Besprechungen Kinder-/Jugendliteratur Phantastik

Tahereh Mafi – Ich fürchte mich nicht

23. Juli 2012

 

Juliette wurde weggesperrt, in einer Irrenanstalt. Nicht weil sie verrückt wäre, viel schlimmer. Ihre Berührung ist tödlich. Selbst ihre Eltern hatten zuviel Angst vor ihr. Seit fast einem Jahr hat sie keine Menschenseele mehr gesehen, mit niemandem gesprochen. Doch dann ändert sich alles. Sie soll als Waffe missbraucht werden, den Machthabern als Folterknecht dienen. Die Welt hat sich verändert, seit sie eingesperrt wurde. Kann und will sie, die eigentlich nie jemandem Leid antun wollte, diese Rolle erfüllen? Wem kann sie vertrauen? Ist sie wirklich ganz alleine auf der Welt?

“Ich fürchte mich nicht” wird für Biss-Leser angepriesen, was mich erst einmal abschreckte. Biss-Leser werden nicht enttäuscht werden, es gibt wirklich eine schöne Liebesgeschichte. Aber sie ist nicht halb so kitschig und blumig wie bei Bella und Edward. Das lässt schon die hier gezeichnete dystopische Welt nicht zu. Düster, beinahe hoffnungslos, aber nur beinahe. Natürlich gibt es Widerstand gegen die Obrigkeit. Die sich langsam entwickelnde Romanze ist nur ein Teil der spannenden Handlung, actionreiche Szenen sind wesentlich häufiger als Liebesszenen.
Seine Sprache macht dieses Buch zu etwas Besonderem. Juliette flüchtet sich in Bücher, seit sie lesen kann. Ihre Gedanken lesen sich sehr bildhaft und intensiv. Es ist auch das erste Mal, dass mir in einem Buch durchgestrichene Wörter auffielen, eine Schreibweise, die aus Blogs bekannt ist.

Auch “Ich fürchte mich nicht” ist mal wieder der erst Band einer Reihe. Es endet so spannend, dass ich zu gerne gleich weiter gelesen hätte. Denn jetzt geht es in eine Richtung, die mir wirklich gut gefällt. Welche das ist, würde zuviel verraten, deshalb schweige ich.

Endlich mal wieder ein Jugendbuch, das mich wirklich begeistert hat, auch wenn es ein paar Klischees der Dystopie eindeutig erfüllt. Teile der Handlung bleiben bis zu letzt rätselhaft, was einen spätestens die zweite Hälfte des Buches regelrecht verschlingen lässt.

Ich fürchte mich nicht – Tahereh Mafi
318 Seiten – Goldmann Verlag
ISBN 9783442313013, 16,99€
Hardcover

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

%d Bloggern gefällt das: