Besprechungen Krimis und Thriller

Gillian Flynn – Gone Girl

1. September 2013

GoneGirl

Amy verschwindet an ihrem fünften Hochzeitstag. Spurlos, das Wohnzimmer ist verwüstet, das Bügeleisen noch an. Alles weist auf ein Gewaltverbrechen hin. Die Polizei vermutet, dass Nick der Täter ist, Amys Ehemann. Er hat kein Alibi, immer mehr Spuren führen zu ihm. Doch Nick weist jede Schuld von sich. Warum sollte er seine Frau töten? Sie führten doch eine glückliche Ehe? Zumindest mehr oder weniger…

Ein großartiger Thriller, der ohne blutige Szenen und überdramatisierte Gewalt auskommt. Wie beim häuten einer Zwiebel kommen auch hier immer wieder neue Schichten zu Tage, je tiefer man in die Geschichte einsteigt. Wer lügt hier, wer sagt wie Wahrheit, wem kann man noch trauen? Hatte Amy wirklich Todesangst vor Nick, wie ihre Freunde behaupten? Ist all das, was sie in ihrem Tagebuch schreibt, wirklich geschehen? Wo ist ihre Leiche?

Viel mehr kann man gar nicht über die Geschichte schreiben, ohne zu viel zu verraten. Eine Geschichte, die durch ständig neue Wendungen und Überraschungen lebt, den Leser schnell nicht mehr aus ihren Fängen lässt. An der einen oder anderen Stelle hätte ich mir mehr Geschwindigkeit gewünscht, die Spannung litt aber nicht darunter.

Gillian Flynn schrieb mit „Gone Girl“ einen intelligenten Thriller für alle die es spannend mögen, ohne billige Brutalität.

Gone Girl – Gillian Flynn
ISBN 9783502102229, Scherz Verlag
576 Seiten, 16,99 €
Broschierte Ausgabe

Online kaufen bei einer zufällig ausgewählten Würzburger Buchhandlung

1 Kommentar

  • Antworten Tine 1. September 2013 von 16:58

    Ich bin ja im Moment gar nicht auf dem Thriller-Trip, aber das klingt an sich schon spannend.

  • Hinterlasse eine Antwort

    %d Bloggern gefällt das: