Besprechungen Krimis und Thriller

Zoё Beck – Die Lieferantin

25. Juli 2017
Diesen Beitrag per E-Mail versenden
Sie können maximal fünf Empfänger angeben. Diese bitte durch Kommas trennen.





Die hier eingegebenen Daten werden nur dazu verwendet, die E-Mail in Ihrem Namen zu versenden. Sie werden nicht gespeichert und es erfolgt keine Weitergabe an Dritte oder eine Analyse zu Marketing-Zwecken.

London 2019, der Brexit hat Folgen, mit denen Wirtschaft und Politik kämpfen. Auf den Straßen herrscht Rassismus, Armut und Arbeitslosigkeit lassen die Menschen verzweifeln. Wer es sich leisten kann, betäubt sich mit Drogen.
Die alteingesessenen Drogenbosse Londons haben allerdings ein Problem, es gibt Konkurrenz. „Die Lieferantin“ nutzt moderne Technik und liefert schneller als sie, noch dazu sauberen Stoff. Sie muss ausgeschaltet werden, schlimm genug, dass ein Teil der Politiker ernsthaft über eine Legalisierung von Drogen nachdenkt und damit in den Wahlkampf geht, was ihr Geschäft komplett ruinieren würde.
Ellie ist „Die Lieferantin“ und hat plötzlich einige Probleme am Hals. Ihr Lieferant liegt tot in der Themse, auf sie ist ein Kopfgeld ausgesetzt. Sie dachte, sie wäre gegen alle möglichen Probleme abgesichert, aber jetzt gerät ihr Kartenhaus ins Wanken und sie fürchtet ernsthaft um ihr Leben.

Ein Thriller mit aktuellem politischem Hintergrund, der immer wieder eine wichtige Rolle für die Entscheidungen der Akteure spielt. Fünf Handlungsstränge mit verschiedenen Charakteren laufen anfangs nebeneinander her, um sich mit der Zeit immer weiter zu vernetzen. Das gibt dem Thriller Geschwindigkeit, einmal angefangen war ich froh, dass ich ihn am Stück lesen konnte. Aufhören wollte ich definitiv nicht.

Empfehlung für alle Thriller-Leser, die nicht den xten 0815 Thriller  lesen wollen.

Die Lieferantin – Zoё Beck
Suhrkamp Verlag

supportyourlocalbookdealer

4 Kommentare

  • Antworten Elke Schneefuß 25. Juli 2017 von 16:36

    Das klingt nach Hochspannung- zumal ich mir ohnehin Sorgen in Sachen Brexit mache. Ich war während des Votums in GB, die Spannung war teilweise aufgeheizt. Was, wenn die schlimmsten Ahnungen Realität werden? Der Titel kommt auf meine Wunschliste, vielen Dank für die Rezi!

    • Antworten Papiergeflüster 26. Juli 2017 von 20:01

      Spätestens nach der Lektüre kann jeder nur hoffen, dass der Brexit doch noch irgendwie abgewendet werden kann…

  • Antworten Verena 25. Juli 2017 von 21:47

    eigentlich ist das ja gar nicht mein Genre, aber irgendwie klingt das doch interessant.

    • Antworten Papiergeflüster 26. Juli 2017 von 20:00

      Würde ich auch Nicht-Thriller-Lesern empfehlen, weil das Niveau höher ist als beim Durchschnitts-Thriller und der politische Hintergrund auch stark betont wird.

    Hinterlasse eine Antwort

    %d Bloggern gefällt das: