Besprechungen Kinder-/Jugendliteratur Phantastik

Josephine Angelini – Göttlich verdammt

30. Mai 2011

Helen lebt mit ihrem Vater auf einer kleinen Insel, besonders spannend ist das Leben dort nicht. Als eine neue Familie auf die Insel zieht, ist das dann auch sofort Gesprächsthema Nummer Eins. Helen hat jedoch andere Sorgen, seit ein paar Tagen plagen sie Albträume. Drei kreischende Weiber machen ihr die Nächte zur Hölle. Die drei tauchen auch auf, als Helen zum ersten Mal Lucas Delos begegnet. Und plötzlich will sie nur noch eines: ihn umbringen! Wie kann das sein? Sie hat Lucas nie zuvor gesehen. Die Erklärung liegt in der Vergangenheit. Hier kommen Halbgötter und uralte Fehden ins Spiel, die sich über Jahrhunderte durch die Generationen weiter vererbt haben. Werden Helen und Lucas ihren Hass aufeinander überwinden können? Haben sie ihr Leben wirklich so wenig selbst in der Hand, ist alles vom Schicksal vorbestimmt? Helen will das nicht glauben. Bald ist das Schicksal nicht mehr das einzige, wogegen sie ankämpft.

„Göttlich verdammt“ ist der viel versprechende Auftakt einer neuen Reihe. Als ich es anfing, wollte ich es eigentlich nur querlesen. Aber es hatte mich so schnell gefesselt, dass ich nicht anders konnte, als es von Anfang bis Ende zu verschlingen. Die griechischen Sagen und Mythen mit ihren vielen Teilnehmern als Hintergrund sind endlich mal wieder etwas anderes. Vampire und Werwölfe haben sich inzwischen wahrhaftig oft genug ineinander verliebt.

Viele Informationen werden nur Stück für Stück preisgegeben, die Spannung bleibt dadurch kontinuierlich hoch und wird immer wieder neu angefacht. Die Charaktere entfalten sich ebenfalls erst im Laufe der Zeit und haben immer wieder die eine oder andere Überraschung parat.

Endlich mal wieder ein richtig schöner All-Ager mit einer tollen Mischung aus Spannung und nicht zu kitschiger Liebe. Ein bisschen Wissen über die griechischen Götter macht die Lektüre leichter, ist aber nicht unbedingt notwendig.

Göttlich verdammt – Josephine Angelini
493 Seiten, Dressler
ISBN 9783791526256, 19,95 €

6 Kommentare

  • Antworten Seychella 30. Mai 2011 von 19:57

    Wie schön, dass du dieses Buch gelesen hast! Da schleiche ich nämlich drumrum und kann mich nicht so recht entscheiden. Hat die Geschichte eine gewisse Tiefe oder ist sie eher oberflächlich? Und… nimmt die Liebesgeschichte viel Platz ein? So, genug gelöchert. 😉

    • Antworten Emily 30. Mai 2011 von 21:53

      @Seychella: Von mir ein eindeutiges: Tu es! Mir hat es sehr gut gefallen, schon weil es mal was anderes als Vampire und Werwölfe war. 😉

  • Antworten Seychella 30. Mai 2011 von 23:06

    Dann höre ich doch mal auf dich. 😉
    Also ab auf die Wunschliste und auf einen annehmbaren Gebrauchtpreis warten…

  • Antworten OpheliaWinter 2. Juni 2011 von 19:21

    Hallo!

    Ich habe für meinen Blog http://www.unfugfabrik.de ein Interview mit der Autorin Josephine Angelini (“Göttlich verdammt”) organisiert. Selbstverständlich habe ich mir bereits ein paar Fragen überlegt, aber vielleicht wollt ihr ja auch etwas über die Autoren, die Charaktere oder die Geschichte wissen. Dementsprechend habt ihr nun die Chance dazu ein paar Fragen aufzuschreiben.

    Liebe Grüße, Jenny

    P.S.: Die Frage schickt ihr mir am besten per Mail!

  • Antworten gizem 15. Juni 2011 von 15:35

    Ich lese das momentan( bin auf seite 441)
    es ist sooooo spannend
    wird davon noch ein zweites teil veröffentlich ???
    ooh bitte sag mir das die am ende zusammenkommen:D

    • Antworten Emily 15. Juni 2011 von 18:30

      @gizem Gelesen habe ich zwar noch nichts von einem zweiten Teil, denke aber mal, es wird einen geben. Aber nein, ich verratenicht wie es ausgeht 😉

    Hinterlasse eine Antwort

    %d Bloggern gefällt das: