Belletristik Besprechungen

Laline Paull – Die Bienen

2. Februar 2015

Bienen

Die Biene Flora wird als Hygienearbeiterin geboren. Sie ist groß, ziemlich struppig, und sie kann sprechen! Eine für Hygienearbeiterinnen unübliche Fähigkeit. Damit fällt Flora im Bienenstock auf. Sie darf auf der Kinderstation arbeiten, gerät dank ihrer Klugheit immer wieder in nicht ungefährliche Situationen und wechselt immer wieder ihre Stellung in der Hierarchie des Stocks. Von der einfachen Hygienearbeiterin bis hin zur Sammlerin. Doch dann geschieht das Unmögliche, Flora legt ein Ei! Das ist allen Bienen, abgesehen von der Königin, bei Todesstrafe verboten. Doch was soll Flora tun? Sie hat es sich nicht ausgesucht, aber sie kann doch ihr Ei nicht im Stich lassen?

Mit Flora erlebt man ein ganzes Bienenjahr im Stock. Vom Frühling mit dem ersten Nektar, über den Sommer in Hülle und Fülle, den Herbst mit gefährlichen Regenfällen und dem eiskalten Winter, mit zu wenig Vorräten für alle Bienen. Ganz nebenbei lernt man hier viel über Bienen und ihre Sozialleben.

Aber eben nur nebenbei, der Bienenstock steht stellvertretend für die menschliche Gesellschaft, was hier geschieht, kann auf uns übertragen werden. Wobei es der Autorin gelingt, die Bienen trotzdem nur selten zu sehr zu vermenschlichen. Das ist ein Punkt, den ich in solchen Büchern fürchte, da ich als Biologin mein Hintergrundwissen nie komplett abschalten kann. Natürlich muss man auch hier Abstriche machen, wirklich gestört haben mich aber nur die Motoren, und etliche gebrochene Genicke. Das haben Bienen schlicht beide nicht. Mit den Punkten konnte ich aber leben, der Rest der Geschichte war dafür fesselnd genug, die Autorin hat sich auch sichtbar sehr intensiv mit Bienen beschäftigt.

Eine originelle Geschichte, die den Leser von der ersten Seite an packt, in einer wunderschönen Sprache geschrieben, „Die Bienen“ ist wirklich etwas ganz besonderes und bietet viel Stoff, über den man nach der Lektüre noch nachdenken kann.

Die Bienen – Laline Paull
Deutsch von Hannes Riffel
346 Seiten, Tropen Verlag
ISBN 9783608501476, 19,95 €
Gebunden

Online kaufen beim Buchhändler um die Ecke:
buchhandel_de_Logo_Einbindung_110px_4c

eBook:
ISBN 9783608107302, 15,99 €

Online kaufen beim Buchhändler um die Ecke:
buchhandel_de_Logo_Einbindung_110px_4c

Reinlesen:

1 Kommentar

  • Antworten Cara 2. Februar 2015 von 23:35

    Ich bin schon sehr gespannt auf dieses Buch, bin aber noch nicht sicher, ob ich es auf Deutsch oder auf Englisch lesen möchte.

    liebe Grüße,
    Cara

  • Hinterlasse eine Antwort

    %d Bloggern gefällt das: