Besprechungen Phantastik

George R. R. Martin – Der Heckenritter von Westeros, Das Urteil der Sieben Bd. 1

28. Oktober 2013

Heckenritter

Dunk war Knappe eines Heckenritters. Als sein Herr starb, nahm er dessen Schwert und Rüstung um selbst als Heckenritter durch die Lande zu ziehen. Als er an einem Turnier teilnimmt, um seine finanzielle Lage zu verbessern, bekommt er Probleme. Denn nicht alle Ritter benehmen sich wahrhaftig ritterlich, auch nicht wenn sie Prinzen sind. Das könnte Dunk das Leben kosten. Oder findet er sechs wackere Recken, die ihm beiseite stehen?

Das ist die erste von drei Kurzgeschichten, die in diesem Band vereint wurden und der Beginn einer neuen Reihe sind, die ungefähr 100 Jahre vor den Ereignissen von „Das Lied von Eis und Feuer“ spielen. Die Targaryen herrschen noch über die sieben Königslande, auch wenn der letzte Drache längst gestorben ist.

Wer schon früh mit der Reihe „Das Lied von Eis und Feuer“ begann, und damit meine ich vor 15 Jahren oder länger, der hat nach der langen Wartezeit schon mal Problem, wieder in die komplexe Handlung mit scheinbar unendlich vielen Adelshäusern und mehreren Thronanwärtern wieder hinein zu finden. Schon wegen der ständigen Seitenwechsel vieler Protagonisten. Da ist „Der Heckenritter von Westeros“ eine angenehme Abwechslung.

Ein eingeschränkter Personenkreis, aber trotzdem keine flache Geschichte. Verschiedene historische Ereignisse werden immer wieder zum Thema, wie die Schwarzfeuer-Rebellion auf dem Rotgrasfeld. Westeros bekommt damit mehr Hintergrund. Bekannte Namen die im „Lied von Eis und Feuer“ schon Geschichte sind, werden hier lebendig, erhalten ein Gesicht.

Das ganze gewürzt mit der typischen Schreibweise von George R. R. Martin. Alles andere als zimperlich, keine Geschichte ohne ordentliche Kampfszene und gerne mal ein kleiner Schocker. Immer fesselnd, von der ersten Seite an war ich wieder in seinem Bann gefangen.

„Der Heckenritter von Westeros“ ist ein Muss für alle, die „Das Lied von Eis und Feuer“ mögen. Vertraut mir, bis zum nächsten Band wird es noch Jahre dauern. Ich spreche da aus Erfahrung. Die Zeit könnt ihr euch hiermit ein wenig verkürzen.

Der Heckenritter von Westeros – George R. R. Martin
Übersetzt von Andreas Helweg und Jörg Körber
413 Seiten, Penhaligon
ISBN 9783764531225, 15,00 €
Broschur

Online kaufen bei einer zufällig ausgewählten Würzburger Buchhandlung

 

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

%d Bloggern gefällt das: