Besprechungen Krimis und Thriller

Sebastian Fitzek – Passagier 23

18. November 2014

Passagier23

Jedes Jahr verschwinden im Durchschnitt 23 Passagiere spurlos von Kreuzfahrtschiffen, durch Unfälle und Selbstmord. Vor fünf Jahren verlor Martin Schwartz seine Frau und seinen Sohn während einer Kreuzfahrt. An den angeblichen Selbstmord glaubt er bis heute nicht. Da erreicht ihn ein merkwürdiger Anruf, er soll sofort auf die „Sultan“ kommen, das Schiff, auf dem das Unglück damals geschah. Dort ist ein Mädchen aufgetaucht, das acht Wochen lang verschwunden war, im Arm den Teddy seines Sohnes. Was geschieht wirklich auf diesem Kreuzfahrtschiff, auf dem immer wieder Menschen unter seltsamen Umständen verschwinden?

„Passagier 23“ ist ein klassischer Fitzek mit Suchtpotential. Der Autor führt seine Leser gerne mal auf falsche Spuren, am Ende steckt immer noch ein bisschen mehr dahinter, und es macht einfach Spaß denen zu folgen. Empfindlich sollte man als Leser nicht sein, das wird schon auf den ersten Seiten sehr schnell klar. Aber Sebastian Fitzek übertreibt es nicht mit den ekligen Details einer Tat, eher schockiert die eiskalte Art, auf die sie geschehen. Wichtiger sind dem Autor die verschiedenen Wege, die er dem Ermittler und den Lesern anbietet, um ihnen dann doch eine Nase zu drehen, die Lösung liegt doch nicht so nah.

Fitzek schreibt keine anspruchsvollen Thriller, sondern solide Unterhaltung mit hohem Pageturner Faktor. Genau das richtige, um mal wieder ein Buch am Stück weg zu lesen und sich dabei einfach gut unterhalten zu fühlen.

Passagier 23 – Sebastian Fitzek
425 Seiten, Droemer Verlag
ISBN 9783426199190, 19,99 €
Gebunden
ISBN 9783426425695, 14,99 €
eBook

Online kaufen bei einer zufällig ausgewählten Würzburger Buchhandlung

1 Kommentar

  • Antworten Leserückblick November 2014 - Papiergeflüster 1. Dezember 2014 von 21:44

    […] Sebastian Fitzek – Passagier 23 Fünf Jahre ist es her, dass seine Frau und sein Sohn auf einer Kreuzfahrt verschwanden. Angeblich […]

  • Hinterlasse eine Antwort

    %d Bloggern gefällt das: