Belletristik Besprechungen

Virginia Ironside – Nein! Ich gehe nicht zum Seniorentreff!

15. Mai 2011

Wer will schon gerne alt werden? Wenn man im Bus einen Sitzplatz angeboten bekommt und die Zipperlein sich mehren, ist es dann doch so weit. Entkommen kann dem niemand von uns. Aber auch älter werden ist eigentlich nur Einstellungs-Sache, wie Virginia Ironside in diesem sehr humorvollen Buch zeigt.

In kurzen Episoden berichtet sie gnadenlos von allen möglichen Seiten des Älterwerdens. Die Schattenseiten beschönigt sie nicht, berichtet aber mit dermaßen trockenem Humor über unvermeidliche Zipperlein und ihre Folgen, dass man trotzdem heimlich in sich hinein grinsen darf. Sie verschweigt aber auch die nicht die angenehmeren Seiten des Seniorentums, ja die gibt es. In diesem Buch bekommen wir Jüngeren das immer wieder unter die Nase gerieben. Sie berichtet so herzerwärmend von den schönen Seiten dieses Lebensabschnittes, das man unweigerlich zu dem Schluss kommt: „Alt werden ist gar nicht so schlimm“. Man muss nur mit Humor nehmen, was sich nicht vermeiden lässt und genießen, was früher nicht möglich war.

Virginia Ironside schreibt wunderbar frech, was den Leser in Kombination mit ihrer Offenheit und Ehrlichkeit immer wieder lächelnd den Kopf schütteln lässt. Nicht nur ein tolles Geschenk für alle, die sich langsam aber sicher dem Alter stellen müssen. Auch jüngeren Lesern würde ich empfehlen mal rein zu schnuppern, um sich diese Welt ein wenig näher bringen zu lassen. Wer gerne mehr davon hätte, kann gleich in Virginia Ironsides erstem Buch „Nein! Ich will keinen Seniorenteller!“ weiter lesen.

Nein! Ich geh nicht zum Seniorentreff! – Virginia Ironside
255 Seiten – Goldmann
ISBN 9783442312573, 17,99 €
Hardcover

Keine Kommentare

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: