Browsing Tag

Urban Fantasy

Besprechungen Phantastik

Stefan Bachmann – Der Palast der Finsternis

17. September 2017

Fünf Jugendliche sind auf dem Weg zu einem Abenteuer, sie dürfen als erste einen unterirdischen Palast in Frankreich erforschen, der gerade erst entdeckt wurde. Anouk ist eine von ihnen, gemeinsam haben sie alle nur ihr Alter, zarte 17 Jahre. Sie freuen sich auf ein archäologisches Abenteuer, nicht erwartet haben sie ein Panoptikum lebensgefährlicher Fallen und seltsamer Vorkommnisse. Was geschieht hier, im Palast der Finsternis? Und wie kommen sie lebend wieder heraus? Weiterlesen

Besprechungen Phantastik

Ben Aaronovitch – Der Galgen von Tyburn

19. Mai 2017

Peter schuldet Lady Tyburn einen Gefallen, seit sie ihn aus einer misslichen Lage befreite. Den fordert sie jetzt ein, er soll ihre Tochter aus den Ermittlungen in einem mysteriösen Todesfall heraushalten. Das gelingt ihm nicht so ganz, stattdessen kommen noch ein paar Dinge mehr ans Licht, die die Beteiligten lieber unter den Teppich gekehrt hätten. So ist das eben, wenn in einem unbewohnten Loft ein totes Mädchen mit einer Überdosis liegt, dessen Vater zur High Society Londons gehört. Weiterlesen

Besprechungen Phantastik

Kevin Hearne – Erwischt, Die Chronik des Eisernen Druiden V

16. Januar 2017

erwischt

Nach zwölf langen Lehrjahren ist es endlich so weit, Atticus kann seine Schülerin Granuile an die Erde binden und damit zur Druidin machen. Dann ist er endlich nicht mehr der letzte Druide auf der Welt. Aber Atticus hat sich einfach zu viele Feinde gemacht, während des Rituals werden sie mehrmals gestört. Seine Tarnung ist aufgeflogen, die Götter und Feen wissen, dass er noch lebt und so mancher will jetzt endlich Rache nehmen dürfen. Und nicht nur die wollen ihm an die tätowierte Haut, da wären auch noch ein paar Vampire und Dunkelelfen, die ihm auf den Fersen sind. Weiterlesen

Besprechungen Phantastik

Kevin Hearne – Getrickst, Die Chronik des Eisernen Druiden IV

17. April 2016

Getrickst

Nachdem er in Asgard die Götterpopulation schmerzhaft reduzierte, bleibt Atticus eigentlich nur noch ein Weg, sich der göttlichen Rache zu entziehen: Sterben. Das tut er dann auch, mit Hilfe von Coyote, dem Trickstergott der Navajo. Aber die Morrigan warnt ihn nicht grundlos, mit einem Trickster Geschäfte zu machen endet selten so, wie man sich das vorstellt. Der einen Todesdrohung kaum entronnen, hat Atticus schon die nächsten Feinde an den Hacken kleben, die nur nach einem trachten, seinem Leben. Dieses Mal verdankt er die aber nicht der eigenen Dummheit, zumindest nicht nur, sondern Coyote. Der sich auch gleich mal aus dem Staub macht… Weiterlesen

Besprechungen Phantastik

Tad Williams – Spät dran am Jüngsten Tag, Bobby Dollar III

5. Oktober 2015

Spaetdran

Anwaltsengel Bobby ist zurück aus der Hölle, seinen Frieden hat er aber nicht gefunden. Wie auch, wenn er ständig umziehen muss, weil er verfolgt und attackiert wird. Schon wieder wird er von seltsamen Geräuschen geweckt, ist ganz sicher nicht alleine. Scheinbar glauben einige Leute, dass er etwas Wichtiges in seinem Besitz hätte oder zumindest weiß, wo es sich befindet. Dumm nur, dass er es eben nicht weiß, denn er könnte es selbst gebrauchen, um seine Geliebte Caz aus den Fängen des Erzdämons Eligor zu befreien. Vertrauen kann er schon lange niemandem mehr, selbst seine Freunde scheinen sich gegen ihn zu wenden. Wie gut, dass er nette Nachbarn hat. Weiterlesen

Besprechungen Phantastik

Kevin Hearne – Verhext, Die Chroniken des eisernen Druiden II

22. Mai 2014

Verhext

Nachdem der Druide Atticus gezwungen war, einen Gott zu erschlagen, ist es vorbei mit seiner Ruhe. Ständig klopfen nun andere Götter an um ihm zu sagen, dass er das ja nicht bei ihnen versuchen soll. Aber sie hätten da einen Rivalen, der sie schon lange nervt… Atticus würde aber nicht schon mehrere tausende Jahre lang leben, wenn er bei solchen Spielchen mitmachen würde. Erst einmal hat er auch ganz andere Probleme, irgendjemand hat hinterrücks versucht, ihn zu ermorden. Sein erster Verdacht fällt auf den Hexenzirkel, der in der gleichen Stadt herrscht. Immerhin haben ein paar seiner Mitglieder schon einmal versucht, ihn aus dem Weg zu räumen. Aber er muss schon schnell feststellen, dass nicht nur er angegriffen wurde. Ein alter Feind will ihm ans Leder und ist dabei nicht zimperlich. Also muss Atticus wohl oder übel doch wieder zum Schwert greifen. Aber was haben der große Priester und der kleine Rabbi damit zu tun, die ihn in seinem heidnischen Buchladen aufsuchen? Weiterlesen