Besprechungen Gezeichnetes

Julie Maroh – Blau ist eine warme Farbe

16. Juli 2017

Clementine ist in der Oberstufe, hat einen tollen Freundeskreis und ihren ersten festen Freund, alles ist so, wie es sein soll. Doch als ihr Freund mit ihr schlafen will, fühlt sich das für sie verkehrt an. Stattdessen träumt sie von erotischen Szenen mit einer Frau, die sie zufällig auf der Straße sah, die ihr wegen ihrer blauen Haare auffiel, und der Frau mit der sie Hand in Hand ging. Clem ist verwirrt, Mädchen sollten Jungs lieben, so lehrt es sie ihr Elternhaus, so denken die meisten ihrer Freunde. Als sie die Frau mit den blauen Haaren wieder trifft und kennenlernt, versinkt sie endgültig im Gefühlschaos.

„Blau ist eine warme Farbe“ ist die Geschichte eines Coming Outs in den 90er Jahren. Ein Coming Out ist niemals einfach, war damals aber noch schwieriger als heute, Homosexualität wurde noch viel seltener thematisiert. Wer sich für das gleiche Geschlecht interessierte, hatte weniger Möglichkeiten sich zu informieren oder andere zu treffen, die genauso fühlen. Clem fühlt sich mit ihren Ängsten und ihrer Unsicherheit alleine, ihre Eltern äußern sich oft sehr negativ über Homosexuelle, mit ihnen kann sie nicht darüber reden. Zum Glück hat sie zumindest einen guten Freund, der ihr zur Seite steht.

All das erfährt ihre Freundin Emma erst nach ihrem Tod, als sie ihre Tagebücher liest. Ich habe diese Graphic Novel am Stück gelesen, weil an ein Aufhören gar nicht zu denken war. Sie ist sehr emotional und beeindruckend, ein Stück Literatur das man nach dem Lesen erst einmal verarbeiten muss, im positiven Sinne.

Blau ist eine warme Farbe – Julie Maroh
Deutsch von Tanja Krämling
Splitter Verlag

supportyourlocalbookdealer

6 Kommentare

  • Antworten Elke Schneefuß 16. Juli 2017 von 20:18

    Schöne, einfühlsame Rezension, Danke! Gab es nicht auch einen gleichnamigen Film zu dem Buch?

    • Antworten Papiergeflüster 18. Juli 2017 von 19:07

      Danke! Ja, es gibt eine Verfilmung, über die äußert sich die Autorin aber relativ kritisch im Epilog. Deswegen werde ich den wohl nicht schauen.

  • Antworten elizzy91 17. Juli 2017 von 10:12

    Eine tolle Buchvorstellung, ich möchte unbedingt auch eine Graphic Novel lesen!

    • Antworten Papiergeflüster 18. Juli 2017 von 19:06

      “Blau ist eine warme Farbe” wäre ein guter Einstieg in dieses Genre. 🙂

  • Antworten -Leselust Bücherblog- 20. Juli 2017 von 22:32

    Das klingt ja wirklich gut. Ab und zu lese ich sehr gerne einen Graphic Novel und bin immer auf der Suche nach neuen Empfehlungen. Diesen werde ich mir sofort besorgen, wenn mein Buchkaufverbot beende ist. Danke für diese schöne Vorstellung.
    Liebe Grüße, Julia

    • Antworten Papiergeflüster 25. Juli 2017 von 12:26

      Sehr gerne, ich wünsche Dir viel Spaß damit. 🙂

    Kommentar verfassen

    %d Bloggern gefällt das: