Belletristik Besprechungen

David Gilmour – Unser allerbestes Jahr

7. Juli 2010

allerbestesJahr

Davids sechszehnjähriger Sohn Jesse hat immer mehr Probleme in der Schule, sie interessiert ihn einfach nicht. Nachdem viele andere Versuche nichts halfen, erlaubt David ihm die Schule abzubrechen. Unter einer Bedingung, Jesse muss jede Woche drei Filme mit seinem Vater zusammen anschauen. So verbringen sie die nächsten drei Jahre unter anderem damit, Filme zu analysieren. Aber nicht nur Filme, auch ihre eigenen Beziehungen untereinander und zu Frauen werden besprochen. Die Filme bieten immer wieder Aufhänger, um über verschiedene wichtige Themen zu sprechen und werden von David natürlich auch dementsprechend ausgewählt. Dieses Geschichte ist keine Fiktion, sondern wirklich so geschehen.

„Unser allerbestes Jahr“ ist ein wunderbares Buch, mit dem ich mich einfach nur wohl gefühlt habe.  Man spürt Davids Liebe zu seinem Sohn auf jeder Seite. Ab und an plagen ihn natürlich auch Zweifel, ob er das Richtige tut oder seinen Sohn zu einem Leben mit Aushilfsjobs verdammt hat. Aber er bemüht sich immer, den für Jesse besten Weg zu finden, ihn so gut wie möglich beim Erwachsenwerden zu begleiten und auf das Leben vorzubereiten. Besonders elementar sind für Jesse zu der Zeit die Liebe und ihre Auswirkungen. Die erste Liebe und ihr Scheitern, der Versuch mit diesen großen Gefühlen umzugehen. David versucht ihm zu helfen, in dem er von seinen Erfahrungen erzählt, so werden im Laufe des Buches die verschiedensten Beziehungen beleuchtet. Doch manchmal kann man als Vater einfach nur zu sehen, so schwer es auch fällt. Sehr schön war, dass David seinem Sohn ein enormes Vertrauen entgegen bringt. Die beiden haben ein ganz besonderes Verhältnis, um das man sie nur beneiden kann.

Für Filmfans hat dieses Buch, das zum Großteil vom Filme anschauen handelt, natürlich auch einiges zu bieten. David Gilmour war unter anderem Filmkritiker, was man den Filmbeschreibungen auch anmerkt. Es hält sich aber in angenehmem Rahmen, so dass auch im Filmbereich weniger versierte Leser sich nicht langweilen. Ganz im Gegenteil, ich habe bei der Lektüre noch einiges gelernt.

„Unser allerbestes Jahr“ kann ich jedem, der eine angenehme, unterhaltende und ansprechende Lektüre sucht nur empfehlen.

Unser allerbestes Jahr – David Gilmour
253 Seiten, Fischer
ISBN 9783596182244, 9,95 €
Taschenbuch

Keine Kommentare

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: