Besprechungen Phantastik

Christoph Hardebusch – Jenseits der Drachenküste, Sturmwelten III

2. Oktober 2010

Wie immer bei Serien, wer die ersten beiden Bände noch nicht gelesen hat, sollte sicherheitshalber den ersten Absatz mit der Inhaltsangabe überspringen.

In „Jenseits der Drachenküste“ stoßen die uns inzwischen wohl bekannten Seefahrer in unbekannte Gewässer vor. Dort gibt es wesentlich mehr zu entdecken als Drachen, denen sie ja schon im zweiten Band der Sturmwelten begegnen durften. Können sie hier das Rätsel lösen, was die geheimnisvolle Ladung mit ihrer sagenhaften Wirkung auf Magie ist? Warum sind alle hinter ihr her? Wer ist der geheimnisvolle Drachenkaiser und was hat er mit der Ladung zu tun?

Im finalen Band der Sturmwelten Reihe tauchen erst noch allerhand neue Fragen auf, bevor letztendlich ein Rätsel nach dem anderen gelöst wird. Nicht nur das Geheimnis um die seltsame Ladung wird endlich gelüftet, auch Jaquentos Vergangenheit wird geklärt. Der ein oder andere Charakter darf  noch neue Seiten zeigen. War mir Admiral Thyrane im zweiten Band schon sympathisch, wuchs er mir hier richtig ans Herz. Andere bewiesen, dass es nicht nur Gut und Böse gibt, sondern auch einige Zwischenstufen. Ein Aspekt, der mir immer sehr gefällt, da ich reine Schwarz-Weiß-Welten langweilig finde.

Sehr gelungen fand ich, wie sich letztendlich alle Handlungsstränge, die jeweils aus der Sicht verschiedener Charaktere erzählt werden, in der finalen Seeschlacht treffen. Mit dieser Schlacht hat Christoph Hardebusch mal wieder sein Können bewiesen. Es ist sicher alles andere als einfach, eine Seeschlacht mit drei Parteien so zu beschreiben, dass der Leser immer weiß, auf welchem Schiff, und damit auf welcher Seite, er sich gerade befindet und dabei auch noch die Spannung so hoch zu halten.

„Jenseits der Drachenküste“ ist der gelungene Abschluss einer fantastischen Piraten-Fantasyreihe. Auch wenn ich mich bei den nautischen Beschreibungen ab und an so ahnungslos wie Sinao fühlte, hatte ich sehr viel Spaß in den Sturmwelten und werde so manchen Charakter aus der Reihe vermissen. Nicht zuletzt den kleinen Trunkenbold Sinosh 😉

Jenseits der Drachenküste, Sturmwelten III – Christoph Hardebusch
528 Seiten, Heyne
ISBN 9783453523982, 14,00 €

Keine Kommentare

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: