Besprechungen Phantastik

Christoph Lode – Die Stadt der Seelen, Pandaemonia II

25. Februar 2011

Liam ist im Pandaemonium gelandet. Ein Reich voller Dämonen und verdammter Seelen, die ihn um seinen sterblichen Körper beneiden. Während er sich seiner Haut erwehrt, versucht Vivana zusammen mit einigen Verbündeten ihn zu befreien. Wird er lange genug durchhalten? Der Traumwanderer Jackon verbessert seine Fertigkeiten immer weiter. Wofür will die Herrscherin von Bradost, Lady Sarka, ihn einsetzen? Steht er auf der richtigen Seite? Oder haben die Rebellen im Reich vielleicht doch Recht damit, gegen die Herrscherin in den Kampf zu ziehen?

„Die Stadt der Seelen“ ist die Fortsetzung zu „Der Traumwanderer“, mit dem dritten Band „Phoenixfeuer“ wird die Trilogie im Herbst beendet. Zwischenbände sind oft etwas schwierig, die Handlung geht voran, aber nur wenige Stränge werden zu Ende gebracht. Das Gefühl hatte ich hier nicht. Die Haupthandlung ist natürlich noch lange nicht abgeschlossen. Aber es wird soviel erklärt, was im ersten Band noch vage angedeutet wurde, dass die Geschichte von der ersten bis zur letzten Seite spannend ist. Viele Charaktere und Gruppen gewinnen enorm an Hintergrund, man erfährt einiges über die Manusch aber auch die Alben und Dämonen. Außerdem werden nicht nur alte Rätsel gelöst, es tauchen einige neue auf, die einen den dritten Band umso neugieriger erwarten lassen.

„Pandaemonia“ ist eine sehr gelungene Fantasy-Trilogie, die klassische Fantasy mit einem Hauch Steam-Punk würzt. Die breite Palette interessanter Charaktere dürfte für jeden Leser einen Liebling bieten. Ein gelungener Spannungsbogen, mit geschickter Feder verfasst, rundet die Geschichte ab und macht damit den Autor für mich zu einer Fantasy-Neuentdeckung, die sich Fantasy-Leser unbedingt mal näher anschauen sollten. Nicht nur die Cover heben sich von den momentan so weit verbreiteten Mantel-und-Stab-Reihen ab, auch der Inhalt ist überdurchschnittlich gut.

Die Stadt der Seelen, Pandaemonium II – Christoph Lode

476 Seiten, Goldmann

ISBN 9783442471744, 12,00 €

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

%d Bloggern gefällt das: