Bloggerleben

Leipziger Buchmesse 2015

15. März 2015

Dieses Jahr habe ich es endlich geschafft, auch mal als Besucher zur Leipziger Buchmesse zu fahren. Donnerstag und Freitag bin ich durch die Messehallen gestromert, zwei Tage Messe sind aber wie immer viel zu kurz, wenn man nicht gerade Hermiones Zeitumkehrer dabei hat. Es gibt so viele tolle Lesungen und interessante Vorträge, gleichzeitig aber auch so viele Menschen, die ich nur auf Buchmessen treffe. Ich habe mich mal wieder für die persönlichen Treffen entschieden und es tatsächlich geschafft, nicht eine Lesung zu hören.

 

Lounge

 

BloggerloungeEinen großartigen Treffpunkt für die Bloggerfamilie verdanken wir der Leipziger Buchmesse, die dieses Jahr zum ersten Mal eine Bloggerlounge eingerichtet hatte. Mit freiem WLAN, das meistens auch auf dem ganzen Messegelände funktionierte, kostenlosem Kaffee oder Tee und günstiger Verpflegung. Steckdosen sollen auch irgendwo vorhanden gewesen sein, dank mobilem Akku musste ich die nicht suchen.

 

LoungeprogrammNatürlich wurde uns nicht nur eine Ecke abgetrennt und nett eingerichtet, die Leipziger Buchmesse hatte sich auch ein Programm überlegt, um die Bloggerlounge zu beleben. So gab es zum Beispiel die Möglichkeit, die Nominierten für den Seraph 2015 zu treffen und zu interviewen, die Nominierten für den Preis der Leipziger Buchmesse, der dieses Jahr von Bloggerpaten begleitet wurde, trafen auf Blogger und lernten ganz neue Welten kennen, buchhandel.de wurde vorgestellt und was Blogger davon erwarten können, zwischendrin füllten wir die Bloggerlounge mal eben mit dem inoffiziellen Buchbloggertreffen.

 

Es war eine spontane Idee, es gab kein Programm und keine geschenkten Bücher, es sollte einfach nur ein Treffpunkt zum Kennenlernen sein und das hat ganz wunderbar funktioniert. Die Bloggerlounge war randvoll, überall standen Gruppen im Gespräch und der meist gehörte Satz war wohl “Ach Du bist das!”. Blogger, die man gefühlt schon seit Ewigkeiten aus dem Netz kennt, bekamen endlich ein Gesicht. Es war einfach großartig! Vielen Dank an alle, die dabei waren und das Treffen zu so einer tollen Veranstaltung machten.

 

Danach traf sich ein großer Teil meiner Buchmenschenfamilie beim Bookup am Stand des Binooki Verlags, der türkische Gegenwartsliteratur und moderne Klassiker in deutscher Sprache veröffentlicht. Selma Wels und der Autor Baris Uygur stellten den Verlag vor und berichteten auch über die Unterschiede zwischen dem deutschen und dem türkischen Buchmarkt. Ein Bookup auf der Messe ist dank der Akustik drumherum ziemlich schwierig, aber es war trotzdem ein interessanter Einblick in einen ganz speziellen Bereich der Buchbranche.

 

Neben der Blogger- und der Buchbranchenfamilie freue ich mich auch immer über das Wiedersehen mit der Phantastikfamilie. Auf der Leipziger Buchmesse ist unser Anlaufpunkt der Stand von Werkzeugs, wo es neben bergeweise tollen Büchern und Lesungen auf der Fantasy Leseinsel auch die Autorenlounge, liebevoll auch Autorenzoo genannt, gibt. Vor vier Jahren durfte ich meine erste Leipziger Buchmesse bei Werkzeugs am Stand verbringen, der Besuch dieses Jahr war wie nach Hause kommen.

 

Der Rest der Messe war für mich eine Reihe von Treffen mit großartigen Menschen, die ich viel zu selten real sehe, aber dank der sozialen Medien nie ganz aus den Augen verliere. Außerdem gab es etliche geplante und genauso viele ungeplante Treffen mit Menschen, die ich bisher nur virtuell kannte, viele spontane Begegnungen im vorbeilaufen mit einer kurzen Umarmung und der Hoffnung, sich mal noch in Ruhe zu begegnen, was meistens nicht gelang. Wahrscheinlich bin ich an vielen Menschen vorbei gelaufen, ohne sie zu sehen, bei denen ich mich hiermit entschuldigen möchte.

 

Es waren zwei ganz besondere Tage mit viel Nähe, nicht nur in den überfüllten Straßenbahnen und Zügen (liebes Leipzig, kam die Buchmesse wieder einmal so überraschend?). Ich freue mich schon auf nächstes Jahr, wenn ich hoffentlich wieder dabei sein kann.

 

Messeabend2

 

 

 

3 Kommentare

  • Antworten 13 Fragmente einer Buchmesse - Kapri-ziös 16. März 2015 von 20:18

    […] Weitere Artikel von Buchbloggern über die Leipziger Buchmesse: Studiernichtdeinleben AstroLibrium Papiergeflüster […]

  • Antworten {Blogtalk am Wochenende} Stöbern & Entdecken | Büchernische 22. Mai 2015 von 17:34

    […] der Buchmessen, bekamen in Leipzig nun einen eigenen Bereich zum Arbeiten und Austauschen – Simone hat dazu einen schönen Artikel verfasst -, besuchen Events und Verlagsgebäude und genießen das Privileg, bereits Monate vor Erscheinen […]

  • Antworten Bloggertreffen auf der #fbm15 - Papiergeflüster 3. August 2015 von 20:35

    […] wenn sich ein Haufen Buchblogger einfach so spontan trifft, findet ein paar Eindrücke in meinem Messebericht zur Leipziger Buchmesse. Es war ein großartiges und viel zu kurzes Treffen, deshalb würde ich mich freuen, wenn sich […]

  • Hinterlasse eine Antwort

    This website stores some user agent data. These data are used to provide a more personalized experience and to track your whereabouts around our website in compliance with the European General Data Protection Regulation. If you decide to opt-out of any future tracking, a cookie will be set up in your browser to remember this choice for one year. I Agree, Deny
    584