Besprechungen Phantastik

Markus Heitz – Die Legenden der Albae (Gerechter Zorn)

6. Juli 2009

Wer „Die Zwerge“ von Markus Heitz gelesen hat, kennt die beiden Albae Sinthoras und Caphalor bereits. Wer sie noch nicht kennt, kann dies hier nachholen, auch ohne vorher „Die Zwerge“ gelesen haben zu müssen. „Die Legenden der Albae“ spielt zeitlich vor „Die Zwerge“ und berichtet, wie Sinthoras und Caphalor mehr oder weniger freiwillig zusammen kamen.

Die Albae sehen auf den ersten Blick den Elben sehr ähnlich, doch im Sonnenlicht werden ihre Augen pechschwarz, werden sie wütend, durchziehen schwarze Linien ihr Antlitz. Die Kultur der Albae könnte sich kaum mehr von der der Elben entscheiden, der Tod ist in Form der Knochen und anderer Überreste ihrer Feinde überall in ihrem Reich zu finden. Ihre Bilder malen sie mit dem Blut getöteter Feinde, die Wege bestehen aus fein gemahlenen Knochen derselben. So manches Kunstwerk enthält noch viel natürliches Material.

Sie sind mächtig und fühlen sich jedem Feind überlegen, kein Wunder, dass sie beschließen ihr Reich auszuweiten und das geborgene Land einzunehmen, ihre alten Feinde die Elben zu vernichten. Welche Rolle Sinthoras und Caphalor dabei spielen, lest ihr am besten selbst.

Markus Heitz hat hier seiner Phantasie wieder freien Lauf gelassen und allerhand erstaunliche Kreaturen erfunden. Besonders gut gelungen sind ihm die Fflecx, die mich gleich an die nervigen kleinen Biester im dritten Akt von Diablo II erinnert haben.
Trotz der tollen Besetzung und einer an sich guten Handlung, hat mich das Buch nicht ganz so sehr gefesselt wie vorher alle anderen Bücher aus seiner Feder. Woran es lag, kann ich nicht einmal wirklich sagen, langweilig war es nicht. Die Albae waren mir manches Mal etwas zu friedlich, ich hatte ein blutrünstigeres Bild von ihnen in Erinnerung. Vielleicht lag es einfach an mir, dass ich mich nicht wirklich auf das Buch einlassen konnte.

Auf sein nächstes Buch, die Fortsetzung von „Mächte des Feuers“, freue ich mich auf jeden Fall schon und hoffe, es wird wieder ein Pageturner, wie all seine Bücher zuvor.

1 Kommentar

  • Antworten Papiergeflüster » Blog Archiv » Deutscher Phantastik Preis 2010 – Die Gewinner 9. Oktober 2010 von 23:12

    […] Markus Heitz: Gerechter Zorn – Die Legenden der Albae 1 (Piper) […]

  • Hinterlasse eine Antwort

    %d Bloggern gefällt das: