Besprechungen Kinder-/Jugendliteratur Phantastik

Tommy Krappweis – Götterdämmerung, Mara und der Feuerbringer III

12. Oktober 2011

Noch immer steht Ragnarök bevor. Mara und Professor Weissinger läuft die Zeit davon, Loge wird immer mächtiger und noch immer weiß Mara nicht, was Thurisaz mit seinen Seminaren bezwecken will. Warum stärkt er Loge? Was hat er vor? Können die fast vergessenen Götter der nordischen Mythen ihr helfen? Wird Ratatösk ihr wieder auf die Nerven gehen und die Frisur zerstören? Kann Mara Loge besiegen und die Welt retten?

Viele Fragen, die sich im Verlauf der ersten beiden Bände angesammtelt hatten, hier werden sie endlich alle beantwortet. Wie es sich für den Abschlussband einer Trilogie gehört, kommt es zum grandiosen Showdown und die eine oder andere Überraschung hat der Autor auch noch für seine Leser parat.

Vor das Vergnügen haben die Götter allerdings den Schweiß gesetzt. Bei diesem Band fiel mir der Einstieg etwas schwerer, als bei den ersten beiden. Zum einen störte mich ein gewisser Sprachfehler, an dem der Autor scheinbar so viel Spaß hatte, dass er ihn seitenlang absolut sinnlos überreizte. Außerdem findet sich diesem Band das, was ich in den ersten beiden so gar nicht vermisst hatte: Mara und die Jungs. Siegfried anzuschmachten war ok, das hier ist ein anderes Kaliber. Eigentlich fand ich es sehr angenehm, dass einem diese Thematik ausnahmsweise mal in einem Jugendbuch erspart bleibt. Aber es sollte wohl nicht sein.

Wer sich an diesen Punkten ebenfalls stören könnte und jetzt überlegt, das Buch gar nicht erst zu lesen, sei beruhigt. Nach ungefähr einhundert Seiten findet der Autor wieder in seine alte Spur zurück und die Geschichte macht genauso viel Spaß wie schon zuvor. Mara und Professor Weissinger bekommen diesmal Unterstützung, die nicht auf den Mund gefallen ist. Die Auflösung der Geschichte ist rundherum gelungen, sehr spannend mit ein paar Überraschungen und alle Fragen werden geklärt.

Es tauchen einige neue alte Götter auf, amüsanter habe ich noch nie so viel über germanische Mythologie gelernt. Mein kleiner puscheliger Lieblingsfeind hatte auch wieder einige tolle Auftritte, vielen Dank dafür an Tommy. Nach diesen Büchern sehe ich Eichhörnchen mit anderen Augen.

Der Abschied von Mara fiel mir schwer, die freche Kröte ist mir ans Herz gewachsen. Aber wer weiß, vielleicht gibt es ja doch irgendwann noch Nachschub.

Götterdämmerung, Mara und der Feuerbringer III – Tommy Krappweis
358 Seiten, SchneiderBuch
ISBN 9783505126482, 12,99 €
Hardcover

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

%d Bloggern gefällt das: