Thomas Finn – Schwarze Tränen

schwarzeTraenen

Lukas Faust landet eher ungewollt in Staufen, der Stadt, in der sein berühmter Vorfahre Doktor Faust angeblich damals zu Tode kam. Eigentlich sucht er nur die Frau, die ihn um sein Geld betrogen hat. Er findet das Zauberbuch von Doktor Faust, geschmückt mit einem so großen Stein, das kann nur Glas sein, denkt er. Von wegen, es ist eine der drei Teufelstränen, wer sie zerstört, kann die Pforten der Hölle öffnen und die Apokalypse herauf beschwören. Nachdem die erste Träne gefunden wurde, kommen Himmel und Hölle in Bewegung, alle wollen die drei Tränen an sich bringen und sind dabei wahrlich nicht zimperlich. Lukas steckt mitten drin, denn nicht nur Doktor Faust ist sein Vorfahre, es fließt noch viel mächtigeres Blut in ihm. Mephistopheles mischt natürlich auch mit, wie man ihn aus dem Klassiker kennt, als schwarzer Pudel. Und ebenso wenig wie damals, sollte man ihm heute trauen. Das lernt Lukas schnell, während der wahnwitzigen Schnitzeljagd auf der Suche nach den beiden anderen Teufelstränen.

» Read more

flattr this!

Selja Ahava – Der Tag, an dem ein Wal durch London schwamm

WalLondonAnna verliert immer mehr den Bezug zu unserer Welt, lebt in ihrer eigenen. Was gestern war, weiß sie kaum noch, aber die Erinnerungen an vergangene Jahre, die kann ihr niemand nehmen. Sie erinnert sich an ihre Zeit mit Antti in Finnland, dem Mann, den sie über alles liebte. Ihren Neuanfang in England mit Thomas, ihr langsames Abdriften in ihre eigene Welt. Und den Tag, an dem ein Wal durch London schwamm.

» Read more

flattr this!

Anthony McCarten – funny girl

FunnyGirl

Azime ist gleichzeitig nur ein Mädchen wie viele andere und doch etwas ganz besonderes. Sie ist Muslimin in London und muss täglich den Spagat zwischen dem Leben in einer westeuropäischen Stadt und dem Leben als Tochter einer Traditionen verhafteten kurdischen Familie meistern. Wie viele ihre Freundinnen auch. Doch dann stürzt ein Mädchen wie sie vom Balkon, Azime ist überzeugt, es war ein Ehrenmord. Sie beschließt aufzustehen, den Menschen zu zeigen, was hier geschieht, was niemand wahrnehmen will. Als erste muslimische Komödiantin. Sie tritt in Burka auf die Bühne und bringt die Menschen mit ihren Witzen zum Lachen, und zum Nachdenken. Aber sie macht sich auch Feinde, wird mit dem Tod bedroht, kann sie so weiter machen? Ist es das wert? Wie wird ihre Familie damit umgehen?

» Read more

flattr this!

[Tag] Ich möchte unbedingt lesen…

Stöckchen werden anscheinend wieder modern, mich hat schon wieder eines getroffen. Weil es ein Bücherstöckchen ist, kann ich auch nicht widerstehen. Danke an Buchleben fürs werfen.

Die Regeln:

Zähle 5 Bücher auf, die ganz oben auf deiner Wunschliste stehen, die aber KEINE Fortsetzungen von Büchern sind, die du schon gelesen hast – sie sollen also völlig neu für dich sein.
Danach tagge 8 weitere Blogger und informiere diese darüber.

Da ich nächste Woche Urlaub habe, gibt es natürlich auch (mindestens) 5 Bücher, die schon ganz oben auf dem SUB liegen.

schwarzeTraenen“Schwarze Tränen” von Thomas Finn liegt noch gar nicht lange hier, weil es gerade erst erschienen ist. Es wird sicher meine erste Urlaubslektüre, weil ich mit seinen Büchern immer abschalten kann. Er lässt Welten entstehen, die einen nicht mehr aus ihren Seiten entkommen lassen. Genau das richtige, für die ersten Urlaubstage. Es ist Fantasy mit literarischem Hintergrund, es schadet sicher nicht, seinen Faust gelesen zu haben, bevor man sich mit Lukas Faust in die Hölle wagt.

BlumenAlgernon“Blumen für Algernon” von Daniel Keys ist ein Science-Fiction-Klassiker, den ich schon lange auf meiner “Noch lesen Liste” hatte. Um ehrlich zu sein, hatte ich immer gehofft, es käme endlich als Taschenbuch heraus. Die Hoffnung habe ich jetzt aufgegeben und mir die gebundene Ausgabe gegönnt. Der geistig zurückgebliebene Charlie wird durch eine Operation zum Genie, was sein Leben aber nicht einfacher macht. Sein einziger Freund ist die Maus Algernon, an der die gleiche Operation durchgeführt wurde. Doch nach einer Weile zeigt Algernon Verfallserscheinungen…

» Read more

flattr this!

John Niven – Straight White Male

straightwhitemale

Kennedy Marr ist Autor. Und ein Arsch wie er im Buche steht. Irische Sturheit paaren sich mit Alkoholexzessen, bei diesem sehr von seinem eigenen Können überzeugten Kerl. Keine Frau kann ihm widerstehen, er aber auch keiner Frau. Seine zweite Ehefrau hat er noch während der Hochzeitsfeier betrogen. Ein teures Leben, für das seine Aufträge als Drehbuchautor kaum genug Geld einbringen. Da kommt es ganz gelegen, dass er in England für einen Literaturpreis vorgeschlagen wird. Einziger Haken, dafür müsste er von L.A. nach England zurück ziehen und ein Jahr lang an der Uni unterrichten. In England lebt aber auch noch seine Familie, zu der er eher distanzierte Beziehungen pflegt. Seine erste Exfrau und seine Tochter wären plötzlich auch sehr viel präsenter.  Will er sich das wirklich antun?

» Read more

flattr this!

Leserückblick Februar 2014

Gelesen

Gelesen:

- John Niven – Straight White Male

Sehr direkt, ziemlich rotzig und einfach großartig. Wie ein Autor, der das Leben in vollen Zügen genießt, gezwungen wird, sich mit anderen Menschen und deren Leben auseinander zu setzen.

- Tee Morris + Evo Terra – Podcasting für Dummies

Für alle Podcast-Anfänger eine tolle Hilfe für den Einstieg. Hier wird alles erklärt, was man braucht und beachten sollte.

- Simon Beckett – Der Hof

War keinen Hunter-Band erwartet und es auch mal ruhiger mag, dem sei er empfohlen. Wer es schnell und mit Dauerspannung möchte, der sollte es lassen.

- Emily Murdoch – Wenn ihr uns findet

Zwei Schwestern, die jahrelang von ihrer Mutter im Wald versteckt wurden, müssen sich jetzt in ein “normales” Leben einfügen. Sehr einfühlsam, ohne übertriebenes Drama, ein tolles Jugendbuch.

- Michael J. Sullivan – Der Thron von Melengar

Nette Fantasy, aber nicht das, was ich von der Hobbit Presse erwartet hätte. Als Jugendbuch hätte ich es sehr gut beurteilt, für erwachsene Leser etwas zu “süß”.

- Selja Ahava – Der Tag, an dem ein Wal durch London schwamm

Anna verliert immer mehr den Bezug zur Welt, lebt in ihrer eigenen. Und erinnert sich, an viele verschiedene Tage, auch den, an dem ein Wal durch London schwamm. Traurig und wunderschön in einem.

 

Von Sage Blackwoods “Jinx und der magische Urwald” habe ich die letzten Seiten mit in den März genommen. Es sei hier aber trotzdem erwähnt, weil es ein wirklich schönes Jugend-Fantasybuch ist. So schön wie damals “Ronja Räubertochter” zu lesen, Jinx ist eine sehr sympathische Figur und erlebt spannende Abenteuer. Empfehlung für junge Leser ab 11 Jahren.

flattr this!

Ohne Krimi geht die Mimi nicht…

Wer kennt ihn nicht, den schönen Satz “Ohne Krimi geht die Mimi nicht ins Bett”. Bei Miriam Semrau stimmt das sogar, ihr Blog heißt dementsprechend auch “Krimimimi”.

Krimimimi schreibt nicht nur über Krimis und Thriller, sie ist damit auch regelmäßig im Radio. Online gibt es diese Beiträge als Podcast zum nachhören auf ihrem Blog.

Wer gerne Krimis und Thriller liest, findet in diesem Blog eine unglaubliche Menge an Rezensionen, da sollte für jeden Geschmack etwas dabei sein. Für meinen Bücherwunschzettel ist “Krimimimi” tödlich, da Miriam auch noch einen ähnlichen Büchergeschmack hat wie ich, ihren Empfehlungen kann ich blind vertrauen. Dem Geldbeutel tut es gar nicht gut, solche Blogs zu finden. Andererseits hat sie mich auch schon vor Enttäuschungen bewahrt.

Einer der wenigen Bücherblogs, die ich regelmäßig besuche, für Krimileser auf jeden Fall einen Besuch wert!

 

flattr this!

Stefan Bachmann – Die Seltsamen

Seltsamen

Bath ist verschwunden, seitdem gibt es im viktorianischen England Feen. In unsere Welt verbannt und hier versklavt, sie müssen als Arbeiter in dreckigen Fabriken schuften. Keine Feen mit schillernden Flügeln und Glitzerstaub. Aber Wesen, die sich nicht von den Menschen unterdrücken lassen wollen. Noch schlimmer als ihnen ergeht es den Mischlingen. Halb Fee, halb Mensch, werden sie ermordet, wenn jemand sie bemerkt. Bartholomew weiß, wie wichtig es ist, dass er und seine Schwester Hettie niemals gesehen werden. Doch dann verschwindet seine Schwester eines Tages. Hat die pflaumenfarbene Dame sie mitgenommen, wie den Mischlingsjungen von gegenüber? Bartholemew weiß, wie gefährlich es für ihn ist, auch nur die Wohnung zu verlassen, aber er muss Hettie retten. Was der eigentlich ziemlich bequeme Politiker damit zu tun hat, dem er dabei begegnet, müsst ihr selbst herausfinden.

Ein Phantastik-Titel bei Diogenes, sogar Steampunk? Das muss etwas ganz Besonderes sein, wenn es in diesem Verlag erscheint. Dachte ich, und wurde nicht enttäuscht. Eine finstere Version unserer Welt voller Details und grandioser Ideen, die den Leser ab der ersten Seite in ihren Bann schlägt. Fiese Feen und mechanische Vögel, eine üble Verschwörung, Spannung bis zu letzten Seite. Was braucht ein großartiger Roman mehr?

» Read more

flattr this!

Simon Beckett – Der Hof

Hof

Sean ist auf der Flucht aus England bis nach Frankreich gelangt. Dort lässt er sein Fluchtauto stehen, wäscht sich das Blut von den Händen und trampt weiter. Nachdem er in eine Fußangel getreten ist, bleibt ihm vorerst nichts anderes übrig, als in der Scheune liegen zu bleiben, in die seine Retter ihn gebracht haben. Auf einem heruntergekommenen Hof in Südfrankreich, der ironischerweise dem Mann gehört, der die Falle aufgestellt hatte und nicht erfreut ist über diesen Gast.  Als es Sean mit der Zeit besser geht, darf er trotzdem bleiben und auf dem Hof helfen. Wo sollte er auch sonst hin? Nach England kann er nicht zurück. Aber schon bald stellt er fest, dass nicht nur der fallenstellende Vater nicht ganz normal ist, auch seine Töchter haben ihre Geheimnisse.

» Read more

flattr this!

Podcast – eBookCamp München 2014

ebookcamp_logoAm Samstag, den 15. Februar 2014, fand das erste eBookCamp in München statt. Die Hamburger hatten schon drei Mal das Vergnügen, jetzt durfte sich auch der Süden Deutschlands über kürzere Anreisewege zum eBookCamp freuen.

Das eBookCamp ist ein BarCamp, der perfekte Ort für eine Mischung aus Input und Diskussion in Vorträgen und Diskussionen und lockerem Austausch in den Pausen. In München gab es neun Sessions, verteilt auf drei Panels.

 

Die Sessions-Leiter zum Schluss-Applaus

© Andreas Gyo

•    Zeitgemäßes Marketing für digitale Produkte (Luise Schitteck, Carina Waldmann)
•    eBooks, libros electrónicos, электронные книги – ein Blick auf verschiedene Märkte (Johanna Krobitzsch, Richard Haupt)
•    Anspruchsvolle ePub-eBooks selber machen (Ursula Welsch, Fabian Kern)
•    eBook-only: Digitalverlage und eBook-Reihen (Jan Karsten)
•    Post-ePub – Was danach kommt (Stefan Göbel)                               
•    Alles billig? eBook-Preise in Deutschland (Matthias Mattig)
•    eBooks und eBook-Reader im Buchhandel (Robert Stöppel)
•    Ratgeber eBooks bei TRIAS: automatisiert, wirtschaftlich und sexy (Claudia Güner)
•    Gute Projektideen, viele Befürworter, aber wer macht’s dann tatsächlich? (Fr. Dr. Steffen, Bommersheim Consulting)

Podcast

© Andreas Gyo

 

Ich durfte für Papiergeflüster mit dem Podcast dabei sein und O-Töne einsammeln. Zusammen kam eine bunte Mischung kurzer Podcasts mit Teilnehmern, Referenten und Veranstaltern.

 

 
Mit dabei sind (in der Reihenfolge ihrer Wortmeldung):

» Read more

flattr this!

« Older Entries Recent Entries »