Bücherwelt

Nikolaus-Lesetipp

6. Dezember 2012

Nikolaus ist der perfekte Zeitpunkt um „Weißer Schrecken“ von Thomas Finn zu lesen. Schnee gibt es gerade bei den meisten von euch ja auch.

Warum? Weil es zum einen richtig schön gruselig ist, wem noch immer zu warm ist, der kann es sich hier eiskalt den Rücken runter laufen lassen. Zum anderen lernt man noch einiges über die ursprünglichen Mythen des Nikolaus und seines Knechts. Der heutige Ruprecht ist nur noch ein nettes Zerrbild der ursprünglichen Figur, nämlich des Krampus. Und genau der treibt hier sein Unwesen.

Ein Interview mit Tom Finn, unter anderem zu „Weißer Schrecken“, gibt es hier auch noch.

Weiter vorweihnachtliche Lektüretipps hatte ich euch hier schon mal vorgestellt. „Schweinsgalopp“ von Terry Pratchett und „Der törichte Engel“ von Christopher Moore gehören noch immer zu meinen liebsten Vorweihnachtsbüchern, jetzt haben sie mit „Weißer Schrecken“ Gesellschaft bekommen. Ihr merkt schon, so wirklich besinnlich geht es bei mir vor Weihnachten nicht zu. ;)

Teile diesen Beitrag:

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort