Belletristik Besprechungen Hörbücher

Gehört: Arno Geiger – Der alte König in seinem Exil

8. Mai 2011

Arno Geigers Vater leidet an Alzheimer. Lange war seinen Kindern nicht bewusst, dass der Vater sich nicht einfach gehen lässt. Dass ihn schon eine Krankheit in ihren Fängen hat, die ihre Opfer ihrer Orientierung beraubt. Sowohl in der Welt um sich herum, als auch in ihren eigenen Erinnerungen. Als allen klar wird, dass sie gemeinsam gegen einen unbesiegbaren Feind antreten, bringt das die Familie wieder näher zusammen. So lange wie es möglich ist, kümmern sich Arno Geiger und seine Geschwister um ihren Vater und pflegen ihn in seinem Zuhause. Über diese Zeit aber auch die Vergangenheit des Vaters berichtet der Autor in diesem Buch.

„Der alte König in seinem Exil“ ist ein sehr ergreifendes Buch, das aber trotz all der Schattenseiten, die eine solche Krankheit mit sich bringt, den Hörer auch immer wieder zum Lächeln bringt. Arno Geiger erzählt ungeschönt davon, wie schwer es ist, wenn jemand der einem nahe steht, sich selbst verliert. Aber auch, dass dieser Mensch trotz allem noch bewundernswert und geistreich sein kann. Wenn man bereit ist, sich in seine Welt zu begeben, da ihm der Weg in die der anderen verwehrt wird. Der Autor gesteht offen, dass er sich dafür schämt und um Vergebung bittet, weil sie die Krankheit anfangs nicht erkannten und den Vater oft ermahnt hatten. „Streng Dich doch mal an“, „Konzentrier Dich“ oder „Lass Dich nicht hängen“. Im Nachhinein hätten sie diese Zeit lieber besser genutzt. So konnte er später nur die Tage nutzen, die er bei seinem schon dementen Vater verbrachte. Aber in dieser Zeit kam er ihm noch mal sehr nahe.

Nicht nur über die letzten Jahre des Vaters wird hier berichtet, auch über seine Jugend mit vielen Geschwistern, die Zeit im Krieg und in der Gefangenschaft und die Jahre danach. Denn vieles, was damals Spuren in der Seele hinterließ, tritt im Verlauf der Krankheit noch mal zu Tage.

Ein Buch, das mir das Leben eines Alzheimerkranken auf ehrliche, schonungslose und gleichzeitig herzerwärmende Weise näher brachte. Die wunderbare Sprache macht das Hören zum Genuss, der Sprecher Matthias Brandt lässt einen alles um einen herum vergessen und ganz und gar in diesem Hörbuch aufgehen. Ein Buchtipp für alle, die mit diesem Thema konfrontiert werden, und verstehen wollen.

Hörbuch

Der alte König in seinem Exil
Autor Arno Geiger
Sprecher Matthias Brandt
Länge: 4 Stunden 17 Minuten (ungekürzt)
Genre: Bildung & Wissen

Hörprobe und Downloadmöglichkeit bei Audible (Preis 13,95 €)

4 Kommentare

  • Antworten Rena 8. Mai 2011 von 15:24

    Hey
    ich denke schon lange darüber nach, dieses Buch meiner Mutter zu schenken, weil meine Oma auch dement ist. Aber ich trau mich irgendwie nicht, weil ich denke, dass sie es zu sehr mitnehmen könnte =/

    • Antworten Emily 8. Mai 2011 von 21:00

      @Rena: Das hält jeder etwas anders. Manchen Menschen hilft es, zu lesen, dass andere mit ähnlichen Problemen zu tun hatten. Andere wollen sich möglichst wenig damit befassen, wenn sie nicht müssen, lieber mal abschalten und sich ablenken. Beides kann ich nachvollziehen, kommt also ganz darauf an, wie Deine Mutter das handhabt.

  • Antworten Rena 9. Mai 2011 von 15:43

    Eigentlich liest sie in Zeitschriften ziemlich viel über diese Krankheit..aber ihr das zum Geburtstag oder Weihnachten schenken etc. finde ich jetzt nicht so schön. Ich glaube ich werde ihr das mal so zwischendurch schenken

    • Antworten Emily 9. Mai 2011 von 19:18

      @Rena: Würde ich auch so machen.

    Kommentar verfassen

    %d Bloggern gefällt das: