Belletristik Besprechungen

Cathleen Schine – Die drei Frauen von Westport

11. Oktober 2010

Betty ist 75 Jahre alt, als ihr Mann Joseph sie nach fast 50 Jahren Ehe plötzlich verlässt. Für eine andere Frau. Bisher war Betty ein sorgenfreies Leben gewohnt, Geld war immer genügend vorhanden, jetzt muss sie plötzlich aus ihrer Wohnung in New York in ein halb zerfallenes Cottage in Westport ziehen. Doch dort ist sie nicht alleine, ihre Töchter Miranda und Annie haben gerade ebenfalls einige Probleme in ihrem Leben und ziehen kurzerhand mit ihr ins Cottage. Zu dritt sortieren sie dort ihre Leben neu, versuchen alte Pfade zu verlassen und neue Wege zu finden. Dabei lernen sie allerhand illustre Gestalten kennen und werden unverschuldet auch in den ein oder anderen kleinen Skandal verwickelt.

„Die drei Frauen von Westport“ ist trotz aller Tragödien und Dramen ein relativ ruhiges Buch. Vielleicht liegt es an Betty, die jede Situation äußerlich gelassen nimmt und so auch Miranda, die eine kleine Drama-Queen ist, öfter mal die Luft aus den Segeln nimmt. Annie ist die Vernünftige im Bunde und die einzige, die sich über Finanzprobleme und ähnliches Sorgen macht, dabei aber auch mal übersieht, was direkt vor ihrer Nase passiert.

Trotz der Grundruhe wollte ich aber immer weiter lesen, wissen was als nächstes passiert. Mit der Zeit werden die Beziehungen ziemlich verworren, die Handlung ähnelt stellenweise einer Seifenoper. Aber wer von uns sieht oder liest so was nicht ab und an gerne mal? Kitschig oder allzu übertrieben wurde es auch nie, aber man litt und fieberte mit den drei Damen mit. Humoristische und ernsthafte Passagen hielten sich sehr angenehm die Waage.

Als Vorlage für das Buch diente „Sinn & Sinnlichkeit“ von Jane Austen, dass ich leider noch nicht gelesen habe. Auch ohne dieses Vorwissen, kann man sehr viel Spaß mit dem Buch haben. Anfangs war ich etwas skeptisch, da ich doch einige Jahre jünger bin als die Mädels, aber das spielte überhaupt keine Rolle. Denn Emotionen und Beziehungen ändern sich mit dem Alter anscheinend nicht wirklich. Ich hatte zumindest trotz des Altersunterschieds viel Vergnügen bei der Lektüre.

Die drei Frauen von Westport – Cathleen Schine
348 Seiten, Goldmann
ISBN 978-3442312412, 19,99 €
Hardcover

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

%d Bloggern gefällt das: