Besprechungen Gezeichnetes

Pénélope Bagieu – California Dreamin‘, Cass Elliot and The Mamas & the Papas

19. Juli 2016

CaliforniaDreamin

Ellens Vater wollte eigentlich Opernsänger werden, wurde dann aber doch Feinkosthändler. Wen wundert es, dass sein Traum auf die Tochter abfärbte, die in New York Karriere als Sängerin machen möchte. Auf den ersten Blick traut ihr das niemand so recht zu, die schlankeste ist sie nicht. Aber kaum singt sie, vergisst jeder ihre Figur, sieht nur noch ihre Ausstrahlung und hört diese unglaubliche Stimme. Nach ein paar Umwegen findet Ellen auch tatsächlich einen Platz in einer Folk-Band. Lernt andere Musiker kennen, Freundschaften und Liebschaften kommen und gehen, es sind die 60er. Was daraus entsteht, sind „The Mamas & the Papas“.

Pénélope Bagieu lernte ich über ihre Graphic Novels “Eine erlesene Leiche” und “Wie ein leeres Blatt” kennen und mag ihren Stil zu zeichnen und zu erzählen unglaublich gerne. Sie schreibt und zeichnet unverblümt. Das passt auch ganz wunderbar zur Hauptfigur dieser Geschichte, Ellen, die unter dem Künstlernamen Cass Elliott bekannt wurde. Eine nach außen starke Frau, die sich keine Komplexe wegen ihrer Figur einreden lässt, sondern mit Ausstrahlung und Charisma punktet. Innerlich aber durchaus auch verletzlich ist.

Die Zeichnungen sind natürlich, frei Hand, hier ist kein Strich mit dem Lineal gezeichnet worden. Nur schwarz weiß, minimalistisch und gerade deswegen so aussagekräftig. Diese Zeichnungen haben genauso viel Ausstrahlung wie Cass. Die Personen ähneln trotz stellenweiser Überzeichnung ihren Vorbildern sehr.

Eine gelungene Graphic Novel über die Geschichte von Cass Elliot und die Entstehung der Band „The Mamas & the Papas“, mit ihren Höhen und Tiefen. Danach noch die Playlist hören, die sich im Anhang des Buches findet, und der Ausflug in die Flower Power Ära ist perfekt.

"buchhandel.de/

California Dreamin‘ – Pénélope Bagieu
Deutsch von Ulrich Pröfrock
272 Seiten, Carlsen Verlag
ISBN 9783551777331, 19,99 €
Softcover

Online kaufen beim Buchhändler um die Ecke:
buchhandel_de_Logo_Einbindung_200px_4c

1 Kommentar

  • Antworten Anya 20. Juli 2016 von 22:23

    Oh, ich brauch keine Playlist, mir lief bereits beim Lesen deines Textes “Monday morning, it was all I hoped…” nach. Falls ich das Buch irgendwo sehe, werde ich es mir sicher ansehen, die Idee dazu gefällt mir. Liebe Grüsse, Anya

  • Hinterlasse eine Antwort

    %d Bloggern gefällt das: