Gezeichnetes Rezensionen

Ein niederländischer Comic: “In the Pines – 5 Murder Ballads” von Erik Kriek

7. Oktober 2016

inthepines

„Murder Ballads“ sind die Klassiker der amerikanischen Folkmusik. Düstere Geschichten, rund um Liebe, Verrat und Rache. Sie erzählen Geschichten und werden immer wieder von verschiedenen Musikern neu interpretiert. Jetzt hat auch ein niederländischer Comiczeichner sich der Geschichten angenommen und fünf davon in kurzen Horror-Comic-Geschichten verarbeitet.

In „Pretty Polly and the Ship’s Carpenter“ wird ein Schiff vom Geist einer jungen Frau heimgesucht. Im Sturm geht ein Mann nach dem anderen über Bord. Was treibt den Geist auf das Schiff?
„The Long Black Veil“ erzählt die Geschichte einer unerlaubten Liebe und ihrer unschönen Folgen.
Warum Schwarze nicht nach „Taneytown“ gehen sollten, erfährt Calbert Brown auf die harte Tour. Dieser Ausflug wird ihn noch lange in seinen Träumen verfolgen.
„Caleb Meyer“ verschwindet von einem Tag auf den anderen spurlos, was hat Nellie Kane damit zu tun?
Dass man sich lieber nicht mit Wildrosen anlegen sollte, lernt ein entflohener Sträfling in „Where the Wild Roses Grow“.

Fünf ganz unterschiedliche Geschichten, aber alle düster und mit einer leichten Gänsehaut. Ebenso düster wie die Geschichten selbst ist der Zeichenstil, hart und dunkel. Neben Schwarz und Weiß wird immer nur eine Farbe verwendet, jede Geschichte hat ihre eigene Farbe bekommen, abgestimmt auf die Handlung.

Eine Besonderheit dieses Buches ist die beigefügte CD, auf der die „Bluegrass Boogiemen“ ihre Version der Murder Ballads eingespielt haben. Für die richtige Stimmung während der Lektüre.

„In the Pines“ ist ein Meisterwerk, so wunderbar gezeichnet und die Geschichten mit interessanten Wendungen versehen, man möchte gleich noch einmal von vorne beginnen, nach der ersten Lektüre. Eines dieser besonderen Bücher, die man immer wieder aus dem Regal ziehen und anschauen wird. Erik Krieg gehört eindeutig zu den Zeichnern, die ich mir auch in Zukunft näher anschauen werde.

"buchhandel.de/

In the Pines: 5 Murder Ballads – Erik Kriek
Deutsch von Benjamin Mildner
128 Seiten, Avant Verlag
ISBN 9783945034378, 24,95 €
Hardcover + CD

supportyourlocalbookdealer

littripnl16_final

Dieser Beitrag ist ein Teil von “Auf den Spuren von Tulpen und Windmühlen”, in diversen sozialen Netzwerken unter dem Hashtag #littripNL16 zu finden. Organisiert von El Tragalibros, dort findet ihr auch den kompletten Plan mit allen Stationen. Es gibt Blogbeiträge verschiedener Blogger zu den unterschiedlichsten Themen, rund um die Niederlande, eines der beiden Gastländer der diesjährigen Frankfurter Buchmesse. Aktuelle Informationen findet ihr auch in der Facebook-Veranstaltung.

Merken

Merken

Merken

2 Kommentare

  • Antworten Kathrin 7. Oktober 2016 von 10:27

    Ach, und wieder bekomme ich ein schlechtes Gewissen, weil diese eindrucksvolle Graphic Novel seit der LBM auf meinem SUB schlummert… Aber jetzt zu dieser düsteren Jahreszeit passen die Geschichten eigentlich auch viel besser. Daher fürs Erinnern! Ich freue mich, dass dir die Graphic Novel so gut gefallen hat, wie ich es mir erhoffte.

    • Antworten Papiergeflüster 10. Oktober 2016 von 10:27

      @Kathrin: ein schlechtes Gewissen sollte kein Buch machen, Du hast nur auf die richtige Zeit für das Buch gewartet. Und die ist im Herbst definitiv passender als im Sommer. 🙂

    Kommentar verfassen

    %d Bloggern gefällt das: