Leserückblick Februar 2014

Gelesen

Gelesen:

- John Niven – Straight White Male

Sehr direkt, ziemlich rotzig und einfach großartig. Wie ein Autor, der das Leben in vollen Zügen genießt, gezwungen wird, sich mit anderen Menschen und deren Leben auseinander zu setzen.

- Tee Morris + Evo Terra – Podcasting für Dummies

Für alle Podcast-Anfänger eine tolle Hilfe für den Einstieg. Hier wird alles erklärt, was man braucht und beachten sollte.

- Simon Beckett – Der Hof

War keinen Hunter-Band erwartet und es auch mal ruhiger mag, dem sei er empfohlen. Wer es schnell und mit Dauerspannung möchte, der sollte es lassen.

- Emily Murdoch – Wenn ihr uns findet

Zwei Schwestern, die jahrelang von ihrer Mutter im Wald versteckt wurden, müssen sich jetzt in ein “normales” Leben einfügen. Sehr einfühlsam, ohne übertriebenes Drama, ein tolles Jugendbuch.

- Michael J. Sullivan – Der Thron von Melengar

Nette Fantasy, aber nicht das, was ich von der Hobbit Presse erwartet hätte. Als Jugendbuch hätte ich es sehr gut beurteilt, für erwachsene Leser etwas zu “süß”.

- Selja Ahava – Der Tag, an dem ein Wal durch London schwamm

Anna verliert immer mehr den Bezug zur Welt, lebt in ihrer eigenen. Und erinnert sich, an viele verschiedene Tage, auch den, an dem ein Wal durch London schwamm. Traurig und wunderschön in einem.

 

Von Sage Blackwoods “Jinx und der magische Urwald” habe ich die letzten Seiten mit in den März genommen. Es sei hier aber trotzdem erwähnt, weil es ein wirklich schönes Jugend-Fantasybuch ist. So schön wie damals “Ronja Räubertochter” zu lesen, Jinx ist eine sehr sympathische Figur und erlebt spannende Abenteuer. Empfehlung für junge Leser ab 11 Jahren.

flattr this!

3 comments

  1. Tine sagt:

    “Der Thron von Melengar” ist trotzdem mal auf meine Wunschliste gewandert. Sind die anderen Teile schon erschienen, weißt du das?

    Liebe Grüße

  2. Papiergeflüster sagt:

    @Tine: Auf Deutsch noch nicht, “Der Thron von Melengar” ist auch erst im Februar erschienen. Es gibt auch viele begeisterte Stimmen dazu, das Buch ist nicht schlecht. Mir nur etwas zu simpel gestrickt. Spaß hatte ich trotzdem. :)

    • Tine sagt:

      Ah, danke für die Info. Hmm, dann überlege ich, ob ich es mir auf Englisch zulege oder noch ein bisschen warte. Oder es mir auf deutsch kaufe und zwischendurch immer warte…
      Schwierige Entscheidung!

Kommentar verfassen