Belletristik Besprechungen

Jane Gardam – Letzte Freunde

10. Oktober 2016

letztefreunde

„Letzte Freunde“ ist nach „Ein untadeliger Mann“ und „Eine treue Frau“ der Abschluss der Trilogie um Old Filth, den scheinbar unfehlbaren Richter Feathers. Im ersten Band wurde die Geschichte seines Lebens erzählt, im zweiten Band die seiner Ehefrau Betty, die seine um etliche Facetten ergänzte. Jetzt sind seine Freunde dran, die alten wie die, die er erst kurz vor seinem Tod zu schätzen lernte. Terry Verneering hatte nicht das Glück, reich geboren zu werden, er wuchs in einem kleinen nordenglischen Städtchen auf, seine Mutter ernährte die Familie mit dem Verkauf von Kohle. Was kaum jemand in seinem späteren Leben wusste, nur Fred Fiscal-Smith, denn der kannte ihn schon, als er gerade mal acht Jahre alt war. Auch er bekommt in diesem Band mehr Hintergrund. Wie Verneering es schaffte, ein erfolgreicher Anwalt zu werden und sich ein ganz neues Leben aufzubauen, liest man hier auf ebenso charmante Weise erzählt, wie in den beiden Bänden zuvor.

Jane Gardam schreibt einfach wunderbar charmant. Die älteren Damen und Herren dieser Geschichte sind scheinbar durch und durch englisch, egal ob sie in einer der Kolonien geboren wurden, oder in einem kleinen, englischen Dorf. Sie halten auch im Alter noch an den Regeln fest, mit denen sie aufwuchsen. Müssen aber immer wieder feststellen, wie sehr sich die Welt doch verändert hat, und das nicht immer zum negativen.

Angenehmer Kontrapunkt ist hier zum Beispiel die chaotische Familie, die nach Verneerings Tod sein Haus gekauft hat. Wunderbar sympathisch zwingen sie Dulcie, auch eine alte Bekannte von Feathers und Verneering, raus aus ihrer Isolation. Denn im Alter wird man einsam, immer mehr aus ihrer Generation sind nicht mehr am Leben. Ein Thema, das in diesem Band immer wieder angesprochen wird. Neben den alten Geschichten mit viel Atmosphäre werden auch die unschönen Seiten des Vergehens der Jahre nicht ausgelassen.

Wer Geschichten mit englischem Charme und feinsinnigem Humor mag, der sollte sich diese Trilogie von Jane Gardam auf keinen Fall entgehen lassen. Es fällt mir schwer, Abschied von Feathers und seinen Freunden zu nehmen. Auch wenn die letzte Szene einen mit einem Lächeln zurück lässt.

"buchhandel.de/

Letzte Freunde – Jane Gardam
Deutsch von Isabel Bogdan
237 Seiten, Hanser Berlin
ISBN 9783446252905, 22,- €
Hardcover

eBook
ISBN 9783446254275, 16,99 €

supportyourlocalbookdealer

Meine Besprechungen zu:

Band 1 “Ein untadeliger Mann”

Band 2 “Eine treue Frau”

Merken

Merken

2 Kommentare

  • Antworten Ralph Möllers 10. Oktober 2016 von 14:09

    Und es gibt sogar das Papiergeflüster Biblet dazu. http://www.book2look.com/book/9783446252905(papiergefluester.com)

    • Antworten Papiergeflüster 10. Oktober 2016 von 20:13

      Immer wenn ich aufgebe, weil ich so selten fündig werde mit meinen Büchern, findest Du wieder eines. 😉

    Kommentar verfassen

    %d Bloggern gefällt das: