Besprechungen Krimis und Thriller

Sonja Rüther – Eine Spur aus Frost und Blut

12. November 2015

SpurFrostBlut

Frau Holle ist ungehalten. Jahrhunderte lang hielten sich die Menschen an ihre Abmachung und schickten ihr jedes Jahr ein Mädchen, um ihr zur Hand zu gehen. Denn die Unsterblichkeit hat Frau Holle nicht vor dem Altern bewahrt, ihre Aufgaben wurden zu anstrengend. Doch jetzt kommen keine Mädchen mehr. Wohl oder übel muss sie sich auf die Erde begeben um zu erfahren, was passiert ist. Ohne Hilfe wird es nicht schneien, ohne Schnee kommt es zur Katastrophe. Auf der Erde wird sie allerdings schon erwartet. Von all den Pechmaries, die sie im Laufe der Zeit mit Unsterblichkeit „gesegnet“ hat.

„Eine Spur aus Frost und Blut“ ist die Fortsetzung des bekannten Märchens „Frau Holle“. Die Gebrüder Grimm waren ja schon nicht unbedingt zimperlich, wenn man ihre Fassungen der gesammelten Märchen liest. Aber Sonja Rüther setzt noch eins drauf. Letztes Jahr um diese Zeit gruselte ich mich mit ihrer Geschichte über einen gewissen Weihnachtsbaum, dieses Jahr ist es Frau Holle. Wenn sie so weitermacht, bekomme ich bald Angst vor Weihnachten.

Denn das kann Sonja Rüther wirklich gut, eiskalten Horror in fesselnde Geschichten packen. Egal in welcher Länge, das hat sich auch schon mit „Blinde Sekunden“ bewiesen. Aber sie braucht nicht viele Seiten, um ihren Lesern die eine oder andere Gänsehaut zu bescheren.

Eine großartige Horror-Kurzgeschichte, perfekt für das kleine Grusel-Vergnügen zwischendurch.

"buchhandel.de/

Eine Spur aus Frost und Blut – Sonja Rüther
ca. 50 Seiten, Dotbooks Verlag
ISBN 9783958244252, 2,99 €
eBook

Online kaufen beim Buchhändler um die Ecke:
buchhandel_de_Logo_Einbindung_200px_4c

3 Kommentare

  • Antworten TPBuehner 8. Dezember 2015 von 06:57

    Danke für den Lesetipp! Mal sehen, ob sich die Geschichte zum Vorlesen für Erwachsene unter dem Tannenbaum eignet. 🙂

    • Antworten Papiergeflüster 8. Dezember 2015 von 07:12

      Ich würde sagen ja, ist eventuell nur etwas zu lang . In der Anthologie “Aus dunklen Federn” ist eine kürzere von ihr drin, über einen sehr grausigen Weihnachtsbaum. Die wäre vielleicht noch besser zum vorlesen.

      • Antworten TPBuehner 8. Dezember 2015 von 07:19

        Super – dann sehe ich mir die Federn gleich mal an. Danke!

    Hinterlasse eine Antwort

    %d Bloggern gefällt das: