Besprechungen Gezeichnetes Phantastik

Ransom Riggs & Cassandra Jean – Die Insel der besonderen Kinder (Comic-Adaption)

17. Oktober 2016

inselbesonderkinderc

Als Jacob klein war, liebte er die fantastischen Geschichten seines Großvaters über dessen Zeit in Miss Peregrines Kinderheim. Die Fotos der Freunde faszinierten ihn, alle diese Kinder hatten besondere Fähigkeiten. Sie konnten schweben, waren unsichtbar oder unglaublich stark. Umso älter Jacob wird, umso weniger glaubt er an diese Geschichten. Bis er nach dem Tod seines Großvaters feststellen muss, dass es doch nicht einfach nur Geschichten waren, es gibt tatsächlich einen wahren Kern in ihnen. Jacob macht sich auf die Suche nach dem geheimnisvollen Kinderheim und wird selbst in eine abenteuerliche Geschichte verstrickt.

Die Romanvorlage zu diesem Comic hatte ich schon vor einigen Jahren gelesen, bevor ich jetzt endlich den zweiten Band lese, konnte ich die Geschichte mit diesem Comic wunderbar auffrischen. Und feststellen, dass alle wesentlichen Inhalte perfekt zusammengefasst waren, kein Wunder, der Autor hatte ja selbst die Finger im Spiel. Auch die im Roman enthaltenen Fotos wurden passend eingebaut.

Die Zeichnerin Cassandra Jean hat die Stimmung wunderbar eingefangen, Ransom Riggs sagt dazu selbst: „Cassandra Jeans Adaption meiner Geschichte ist so nahe dran an den Bildern in meinem Kopf, die ich hatte, als ich den Roman geschrieben habe, dass ich fast befürchte, sie hat einen geheimen Zugang zu meinem Gehirn gefunden.“ Gibt es eine größere Auszeichnung für eine Comic-Adaption?

Die Zeichnungen wirken ähnlich wie Manga, aber mit deutlich westlichem Einschlag. Farben werden nur sparsam eingesetzt. Alle Szenen in der „Realität“ sind komplett schwarzweiß, nur die Szenen im Kinderheim wurden coloriert, aber auch sehr sparsam, meist nur mit einer bestimmten Farbe pro Szene. Was sie noch stärker wirken lässt.

Die Comic-Adaption hat mich so sehr überzeugt, dass ich noch überlege, den zweiten Band nur in dieser Form zu lesen. Die zu dieser ganz besonderen Geschichte einfach wunderbar passt.

"buchhandel.de/

Die Insel der besonderen Kinder (Comic-Adaption) – Ransom Riggs & Cassandra Jean
Deutsch von Nina Olligschläger
272 Seiten, Carlsen Verlag
ISBN 9783551728265, 14,90 €
Softcover

supportyourlocalbookdealer

5 Kommentare

  • Antworten thatyvo 29. Oktober 2016 von 18:09

    Ich liebe die Zeichnungen von Cassandra Jean <3 Sie mal so gut wie alles für Cassandra Clare und es freut mich unheimlich, dass sie jetzt außerhalb davon wahrgenommen wird 🙂
    Die Insel der besonderen Kinder muss ich allerdings immer noch lesen – irgendwie hats mich nie so gereizt. Würdest du sagen, der Comic an sich reicht auch, um das alles zu verstehen?

    • Antworten Papiergeflüster 29. Oktober 2016 von 18:11

      Der Comic reicht definitiv, um alles zu verstehen. Wenn es Dich sonst gar nicht reizt, Dir der Stil der Zeichnerin aber sowieso gefällt, würde ich sagen das ist ein klarer Fall für den Comic. 😉

      • Antworten thatyvo 29. Oktober 2016 von 18:50

        Alles klar, danke dir! =)

  • Antworten Heffa Fuzzel 6. November 2016 von 20:16

    Das ist ja voll cool, dass es von dem Buch auch eine Comic-Adaption gibt. Hab die Geschichte zwar nur als Film bisher gesehen, aber ich glaub dass es als Comic auch ziemlich cool ist.
    Lg Heffa

    • Antworten Papiergeflüster 6. November 2016 von 20:28

      Den Film habe ich noch nicht gesehen, aber der Comic ist wirklich toll.

    Kommentar verfassen

    %d Bloggern gefällt das: