Wähle die Kategorie

Buchhandel & eBooks

Buchhandel & eBooks

Die Buchpreisbindung – Fakten und Mythen

13. Juni 2016

Maengelexemplar1

In der Buchhandlung erlebe ich immer wieder, was Buchbranchen-Menschen kaum möglich scheint: die Buchpreisbindung ist vielen Lesern gar nicht bekannt. Oder es kursieren Mythen, die schlichtweg falsch sind, die Buchpreisbindung für eBooks sorgt zum Beispiel immer wieder für Verwirrung. Hier also ein paar Fakten zur Buchpreisbindung, auf dass die Verwirrung ein Ende finde.

Was ist die Buchpreisbindung?

Die Buchpreisbindung legt fest, dass ein neuwertiges Buch, das für den Absatz auf dem deutschen Markt produziert wird, überall zum gleichen Preis verkauft werden muss. Egal ob man es beim Buchhändler um die Ecke, im Supermarkt oder im Internet kauft.
Seit September 2002 ist die Buchpreisbindung gesetzlich festgelegt.

Warum gibt es die Buchpreisbindung?

Weiterlesen

Teile diesen Beitrag:
Buchhandel & eBooks

Papego – wie das Totholz-Buch zum eBook wird

30. März 2016

papego2

So mancher Büchernarr liest gerne sowohl auf Papier als auch elektronisch, je nach Situation. Zuhause auf der Couch gerne im guten alten Printbuch, unterwegs liest es sich elektronisch wesentlich leichter, zum Beispiel auf dem Smartphone oder Tablet, das man sowieso schon dabei hat. Kein Buch, das man zusätzlich noch tragen muss, die Beleuchtung ist integriert. Aber nicht jeder liest gerne verschiedene Bücher parallel, eines zuhause und eines unterwegs. Manch einer wünscht sich, in der Bahn auf dem Weg zur Arbeit einfach dort weiterzulesen, wo er am Frühstückstisch die letzten Zeilen las, möchte man doch endlich wissen, wer denn nun der Mörder war. Dafür gibt es jetzt endlich eine Lösung. Weiterlesen

Teile diesen Beitrag:
Bücherwelt Buchhandel & eBooks

Fremdgebloggt, meine Woche im Netz

21. November 2015

Bloggen2

Momentan ist es hier etwas ruhiger, was unter anderem daran liegt, dass ich gerade noch eine Fortbildung zum Social Media Manager begonnen habe. Da fehlen mal eben zehn Stunden in der Woche zum lesen und schreiben. Aber diese Woche gab es trotzdem ein bisschen was von mir zu lesen, nur nicht alles auf Papiergeflüster. Weiterlesen

Teile diesen Beitrag:
Buchhandel & eBooks Szenen eines Buchhändlerlebens

Digitale Verlagsvorschauen – hui oder pfui?

28. Mai 2015

 Vorschauenhellkl

Langsam aber sicher wird es ernst, die ersten Systeme stehen in den Startlöchern oder sogar schon bereit, die digitalen Verlagsvorschauen kommen. Wahrscheinlich erst einmal parallel zu den gedruckten auf Papier, aber Random House rechnet damit, ab 2017 keine Vorschauen mehr drucken zu müssen. Buchmarkt „Keine gedruckte Vorschau mehr ab 2017?“

Wer bei digitalen Verlagsvorschauen an das denkt, was die Verlage momentan auf ihren Webseiten zum Download anbieten, der denkt zu kurz. Dort findet man aktuell nur statische PDFs, ohne die Funktionen, die für uns Buchhändler zur Bearbeitung essentiell sind.

Wenn wir Verlagsvorschauen durchsehen, werden die mit Eselsohren versehen, Notizen hinterlassen, mit Meinungen, Bestellmengenwünschen oder auch Fragen, es werden Post-its geklebt, mit verschiedenen Farben markiert… um am Ende demjenigen, der die Bestellung ausführt, die Meinung verschiedener Kollegen gemeinsam zu präsentieren. Weiterlesen

Teile diesen Beitrag:
Bücherwelt Buchhandel & eBooks

Papiergefluester goes buchhandel.de

4. Februar 2015

BuchhandeldeHeader500

Unter jeder meiner Rezensionen findet ihr einen Link zu einer Online-Kaufmöglichkeit des rezensierten Titels. Warum ich als Buchhändlerin nicht auf Amazon verlinke, muss ich euch nicht erklären. Die vielen Argumente, warum man dort nicht einkaufen sollte, muss ich euch auch nicht nochmal erläutern, die habt ihr alle schon gehört.

Es gibt ein paar Buchhandlungen, die Affiliate-Programme für Blogger anbieten, Osiander oder Ocelot (Update: leider ab März 2015 geschlossen) zum Beispiel. Ich wollte aber nie nur auf eine Buchhandlung verlinken, auch nicht auf die, bei der ich arbeite. Deshalb hatte ich bisher das „Stadtklick-Plugin“ von Ralf Thees verwendet, das auf eine von mehreren Würzburger Buchhandlungen verlinkte.

Da meine Leser aber nicht alle aus Würzburg kommen, habe ich nach einer Möglichkeit gesucht, auf möglichst viele Buchhandlungen aus Deutschland zu verlinken, ohne jede einzeln im Plugin eintragen zu müssen. Da kam der Relaunch von buchhandel.de gerade richtig.
Weiterlesen

Teile diesen Beitrag:
Bücherwelt Buchhandel & eBooks

Die Mär vom eBook und der Mehrwertsteuer

28. Januar 2015

eBookPapiergefl

Schaut man sich die Geschichte des eBooks und seiner Mehrwertsteuer an, kann man eigentlich nur den Kopf schütteln. 2014 war zu dem Thema einiges geboten, eine Zusammenfassung:

Es beginnt mit der unlogischen Tatsache, dass Bücher als Kulturgut dem verringerten Mehrwertsteuersatz von 7% unterliegen, eBooks aber nicht. Preisgebunden sind laut Buchpreisbindungsgesetz sowohl gedruckte Bücher als auch eBooks, weil die Preisbindung auch für Produkte gilt, die Bücher „reproduzieren oder substituieren“ (Paragraf 2 Abs. 1 Ziff. 3). Da werden Bücher und eBooks gleichgestellt, bei der Mehrwertsteuer aber nicht. Weiterlesen

Teile diesen Beitrag:
Bücherwelt Buchhandel & eBooks

Buchhändler, warum verkauft ihr keine eBooks?

4. November 2014

eBookAus

Mindestens 20% aller Buchhändler (Quelle) verkaufen keine eBooks. Warum? Wollen sie das Bild des ewig gestrigen Buchhändlers zementieren, der nur verkauft, was auf Papier gedruckt wird?

eBooks sind wie das Internet, sie sind keine Modeerscheinung, die einfach wieder verschwinden wird, auch wenn so mancher das hoffen mag. Und die Leser schätzen sie, 15% aller Buchleser lesen auch eBooks. Auch, wohlgemerkt, die wenigsten lesen nur noch elektronisch. Sie lesen, je nach Situation und je nach Buch, mal eBooks, mal gedruckte Bücher. Das ist der Punkt, weshalb jeder Buchhändler seinem Kunden die Möglichkeit geben sollte, auch bei ihm eBooks kaufen zu können. Wird der Kunde gezwungen, seine eBooks woanders zu kaufen, besorgt er sich dort sehr schnell auch seine gedruckten Bücher. Denn der Mensch ist bequem. Weiterlesen

Teile diesen Beitrag:
Bücherwelt Buchhandel & eBooks

Macht es ohne! (DRM)

15. Juli 2014

Macht es ohne!(8)

Momentan kommen sie wieder fast täglich, Kunden die einfach nur ein E-Book lesen möchten, am ersten mit DRM gesicherten E-Book aber scheitern. Meistens ist das Problem schnell erkannt und gelöst, aber wie viel Zeit hat der Kunde vorher schon damit verbracht, kam dann noch einmal in die Buchhandlung und saß danach mit der Anleitung wieder am Rechner, bis es endlich lief? Muss das sein?

IMG_20140416_191439DRM ist die Abkürzung für Digital Rights Management und eine Geißel für brave Leser und arme Buchhändler. Mit dem Kopierschutz, auch hartes DRM genannt, soll verhindert werden, dass E-Books kopiert und illegal verteilt werden. Soll, weil der Kopierschutz relativ leicht zu umgehen ist. Wer ein E-Book raubkopieren möchte, schafft das ohne große Probleme. Daran wird wahrscheinlich auch das kommende Adobe DRM 3 nicht lange etwas ändern. Weniger technikversierten Lesern wird das Leben aber unnötig schwer gemacht. Weiterlesen

Teile diesen Beitrag: