Bloggerleben

Bloggerworkshop und Bookup beim Arena Verlag

20. Oktober 2014

Der Arena Verlag lud jetzt schon zum dritten Mal zum Bloggerworkshop ein, zum ersten Mal war ich auch dabei. Nicht nur, aber auch, weil wir gleichzeitig in Bookup daraus gemacht haben. Was das ist, erzählt euch Steffi hier im Podcast. Der Bahnstreik hat die Teilnehmerzahl leider verkleinert, als Bookuperin blieb nur noch ich übrig. Also twitterte ich für Drei und bin stolz auf meine Follower, die mich nicht entfolgten, obwohl sie an diesem Samstag wirklich fleißig zugetextet wurden.

Lieblingsbuecher Arena Verlag

Unsere Lieblingsbücher.

Der dritte Bloggerworkshop drehte sich rund um die finnische Autorin Salla Simukka und ihren gerade erst erschienenen Jugendthriller “So rot wie Blut”, der erste Band der Lumikki Trilogie. Aber erst einmal gab es eine Kennenlernrunde und einen kleinen Austausch, welche Bücher vom Arena Verlag unsere Lieblinge sind. Da kam eine schöne Auswahl zusammen, in der natürlich weder Kerstin Gier noch Neil Gaiman fehlen durften.

DeutschFinnisch

Deutsch neben Finnisch.

Nach einer Stärkung mit Pizza, beim Arena Verlag muss wirklich niemand hungern, kam auch schon Salla Simukka, die es trotz Bahnstreik mit dem Zug von Berlin nach Würzburg schaffte. Sie erzählte uns, wie “So rot wie Blut” entstand. Die Idee zu der Trilogie kam ihr, als sie vor zwei Jahren in Frankfurt in eine Buchhandlung ging und sah, wie viele Thriller für Jugendliche dort stehen. In Finnland gibt es noch wenige Krimis für jüngere Leser. Als sie dieses Jahr wieder in die gleiche Buchhandlung ging, stand ihr Buch auch dort. Das erste ihrer Bücher, das übersetzt wurde, inzwischen sind es schon 48 Länder, in die es verkauft wurde. In Finnland veröffentlichte sie in den letzten Jahren schon mehrere Bücher, neben ihrer Arbeit als Übersetzerin und Drehbuchautorin.

Salla stellte sich geduldig all unseren Fragen, signierte Bücher, stand für Fotos zur Verfügung, total entspannt und sympathisch. Natürlich erfuhren wir auch schon ein wenig über die nächsten beiden Teile der Reihe, aber das verrate ich hier nicht. Nur so viel, der zweite Band erscheint im nächsten Frühjahr.

Am Nachmittag kam die Lektorin vorbei, die “So rot wie Blut” für den Arena Verlag entdeckt hatte. Sie erzählte uns, was alles passieren muss, bis ein Buch aus dem Ausland in einem deutschen Verlag erscheinen kann. Bis zu dem Moment, wo das Buch dann endlich übersetzt und gedruckt vor ihr stand. Wie bekommt der Verlag die Rechte an dem Buch? Wie läuft das mit der Übersetzung? Woher kommt das Cover?

Wir durften an diesem Tag den Weg von “So rot wie Blut” von der ersten Idee bis zur deutschen Übersetzung verfolgen. Ein sehr interessanter Workshop, mit vielen neuen Einblicken in die Verlagsarbeit. Und sehr nettem Austausch in den Pausen mit anderen Bloggern, die teilweise weite Wege auf sich nahmen, um teilnehmen zu können.

Vielen Dank an den Arena Verlag für diesen sehr schönen Nachmittag, ich hoffe, das war nicht der letzte Bloggerworkshop.

Alle Tweets und die Bericht der anderen Blogger findet ihr hier im Storify zum Bookup.

 

 

 

 

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort