Belletristik Besprechungen

John Niven – Straight White Male

5. März 2014

straightwhitemale

Kennedy Marr ist Autor. Und ein Arsch wie er im Buche steht. Irische Sturheit paaren sich mit Alkoholexzessen, bei diesem sehr von seinem eigenen Können überzeugten Kerl. Keine Frau kann ihm widerstehen, er aber auch keiner Frau. Seine zweite Ehefrau hat er noch während der Hochzeitsfeier betrogen. Ein teures Leben, für das seine Aufträge als Drehbuchautor kaum genug Geld einbringen. Da kommt es ganz gelegen, dass er in England für einen Literaturpreis vorgeschlagen wird. Einziger Haken, dafür müsste er von L.A. nach England zurück ziehen und ein Jahr lang an der Uni unterrichten. In England lebt aber auch noch seine Familie, zu der er eher distanzierte Beziehungen pflegt. Seine erste Exfrau und seine Tochter wären plötzlich auch sehr viel präsenter.  Will er sich das wirklich antun?

Niven schreibt wie gewohnt, ohne ein Blatt vor den Mund zu nehmen. Wenn Kennedy sich wie ein Arsch benimmt, steht das so auch schwarz auf weiß im Buch. Szenen, bei denen man dem Herrn am liebsten eine scheuern würde, in Vertretung für all die Frauenherzen, die er gebrochen hat. Trotz seines miesen Benehmens fast jedem gegenüber, kommt er auch immer noch irgendwie damit durch. Ernsthafte Konsequenzen kennt er kaum, er wurde vom Leben ziemlich verwöhnt. Eine Tatsache, der er sich im Verlauf des Buches auch bewusst wird. Und trotz seiner eindeutigen Charakterschwächen kann man nicht anders, als Sympathie für Kennedy zu entwickeln.

Das Filmgeschäft kommt hier nicht gut weg, es wird ordentlich auf die Schippe genommen und seine dreckigsten Seiten gezeigt. Von denen man sich wirklich vorstellen kann, dass es genau so auch am Set und hinter den Kulissen zugeht. Aber auch etliche literarische Zitate und Anspielungen finden sich in diesem Buch und erhöhen damit das Niveau.

Ein großartiger Roman um einen, der meint, schon zu Lebzeiten den großen Dichtern der Vergangenheit ebenbürtig zu sein. Aber feststellen muss, dass es im Leben mehr braucht, als nur gut schreiben zu können.

Straight White Male – John Niven
Deutsch von Stephan Glietsch
384 Seiten, Heyne Hardcore
ISBN 9783453268487, 16,99 €

Online kaufen bei einer zufällig ausgewählten Würzburger Buchhandlung

2 Kommentare

  • Antworten Andreas 31. März 2014 von 21:28

    Hier darauf aufmerksam geworden, gelesen und gut gefunden. Danke für den Tipp!

    • Antworten Papiergeflüster 1. April 2014 von 19:54

      @Andreas: Immer wieder gerne, andere zu Büchern verführen macht Spaß 😉

    Hinterlasse eine Antwort

    %d Bloggern gefällt das: