Monatsrückblick

Leserückblick Oktober 2015

1. November 2015

Gelesen200

Gelesen:

Rebecca Gablé – Der Palast der Meere
Band Fünf der Waringham-Reihe und noch immer grandios. Geschichte unterhaltsam verpackt, ohne dabei an Niveau zu verlieren, das schafft Frau Gablé immer wieder, auch in diesem Fall. Der fünfte Band der Waringhams spielt zur Regierungzeit von Königin Elizabeth I., erzählt aus der Sicht von Eleanor von Waringham, die als Spionin im Dienst ihrer Majestät steht. Dazwischen folgt man Eleanors Bruder Isaac bei seinen Abenteuern auf See, der erst mal eher unfreiwillig in die neue Welt aufbricht, aber schnell am Seefahrerleben Gefallen findet. 1000 Seiten Geschichte, die viel zu schnell weggeschmökert sind.

Ratih Kumala – Das Zigarettenmädchen
Drei Söhne auf der Suche nach der Vergangenheit ihres Vaters. Die Geschichte einer Zigarettenfabrik und auch die Geschichte Indonesiens. Eine Familiengschichte, die einem nebenbei die Geschichte eines Landes nahebringt, über die viel zu lange geschwiegen wurde.

Tim Seeley/Mike Norton – Revival II, Live like you mean it
Noch immer weiß niemand, warum eines Tages die Toten zurück kehrten. Doch eines wird immer klarer, sie sind nicht mehr die, die sie als Lebende waren, auch wenn es so scheinen mag. Etwas geht hier vor.

Markus Heitz – Kommando Flächenbrand
Vier Kurzgeschichten aus der Tastatur des Meisters des Horrors, aber Horror der anderen Art. Politische Geschichten, geschrieben vor Jahren und gerade deswegen in ihrer Aktualität so erschreckend.

Chris Roberson – IZombie I, Tote leben länger
Erster Band der Comicreihe, die Geschichte deckt sich nicht ganz mit der der TV-Serie, zum Glück. Das macht Hoffnung, dass die Comicreihe sich positiv weiterentwickelt. Sehr viel mystischer, weniger Krimi, mit mehr nicht-menschlichen Charakteren, das hat Potential.

Michael Tsokos – Zerschunden
Ein True-Crime-Thriller, basierend auf realen Fällen. Wem das nicht unter die Haut geht, der ist wahrlich hartgesotten. Ein Mörder reist durch Europa und ermordet scheinbar wahllos alte Frauen, immer in der Nähe des Flughafens. Um ihre Leichen dann zu beschriften…

Hubert & Gatignol – Petit, Riesen wie Götter
Die Geschichte von Petit, dem zu klein geborenen Sohn des Königs der Riesen, der großen Hoffnung für ein untergehendes Volk. Eine großartige Graphic Novel, die sowohl mit dem Zeichenstil als auch der Geschichte beeindruckt.

T. S. Orgel – Die Blausteinkriege I, Das Erbe von Berun
Auftakt einer neuen Fantasyreihe, Berun geht unter dem jungen Kaiser langsam aber sicher zu Grunde. Sein Vater unterwarf die angrenzenden Länder, doch jetzt wird es unruhig an den Grenzen. Aufstände und Komplotte brodeln. High Fantasy mit angenehm unaufdringlichers Magieform, wer mit einem Talent gesegnet ist, sollte das hier lieber verbergen. Ein schwacher Regent, religiöser Größenwahn statt Akzeptanz Andersgläubiger, Menschen mit besonderen Fähigkeiten und ein geheimnisvoller Meister Messer… Eine schöne Mischung mit allem, was ein gelungener Fantasyroman braucht, um gut zu unterhalten.

Masasumi Kakizaki – Dark Hideout
Ein Manga-Thriller der einem etliche Male eine Gänsehaut verpasst. Miki und Seiichi wollen mit einem Urlaub ihre Ehe retten, die nach einem tragischen Schicksalsschlag kurz vor dem Ende ist. Doch bei einem Ausflug kommt es dann ganz anders…

Teile diesen Beitrag:

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort