Belletristik Besprechungen

Dörte Hansen – Altes Land

7. April 2015

 AltesLand

Vera musste als kleines Kind mit ihrer Mutter aus Ostpreußen fliehen, sie landeten als unwillkommene Flüchtlinge auf einem Hof im Alten Land. Veras Mutter zieht nach ein paar Jahren weiter in ein anderes Leben, aber sie selbst bleibt auf dem Hof, wird hier zwar nie wirklich heimisch, aber verwurzelt. Das uralte Haus und ein für sie ganz besonderer Mann halten sie hier. Nach vielen Jahren wird der Hof auch Zuflucht für Veras Nichte, die von ihrem Mann betrogen wurde und einen Platz für sich und ihren Sohn braucht. Vera, die lange niemanden an sich herangelassen hatte und einsam unter uraltem Gebälk hauste, fällt die Umstellung auf ein Familienleben anfangs nicht leicht. Zu lange haben die Frauen in dieser Familie ihre Gefühle unter harten Schalen versteckt.

Der Krieg und seine emotionalen Folgen, über Generationen hinweg. Bilder, die nicht vergessen werden können. Die Härte, die es braucht, all das zu überleben und was sie mit Familien anrichtet. In „Altes Land“ sind schwere Themen untergebracht, aber trotz der Traurigkeit besticht das Buch immer wieder mit viel Herzenswärme. Nicht nur, wenn man den weichen Kern hinter den harten Schalen erahnt. Aber es ist auch einfach wunderschön zu lesen, wie sich Nachbarn, die jahrelang nebeneinander her lebten, in der Einsamkeit des Alters annähern. Wortlos füreinander da sind, wenn andere sich hilflos zurückziehen.

Großartig sind auch die oft bissigen Szenen über Großstädter, die aufs Land ziehen um zu entschleunigen. Und dann gleich mal ein Buch über die ach so schrullige Landbevölkerung schreiben, aber vom Land und seiner Bewirtschaftung keine Ahnung haben. Wer könnte nicht verstehen, wenn der Bauer, der hart für seinen Lebensunterhalt arbeitet, da schon mal die Nerven verliert. Nur eine von vielen Szenen, die dem Buch einen guten Schuss Humor hinzufügen.

„Altes Land“ ist ein Familienroman und ein Roman über das Leben auf dem Land. Das nicht immer einfach ist, für das nicht jeder geschaffen ist. Ebenso wie für die eigene Familiengeschichte. Frei von Kitsch, aber voller Emotionen, eine beeindruckende und wunderschöne Geschichte.

"buchhandel.de/

Altes Land – Dörte Hansen
288 Seiten, Knaus Verlag
ISBN 9783813506471, 19,99 €
Gebunden

Online kaufen beim Buchhändler um die Ecke:
buchhandel_de_Logo_Einbindung_110px_4c

eBook
ISBN 9783641152390, 15,99 €

Online kaufen beim Buchhändler um die Ecke:
buchhandel_de_Logo_Einbindung_110px_4c

1 Kommentar

  • Antworten Altes Land - Dörte Hansen - Buzzaldrins Bücher 13. April 2015 von 13:27

    […] Dörten Hansen: Altes Land. Roman. Knaus Verlag, München 2015. 286 Seiten, €19,99. Weitere Besprechungen gibt es im Bücherwurmloch und bei Papiergeflüster. […]

  • Kommentar verfassen

    %d Bloggern gefällt das: