Besprechungen Gezeichnetes Phantastik

Felix Mertikat, Benjamin Schreuder, Verena Klinke – Steam Noir, Das Kupferherz

28. Juli 2014
SteamNoir1

Steam Noir: Das Kupferherz Band 1

Hat die Schutzwacht zu Recht den Bizarromanten Heinrich Lerchenwald, den beseelten Maschinenmann Herrn Hirschmann und die Tatortermittlerin Frau D. gerufen, oder war es doch nur ein normaler Einbruch? Schnell stellt sich heraus, dass dieser Einbruch alles andere als normal war. Eine Seele, ein wiedergekehrter Toter von der Toteninsel Vineta, hat die seit Jahren in einem Kamin eingemauerte Leiche eines Mädchens gestohlen. Wer war das Mädchen? Warum wurde sie eingemauert? Und warum will eine Seele ihre Leiche? Viele Fragen, die das Ermittlerteam schon bald auf die Spur von Doktor Presteau bringt. Der vermeintlich wohltätig Kindern mit Behinderungen zu einem besseren Leben verhilft.

SteamNoir2

Steam Noir: Das Kupferherz Band 2

So rätselhaft einem die Ätherwelt und der Leonardsbund anfangs auch sind, von der ersten Seite an versinkt man in dieser Steampunkwelt und begibt sich nur zu gerne auf die spannende Suche nach der Wahrheit hinter der verschwundenen Mädchenleiche. Wer Erklärungen wünscht, findet die im Anhang des ersten Bandes. Aber auch ohne die erklärt sich sehr schnell, was ein Bizarromant ist und warum die Seelen so gefürchtet werden.

Diese Welt fasziniert in all ihrer Düsternis aber auch ohne Erklärungen. Fängt den Leser mit ihrer dichten Atmosphäre ein, lässt ihn die Folgen der Heimsuchung durch die Seelen mit Grauen und gleichzeitig Faszination betrachten.

SteamNoir3

Steam Noir: Das Kupferherz Band 3

Der Ideenreichtum, eingefangen in Zeichnungen voller Details, machen diese Bände zu etwas ganz besonderem. Kaum meint man, der Lösung auf der Spur zu sein, enthüllt sich ein bisher unbekanntes Detail, gerne kurz vor dem Ende eines Bandes. Ausdrucksstarke Gesichter lassen die Protagonisten lebendig werden. Der durchgängige Braunstich lässt die Bilder gleichzeitig alt und heimelig wirken.

„Steam Noir – Das Kupferherz“ ist eine Steampunk – Comic – Tetralogie, begonnen von Felix Mertikat und Benjamin Schreuder, seit dem zweiten Band fortgesetzt von Verena Klinke. Den Autorenwechsel zwischen den Bänden bemerkt man als Leser nicht. Drei der Bände sind bereits erschienen, der vierte soll im Oktober 2014 erscheinen.

Ich bin eigentlich keine Comic-Leserin, aber „Steam Noir“ hat es geschafft, dass ich kaum erwarten kann, endlich den finalen Band in Händen halten zu dürfen. Die Reihe wurde mit dem „Sondermann“ ausgezeichnet, dem wichtigsten deutschen Publikumspreis für Comics.

Steam Noir, Das Kupferherz – Felix Mertikat, Benjamin Schreuder, Verena Klinke
Cross Cult Verlag, Hardcover
Band 1: ISBN 9783942649278, 16,80 €
Band 2: ISBN 9783864250385, 16,80 €
Band 3: ISBN 9783864251344, 16,80 €
Band 4: ISBN 9783864251375, 19,80 €

 

Band 1 online kaufen bei einer zufällig ausgewählten Würzburger Buchhandlung

Band 2 online kaufen bei einer zufällig ausgewählten Würzburger Buchhandlung

Band 3 online kaufen bei einer zufällig ausgewählten Würzburger Buchhandlung

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

%d Bloggern gefällt das: