Monatsrückblick

Top 3 im Juli 2017

1. August 2017

Mich auf drei Bücher zu beschränken ist nicht leicht, weil ich so unterschiedliches las, das mich auf ganz unterschiedliche Weise begeisterte. Was nicht in dieser kurzen Liste auftaucht, ist also nicht unbedingt schlechter, die Qual der Wahl war wirklich groß.

Sylvain Neuvel – Giants I, Sie sind erwacht

Für alle, die spannende Unterhaltung mögen. Klassisches Science Fiction Setting, aber durch den ungewöhnlichen Erzählstil ein besonderes gelungener Spannungsbogen. Erzählt wird nur in Gesprächsprotokollen und Tagebucheinträgen. Worum geht es? Eine riesige Roboterhand wird in der Erde vergraben gefunden, dort lag sie schon seit 3000 Jahren. Wo kommt sie her und wo ist der Rest des Roboters?

Zoë Beck – Die Lieferantin

Thriller kann man nicht nur mit viel Gewalt und Blut spannend gestalten. Gut durchdachter politischer Hintergrund und fünf geschickt aufeinander zulaufende Handlungsstränge können auch verdammt spannend sein. Worum geht es? London 2019, die alten Drogenbosse bekommen Konkurrenz von einer neuern Lieferantin und kalte Füße. Sie muss ausgeschaltet werden! Brexit und seine Folgen spielen auch eine wichtige Rolle.

Benitz & Steigerwald – Lady Mechanika

Lady Mechanika weiß nicht, wer ihr mechanische Arme und Beine verpasste. Als ein Mädchen mit mechanischen Händen gefunden wird, hofft sie, ihren Schöpfer zu finden. Wunderbar gezeichnetes Steam Punk Abenteuer, von dem dem noch weitere Bände folgen werden. Die in Sepiatönen gehaltenen detailreichen Zeichnungen verbreiten eine wunderbare Atmosphäre, die Geschichte ist spannend und nicht zu flach, der nächste Band wird von mir sehnsüchtig erwartet.

 

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

%d Bloggern gefällt das: