Browsing Tag

High Fantasy

Besprechungen Phantastik

Leigh Bardugo – Das Lied der Krähen

5. November 2017

Kaz ist zwar noch relativ jung, aber mit allen Wassern gewaschen, wie es eben so ist, wenn man sich alleine im Barrel von Ketterdam durchschlagen musste. Inzwischen ist er die rechte Hand des Chefs der Dregs, einer der rivalisierenden Gangs in der Hafenstadt Ketterdam. Als ein Kunde ihm einen schier unmöglichen Auftrag vorschlägt, kann er wegen der fürstlichen Bezahlung nicht ablehnen. Schafft er es, in die Eisfestung einzudringen, hat er den Rest seines Lebens keine Geldsorgen mehr. Wenn nicht, kann ihm das auch egal sein, dann ist er tot. Alleine schafft er es auf keinen Fall, also heuert er fünf andere Außenseiter an, die der Versuchung des schnellen Reichtums ebenso wenig widerstehen können, wie er selbst. Weiterlesen

Besprechungen Phantastik

Tad Williams – Das Herz der verlorenen Dinge

28. März 2017

Die Nornen wurden besiegt, aber auf ihrer Flucht in den Norden plündern und morden sie. So sehr sich Herzog Isgrimnur nach Frieden und seiner Gattin sehnt, um in Ruhe seinen Sohn betrauern zu dürfen, es ist ihm nicht gegönnt. Die Weißfüchse müssen endgültig aus Osten Ard verjagt werden, damit sich dieser furchtbare Kampf nicht wiederholt, in dem Tausende ihr Leben ließen. Die Nornen verschanzen sich in einer ihrer ehemaligen Festungen, hier wird sich entscheiden, wer endgültig siegt. Können die Menschen die Mauern zu Fall bringen und die Nornen für immer und ewig aus ihrem Land verjagen? Weiterlesen

Besprechungen Phantastik

Anthony Ryan – Der Herr des Turmes, Rabenschatten II

26. September 2015

HerrdesTurmes

„Der Herr des Turmes“ ist die Fortsetzung zu „Das Lied des Blutes“ und auch hier dreht sich vieles wieder um Vaelin Al Sorna, auch bekannt als Hoffnungstöter oder Dunkelklinge. Musste er im letzten Band noch lernen, dass seine Gabe nichts Böses ist, wie der Glaube alle denken lässt, vertraut er seinem Lied nun und folgt ihm. Es führt ihn nach Varinsburg zu Malcius Al Nieren, der seit dem Tod seines Vaters über die Königslande herrscht. Vaelin wünscht sich nach zu vielen Schlachten eigentlich nur eines, endlich in Frieden leben zu dürfen. Doch der König hat andere Pläne mit ihm und ernennt ihn zum Turmherrn der Nordlande. Vaelin willigt ein, in der Hoffnung, dort Frieden zu finden und vielleicht auch etwas über Frentis zu erfahren. Der Bruder, der angeblich in der Schlacht fiel, aber sein Lied sagt ihm, dass dem nicht so war. Die ersehnte Ruhe ist ihm allerdings nicht gegönnt. Weiterlesen

Besprechungen Phantastik

Markus Heitz – Der Triumph der Zwerge, Die Zwerge V

3. März 2015

IMG_20150214_143937

Im Geborgenen Land herrscht Frieden, die Albae wurden besiegt, die Elben kommen zurück und bei den Menschen und Zwergen herrscht ungewohnte Ruhe. Aber die Helden können sich nicht lange ausruhen, an den Toren zum Jenseitigen Land taucht ein unbekannter Gegner auf, mächtig und kaum zu bezwingen. Eine neue Gefahr? Die Prophezeiung der Elben behauptet, dass nur die Zwerge ihn besiegen können. Doch viele von ihnen sind nicht mehr übrig, nach den Jahren, in denen sie das Geborgene Land beschützten. Können sie den Elben wirklich vertrauen? Was ist mit dem Mädchen, das Mallenia als Patentochter annahm, gefunden im Jenseitigen Land? Dann taucht auch noch Tungdil auf, ist es dieses Mal der echte Tungdil, oder werden sie schon wieder getäuscht? Vertrauen fällt schwer, auch in dieser Zeit des scheinbaren Friedens. Können sie gemeinsam gegen die neue Gefahr bestehen? Weiterlesen

Besprechungen Phantastik

Daniel Illger – Skargat, Der Pfad des schwarzen Lichts

25. Februar 2015

Skargat

Mykar wurde in einem verfluchten Jahr geboren. Sein Vater ist sicher, der Junge ist ein Wechselbalg, im Dorf wird er nicht anerkannt. Er hat nur einen einzigen Freund, Cay. Als eines Tages ein grausames Verbrechen geschieht, machen die Dorfbewohner den armen Mykar dafür verantwortlich, prügeln ihn halb tot und werfen ihn in den Wald. Jahre später wird Cay beschuldigt, einen Adeligen ermordet zu haben. Mykar muss seinem einzigen Freund beistehen und seine Unschuld beweisen, er kehrt aus dem Wald zurück. Doch wie soll er in die Stadt kommen und warum sollte ihn jemand anhören? Der Zufall steht ihm zur Seite, er trifft die Magd Scara und ihren allzeit betrunkenen Herrn Justinius, die beschließen, ihm zu helfen, wenig später auch die geheimnisvolle Vanice. Vier Gestalten, eine merkwürdiger als die andere, im Kampf um die Gerechtigkeit. Dachten sie, denn schon bald stellt sich heraus, dass noch viel mehr auf dem Spiel steht, als nur Cays Leben. Böse Geister, schwarze Jäger, Leichenfresser, das sind nicht nur Ammenmärchen, mit denen man kleinen Kindern Angst einjagt… Weiterlesen

Besprechungen Phantastik

Oliver Plaschka – Das Licht hinter den Wolken

5. Mai 2013

LichtWolken

„Das Licht hinter den Wolken“ erzählt von einer Welt, in der kaum noch Magie existiert. Die alten Völker werden gejagt, das Besondere hat hier keinen Platz. Und doch existiert es. Da sind zum Beispiel April, die eine besondere Gabe hat und Janner, ein halber Fealv, immer auf der Suche nach seinem sagenhaften Vater. Oder Cassiopeia, in hohem Stand geboren verlor sie schon früh alles, was sie hatte und lernte zu kämpfen. Ihre Wege treffen sich, ihre Schicksale sind verwoben. Ebenso wie mit dem des Zauberers Sarik, der eine Aufgabe zu erfüllen hat.

LichtWolken2Oliver Plaschka hat mit „Das Licht hinter den Wolken“ seinen ersten High Fantasy Roman verfasst. Bisher spielten alle seine Bücher in Welten, die im Grunde unserer realen entsprachen, mit ein paar Besonderheiten. Hier hat er eine neue Welt aufgebaut, mit verschiedensten Facetten, die sie bunt und abwechslungsreich sein lassen. Es gibt römische Gesellschaftsordnungen, aber auch Beschreibungen, die an ein Western Setting erinnern. Es fällt nicht schwer, sich darauf einzulassen und viel zu schnell in dieser Welt zu versinken. Weiterlesen