Belletristik Besprechungen Hörbücher

Gehört: Daniel Glattauer – Theo, Antworten aus dem Kinderzimmer

6. Januar 2011

Daniel Glattauer porträtiert seinen Neffen Theo, vom ersten Tag seines Lebens an. Jahr für Jahr berichtet er über dessen Fortschritte und Theo bietet schnell allerhand berichtenswertes. Er ist ein helles Köpfchen, was bei Außenstehenden für gute Unterhaltung sorgt, ab und an aber sicher auch ziemlich anstrengend ist. Als Theo alt genug war, um mehr oder weniger sinnvoll auf Fragen zu antworten, wurde er interviewt. Zu guter Letzt revanchiert er sich dafür, in dem er die Rollen vertauscht und seinem Onkel Löcher in den Bauch fragt.

Das Hörbuch zu „Theo“ ist gekürzt, was aber nicht auffällt, wenn man nicht zum Beispiel aus einer Lesung Szenen kennt und dann hier vermisst. Die Kürzungen sind sinnvoll gesetzt, so dass man den Eindruck hat, Theo lückenlos durch seine ersten Jahre zu begleiten. Daniel Glattauer berichtet sehr humorvoll aus dem Leben seines Neffen, es macht sehr viel Spaß, den Abenteuern mit Theo zu folgen.

Da ich Daniel Glattauer selbst aus seinem Buch habe lesen hören, fehlte mir in den ersten Minuten des Hörens ein wenig der Wiener Dialekt. Der Sprecher traf den passenden Tonfall aber sehr gut und schnell hatte ich mich eingehört. Im letzten Interview, das Theo mit seinem Onkel führt, antwortet Daniel Glattauer auch selbst.

Ein Buch, das mich überrascht hat, da ich nicht gedacht hätte, mit Texten zu diesem Thema so viel Spaß zu haben. Wer die Gelegenheit hat, sollte unbedingt mal rein hören. Aber Vorsicht, meine Mitreisenden haben mich ab und an seltsam angeschaut, weil ich breit grinsen musste.

Hörbuch

Theo, Antworten aus dem Kinderzimmer
Autor Daniel Glattauer
Sprecher Peter Jordan
Länge 3 Stunden 23 Minuten (gekürzt)
Genre: Comedy & Humor

Hörprobe und Downloadmöglichkeit bei Audible (Preis 13,95 €)

2 Kommentare

  • Antworten hasewue 6. Januar 2011 von 19:19

    Von mir nachträglich ersteinmal ein erfolgreiches, neues Jahr 2011.
    Danke für deine Rezension. Das Buch hört sich sehr vielversprechend an und Daniel Glattauer mag ich ganz gerne. Es wandert auf meine Wunschliste, danke für den Tipp!
    Ich habe dir einen Award verliehen und hoffe, dass du ihn annimmst 🙂
    http://hasewue.wordpress.com/2011/01/06/liebster-blog-award/

    LG 🙂

    • Antworten Emily 7. Januar 2011 von 12:51

      @hasewue: Vielen Dank für die guten Wünsche und den Award. 🙂

    Kommentar verfassen

    %d Bloggern gefällt das: