Belletristik Besprechungen

Vea Kaiser – Makarionissi oder die Insel der Seligen

12. August 2015

Makarionissi

Yiayia Maria bestimmt schon vor der Geburt ihrer Enkelin Eleni, dass die eines Tages ihren Cousin Lefti heiraten soll, um den Fortbestand der Familie zu sichern. Doch Eleni ist eigensinnig, stur und lehnt sich gegen alles und jeden auf. Als sie sich lautstark gegen die Diktatur wendet, die auch in ihrem kleinen Dorf an der albanisch-griechischen Grenze Einzug hielt, bleibt ihr allerdings nichts anderes übrig als Lefti zu heiraten, um aus dem Land zu kommen. Die beiden landen in Hildesheim, wo Eleni mit so mancher deutscher Eigenschaft ihre Probleme hat, zum Beispiel mit dem deutschen „Nein!“. Während Lefti sich in der Fabrik, in der er eine Anstellung fand, sofort wohlfühlt und seine Arbeit liebt. Die Leben der beiden haben immer weniger gemeinsam, irgendwann verschlägt es Lefti nach St. Pölten, während Eleni in der Welt herumkommt, bevor sie auf Makarionissi landet. Dort fühlt auch sie sich endlich angekommen. Aber voller Schrecken muss sie erkennen, dass sie gar nicht so anders ist, als all das, wogegen sie sich jahrelang gesträubt hat.

„Makarionissi oder die Insel der Seligen“ ist eine großartige Familiengeschichte über fünf Generationen hinweg. Generationen, die sich lieben und hassen, einander verfluchen und verstoßen, um dann doch füreinander da zu sein. Wie es sich in einer Familie eben gehört. Für Außenstehende und Angeheiratete ist das nicht immer leicht zu verstehen oder gar zu ertragen. Als Leser hat man seinen Spaß mit den schrulligen Familienangehörigen, die einem mal mehr, mal weniger sympathisch sind. So manche Szene wird mir noch lange in Erinnerung bleiben.

Von Vea Kaiser wunderbar sprachlich umgesetzt, sehr lebendig und voller Bilder. Man sieht das alte griechische Dorf mit dem demnächst zerfallenden Haus der Familie ebenso vor sich, wie Hildesheim, das nach der Zerstörung im Krieg noch im Wiederaufbau ist.

„Makarionissi“ ist die perfekte Lektüre für entspannte Tage, eine Geschichte in die man eintaucht um am Ende mit einem leicht wehmütigen Gefühl Abschied zu nehmen von Familie Zifkos.

"buchhandel.de/

Makarionissi oder die Insel der Seligen – Vea Kaiser
464 Seiten, Kiepenheuer & Witsch Verlag
ISBN 9783462049282, 10,99 €
Taschenbuch

Online kaufen beim Buchhändler um die Ecke:
buchhandel_de_Logo_Einbindung_200px_4c

eBook
ISBN 9783462309256, 9,99 €

Online kaufen beim Buchhändler um die Ecke:
buchhandel_de_Logo_Einbindung_200px_4c

Leseprobe:

Keine Kommentare

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: