkelklinge. Musste er im letzten Band noch lernen, dass seine Gabe nichts Böses ist, wie der Glaube alle denken lässt, vertraut er seinem Lied nun und folgt ihm. Es führt ihn nach Varinsburg zu Malcius Al Nieren, der seit dem Tod seines Vaters über die Königslande herrscht. Vaelin wünscht sich nach zu vielen Schlachten eigentlich nur eines, endlich in Frieden leben zu dürfen. Doch der König hat andere Pläne mit ihm und ernennt ihn zum Turmherrn der Nordlande. Vaelin willigt ein, in der Hoffnung, dort Frieden zu finden und vielleicht auch etwas über Frentis zu erfahren. Der Bruder, der angeblich in der Schlacht fiel, aber sein Lied sagt ihm, dass dem nicht so war. Die ersehnte Ruhe ist ihm allerdings nicht gegönnt. Weiterlesen

Teile diesen Beitrag:
Besprechungen Phantastik

Oliver Plaschka – Das Licht hinter den Wolken

5. Mai 2013

LichtWolken

„Das Licht hinter den Wolken“ erzählt von einer Welt, in der kaum noch Magie existiert. Die alten Völker werden gejagt, das Besondere hat hier keinen Platz. Und doch existiert es. Da sind zum Beispiel April, die eine besondere Gabe hat und Janner, ein halber Fealv, immer auf der Suche nach seinem sagenhaften Vater. Oder Cassiopeia, in hohem Stand geboren verlor sie schon früh alles, was sie hatte und lernte zu kämpfen. Ihre Wege treffen sich, ihre Schicksale sind verwoben. Ebenso wie mit dem des Zauberers Sarik, der eine Aufgabe zu erfüllen hat.

LichtWolken2Oliver Plaschka hat mit „Das Licht hinter den Wolken“ seinen ersten High Fantasy Roman verfasst. Bisher spielten alle seine Bücher in Welten, die im Grunde unserer realen entsprachen, mit ein paar Besonderheiten. Hier hat er eine neue Welt aufgebaut, mit verschiedensten Facetten, die sie bunt und abwechslungsreich sein lassen. Es gibt römische Gesellschaftsordnungen, aber auch Beschreibungen, die an ein Western Setting erinnern. Es fällt nicht schwer, sich darauf einzulassen und viel zu schnell in dieser Welt zu versinken. Weiterlesen

Teile diesen Beitrag: