Besprechungen Kinder-/Jugendliteratur Phantastik

Polly Shulman – Die geheime Sammlung

15. Mai 2010

GeheimeSammlung

Elizabeth bekommt einen Aushilfsjob im Respositorium der Verleihbaren Schätze. Einem ganz besonderen Museum, in dem man sich allerhand ausleihen kann, zum Teil wirkliche Schätze mit historischem Hintergrund, wie zum Beispiel eine Perücke von Marie Antoinette. Doch noch viel wertvoller sind die Stücke in der geheimen Sammlung. Im Grimm-Sammelsurium finden sich zum Beispiel allerhand magische Dinge, wie ein Tischlein-deck-dich. Doch immer mehr dieser besonderen Stücke verschwinden, jemand stiehlt sie oder ihre Magie. Wird Elizabeth den Täter finden? Nur wenige Leute haben Zugang zur geheimen Sammlung, wem kann sie vertrauen?

„Die geheime Sammlung“ ist eine schöne Mischung aus moderner Jugendgeschichte und Märchen. Elizabeth kam neu an ihre Schule und hat Probleme Anschluss zu finden. Während ihres Abenteuers findet sie Freunde und in der Arbeit einen Ausgleich zu ihrem Leben zu Hause, das manchmal an ein trauriges Märchen erinnert. Im Respositorium der Verleihbaren Schätze herrscht eine wunderbar märchenhafte Stimmung, nicht nur dank all der verzauberten Stücke. Schon die Beschreibung des Gebäudes und der verschiedenen Magazine lädt zum Träumen ein. Während des Lesens meint man die Rohrpost durch die Leitungen rumpeln zu hören und den Staub der Jahrhunderte riechen zu können.

Die Märchen der Gebrüder Grimm sind natürlich immer wieder Thema im Buch. Nicht nur die kindgerechten, es wird auch von den weniger schönen, dafür umso brutaleren und zum Teil auch beängstigenden, Märchen berichtet, was mir sehr gut gefiel. Nach der Lektüre von „Die geheime Sammlung“ hatte ich große Lust, mal wieder in den gesammelten Hausmärchen der Grimms zu schmökern.

Ein richtiges Wohlfühlbuch, perfekt um ein Wochenende lang in einer anderen Welt zu verschwinden, zusammen mit Siebenmeilenstiefeln, Greifen, Sternensprossen und allerhand anderen magischen Dingen.

Die geheime Sammlung – Polly Shulman
345 Seiten, PAN-Verlag
ISBN 9783426283318, 14,95€
Hardcover

8 Kommentare

  • Antworten nantik 15. Mai 2010 von 16:16

    Hört sich wie die perfekt Lektüre für einen verregneten Sonntag an. Vielen Dank für den Tip!

  • Antworten Katrin (BuchSaiten) 15. Mai 2010 von 16:21

    Oh das klingt sehr gut, wie praktisch, dass es bereits hier liegt 😉

    Sag mal sind deine Bücher vom Wumbaba bei dir angekommen?

    LG
    Katrin

    • Antworten Emily 15. Mai 2010 von 19:49

      @all: Viel Spaß damit, für ein Wochenende wie dieses ist es wirklich ideal.

      @Katrin: Nein, die Wumbaba-Bücher sind leider noch nicht angekommen, habe schon bei Stefan nachgefragt, er kümmert sich darum. Wenn sie da sind, blogge ich natürlich auch darüber 🙂

  • Antworten Jennyfer 15. Mai 2010 von 16:51

    Das hört sich sehr gut an und nach einem perfekten Buch für mich 🙂 Es steht bereits auf meinem Wunschzettel und ich werde es mir bald wohl auch kaufen.

  • Antworten buecherdiebin 15. Mai 2010 von 17:19

    Wow, wunderschönes Cover !
    Inhaltlich weiß ich noch nicht so ganz, ob es etwas für mich ist, ich werde dann wohl erstmal ein paar weitere Rezensionen abwarten 😉

  • Antworten Sarah 22. Mai 2010 von 12:14

    Schöne Rezension! Ich fand “Die geheime Sammlung” auch sehr schön und hatte total Spaß beim Lesen 🙂

  • Antworten Auglia 1. Juni 2010 von 23:35

    Ich hab das Buch vorhin durch Zufall entdeckt und mir kam dabei eine Frage, auf die ich auf die Schnelle keine Antwort finden konnte, aber vielleicht kannst du mir weiterhelfen: Polly Shulman ist doch eine anmerikanische Autorin, gibt es “Die geheime Sammlung” auch auf Englisch? Ist es sogar dieses Buch: The Grimm Legacy?

    • Antworten Emily 2. Juni 2010 von 07:41

      @Auglia: Habe gerade mal im Buch nachgesehen. Ja, das Original heißt “The Grimm Legacy”.Solltest Du es auf Englisch lesen würde mich interessieren, wie das Tischlein-deck-dich oder der Knüppel-aus-dem-Sack dort heißen. 🙂

    Hinterlasse eine Antwort

    %d Bloggern gefällt das: