Besprechungen Krimis und Thriller

Melanie Raabe – Die Falle

27. April 2015

Falle

Linda Conrads ist eine bekannte Romanautorin, angeblich von einer geheimnisvollen Krankheit ans Haus gefesselt. Doch diese Krankheit hat einen Grund. Vor elf Jahren fand sie ihre Schwester ermordet in ihrer Wohnung und sah den Mörder flüchten. Seitdem hat sie Angst, Angst bestimmt ihr ganzes Leben. Jahre später sieht sie im Fernsehen einen Mann und erkennt ihn, den Mörder. Kann das sein, nach so vielen Jahren? Die Polizei würde ihr niemals glauben, also bereitet sie eine Falle vor. Aber wer stellt hier in Wirklichkeit wem eine Falle? Oder war damals vielleicht doch alles ganz anders?

„Die Falle“ ist Melanie Raabes Debütroman und gleich überzeugend. Auf den ersten Seiten packte es mich noch nicht so wirklich, danach aber dann umso mehr. Es ist kein klassischer Thriller, sondern spielt mit einigen Ebenen mehr, geht gleichzeitig aber auch ernsthaft an das Thema Angsterkrankung heran.

Die Angst der Protagonistin wird niemals ins Lächerliche gezogen, wird ernst genommen und vermittelt den Eindruck, dass die Autorin sich sehr genau mit dem Thema beschäftigt hat. Nicht nur, um ihre Figur interessanter zu machen und mit dem Aspekt zu spielen, dass sie das Haus nicht verlassen kann. Es scheint ihr wirklich wichtig zu sein, zu vermitteln, was das bei einem Menschen bewirkt. Was fehlt ihm, was entgeht ihm, was hält ihn davon ab, den entscheidenden Schritt zu tun.

Im Vordergrund steht aber der Mord an Lindas Schwester und die Frage, was damals wirklich geschah. Nach so vielen Jahren ist Linda sich selbst nicht mehr sicher, was wirklich war. Da die Autorin über eine Autorin schreibt, kann sie diese die Vergangenheit selbst in einem Roman beschreiben lassen, was für den Leser noch eine Stufe der Unsicherheit mehr bedeutet, was davon denn nun Realität und was Fiktion ist.

Ein relativ unblutiger und unbrutaler Roman, den ich wegen seines hohen Spannungspotentials trotzdem in die Kategorie Krimi/Thriller stecken würde. Eine Empfehlung für alle, die intelligente Spannung mit wenig Blut suchen.

"buchhandel.de/

Die Falle – Melanie Raabe
351 Seiten, btb Verlag
ISBN 9783442714179, 9,99 €
Taschenbuch

Online kaufen beim Buchhändler um die Ecke:
buchhandel_de_Logo_Einbindung_110px_4c

eBook
ISBN 9783641136963, 8,99 €

Online kaufen beim Buchhändler um die Ecke:
buchhandel_de_Logo_Einbindung_110px_4c

Leseprobe:

3 Kommentare

  • Antworten Mariki 28. April 2015 von 09:33

    Jetzt bin ich wohl bald die Einzige, die ihn noch nicht gelesen hat.

    • Antworten Papiergeflüster 28. April 2015 von 20:14

      @Mariki: Gefühlt geht es mir genauso mit “Wald”. Und ein paar anderen. Müssen wir durch. 😉

  • Antworten Lesehighlight '15: Melanie Raabe - Die Falle | Büchernische 17. Mai 2015 von 21:09

    […] Weitere Rezensionen zum Buch bei Die Liebe zu den Büchern | Lottas Bücher | Primeballerinas Books | Sharonbaker liest | Büchermonster | Papiergeflüster […]

  • Kommentar verfassen

    %d Bloggern gefällt das: