Besprechungen Phantastik

Markus K. Korb – Der Struwwelpeter Code

9. Juli 2014

StruwwelpeterCode

„Der Struwwelpeter Code und andere sonderbare Erzählungen“ ist eine Sammlung unheimlicher Geschichten ganz verschiedener Art. Mal spielen sie in grauer Vorzeit, mal vor ein paar Jahrzenten, oder auch erst gestern. Steigt mit hinab in dunkle Keller, taucht tief hinab in die dunkle See oder steigt mit der Wilden Jagd auf. Vierzehn kürzere Geschichten und eine längere, „Der Struwwelpeter Code“ selbst, der der Sammlung den Namen gab, sind hier vereint.

Wie in jeder Kurzgeschichtensammlung sind stärkere und schwächere Geschichten dabei. Aber wer fünf Leute fragt, bekommt wahrscheinlich fünf unterschiedliche Geschichten als die besten oder schwächsten genannt, das ist immer wieder spannend, wie unterschiedlich Erzähltes aufgenommen wird.

Ich gebe zu, die Haare standen mir nicht zu Berge, aber für die eine oder andere Gänsehaut hat es definitiv gereicht. Oft schon beim ersten Satz, denn Markus K. Korb ist ein Meister der ersten Sätze. Wer den Fehler gemacht hat, den schon mal zu lesen, der will auch den Rest der Geschichte kennen. Das Ende hält leider bei manchen Geschichten nicht ganz mit dem Anfang mit, ab und an ist es zu vorhersehbar. Vielleicht bin ich aber auch einfach zu abgeklärt, um mich noch so richtig zu gruseln.

„Der Struwwelpeter Code“ ist eine schöne Sammlung für Freunde des düsteren Genres, die mir trotz leichter Schwächen ab und an viel Spaß gemacht hat.

Der Struwwelpeter Code – Markus K. Korb
220 Seiten, Blitz Verlag
ISBN 9783898403955, 12,95 €
Taschenbuch

E-Book 9783898403955, 4,99 €

Online kaufen bei einer zufällig ausgewählten Würzburger Buchhandlung

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

%d Bloggern gefällt das: