Archive for Sonstige Belletristik

Laline Paull – Die Bienen

Bienen

Die Biene Flora wird als Hygienearbeiterin geboren. Sie ist groß, ziemlich struppig, und sie kann sprechen! Eine für Hygienearbeiterinnen unübliche Fähigkeit. Damit fällt Flora im Bienenstock auf. Sie darf auf der Kinderstation arbeiten, gerät dank ihrer Klugheit immer wieder in nicht ungefährliche Situationen und wechselt immer wieder ihre Stellung in der Hierarchie des Stocks. Von der einfachen Hygienearbeiterin bis hin zur Sammlerin. Doch dann geschieht das Unmögliche, Flora legt ein Ei! Das ist allen Bienen abgesehen von der Königin bei Todesstrafe verboten. Doch was soll Flora tun? Sie hat es sich nicht ausgesucht, aber sie kann doch ihr Ei nicht im Stich lassen? » Read more

flattr this!

Ian McEwan – Kindeswohl

Kindeswohl

Fiona Maye ist Familienrichterin und kümmert sich in den meisten Fällen um das Wohl von Kindern. Für ihre Karriere hat sie viel geopfert, zum Beispiel nie eine eigene Familie gegründet, obwohl sie seit über dreißig Jahren glücklich mit ihrem Mann verheiratet ist. Sie ist mit ihrem Leben zufrieden, bis es eines Tages ins Wanken gerät, ihr Mann möchte eine Affäre mit einer jüngeren Frau beginnen und ihre Zustimmung dazu. Für solche Kapriolen hat sie gerade gar keine Zeit, weil ihr ein akuter Fall zugeteilt wurde, in dem es um Leben und Tod geht. Ein siebzehnjähriger, leukämiekranker Junge braucht eine Bluttransfusion, um überleben zu können. Da er und seine Eltern Zeugen Jehovas sind, lehnen sie diese Behandlung ab, was den sicheren Tod des Jungen bedeutet. Fiona hat nicht viel Zeit, diese Entscheidung zu treffen. Ist der Junge reif genug, selbst darüber zu entscheiden, ob er sterben will? Oder soll sie gegen seinen Willen sein Leben retten? » Read more

flattr this!

Leonie Swann – Dunkelsprung

Dunkelsprung

Julius Birdwell ist Flohzirkusdirektor, oder eher, er war es. Seine Flöhe sind alle erfroren. Dafür gibt es eine Lösung, aber mit anfangs nicht erahnbaren Folgen. Dass er auch noch einer Meerjungfrau versprochen hat, ihre Schwester zu retten, macht seine Situation nicht gerade einfacher. Doch dann bekommt er Hilfe von der geheimnisvollen Elizabeth Thorn, die ihre ganz eigenen Gründe hat, ihm beizustehen. Die Meerjungfrau ist bei weitem nicht das einzige mystische Wesen, mit dem Julius es hier zu tun bekommt. » Read more

flattr this!

Charlie Ellies – Dog Selfies

DogSelfies

Sucht ihr noch ein Geschenk, das mal etwas ganz anderes ist? Wie wäre es mit einem kleinen Büchlein, mit dem ihr gute Laune und Lachmuskeltraining verschenkt? Nur für Tierliebhaber geeignet.

Selfies sind gerade in, das macht auch vor unseren Haustieren nicht halt. Jetzt gibt es eine kleine Sammlung der besten Selfies als Buch. Nicht nur mit Hunden, auch Katzenfreunde haben ihre eigene Ausgabe bekommen. Katz und Hund in einem Band wäre nicht gut gegangen. » Read more

flattr this!

Christopher Morley – Das Haus der vergessenen Bücher

HausvergBuecher

In Brooklyn, im Jahre 1919, findet sich ein Antiquariat, wie es im Buche steht. Vollgestopft mit Büchern der verschiedensten Art, über denen tagtäglich der Pfeifenrauch des Besitzers und der Kunden hängt. Roger Mifflin ist Antiquar aus Leidenschaft, ein Leben ohne seine Bücher ist für ihn unvorstellbar. Doch dann hat das beschauliche Leben plötzlich ein Ende, was nicht nur am Eintreffen der jungen Titania Chapman liegt, die hier lernen soll, was es heißt, für sein Geld arbeiten zu müssen. Ein Buch verschwindet auf rätselhafte Weise, taucht wieder auf und verschwindet gleich darauf wieder. Was hat es mit diesem Buch nur auf sich? Dass hier ein Spionagefall seinen Anfang nimmt, ahnt lange Zeit keiner der Beteiligten. » Read more

flattr this!

Pierre Lemaitre – Wir sehen uns dort oben

Wirsehenuns

Diese Geschichte beginnt im November 1918. Das Ende des Krieges, der später als der Erste Weltkrieg bezeichnet wird, ist abzusehen. Jetzt haben sie so lange überlebt, vier Jahre in Schützengräben, vier Jahre lang Kameraden sterben sehen, selbst nicht mehr damit gerechnet, je wieder nach Hause zu kommen. Noch dieses eine Gefecht, es den Deutsche noch einmal richtig zeigen, dann ist es vorbei. Leutnant Pradelle schickt seine Truppe in eine letzte Schlacht, um sich noch ein letztes bisschen Ruhm zu verdienen. Doch für Albert kommt es beinahe anders, er wird verschüttet, erst in letzter Sekunde von Édouard ausgegraben. Den im nächsten Moment ein Granatsplitter grausam verstümmelt. Édouard verliert jeden Lebenswillen, verweigert jede Operation, die ihm das Leben erleichtern könnte, wird abhängig vom Morphium. Albert fühlt sich ihm verpflichtet, nimmt ihn bei sich auf, kümmert sich um ihn, versucht ihn zurück ins Leben zu holen. Während Leutnant Pradelle mit skrupellosem Betrug seinen Reichtum vermehrt. » Read more

flattr this!

Nick Hornby – Miss Blackpool

MissBlackpool

Barbara will weg aus Blackpool, weg aus der Kleinstadt und der Zukunft mit einem Teppichverkäufer. Den Schönheitswettbewerb zu gewinnen und Miss Blackpool zu werden, gehörte nicht zu ihrem Plan, deshalb legt sie das Amt auch nach gerade mal fünf Minuten wieder niede. Und zieht nach London, mit dem Traum so berühmt zu werden wie ihr großes Vorbild, die Komikerin Lucille Ball. Mit viel Glück und Hartnäckigkeit geht dieser Traum tatsächlich in Erfüllung, sie bekommt die Hauptrolle in einer Sitcom, die in den nächsten Jahren England begeistern wird. Das Team wird ihre Familie, Barbara lebt für diese Sendung. Höhen und Tiefen durchlebt sie mit diesen Menschen, Freundschaft und Liebe genauso wie Trennung und Verlust. » Read more

flattr this!

Pippa Goldschmidt – Von der Notwendigkeit, den Weltraum zu ordnen. Storys

IMG_20140724_204221

„Von der Notwendigkeit, den Weltraum zu ordnen“ ist eine Sammlung fantastischer Kurzgeschichten. Kurzgeschichten über Naturwissenschaften und Naturwissenschaftler. Frauen, die als solche nicht ernst genommen werden, Männer, die sich selbst zu ernst nehmen, oder auch einfach mal den Alltag in der Wissenschaft. Den Umgang mit Vergangenem und den Umgang mit vielleicht kommendem. Jede Geschichte ein kleiner Ausschnitt aus einem Leben, berührend und voller Emotionen, trotz der Kürze der Texte. » Read more

flattr this!

Dave Eggers – Der Circle

IMG_20140809_152054

Dave Eggers – Der Circle

Mae ist überglücklich, sie hat tatsächlich einen Job beim Circle ergattert! Der Firma, die nach gerade mal sechs Jahren schon zu den bekanntesten auf der Welt gehört, deren Socialmedia Programme allgegenwärtig sind. Denn der Circle hat alle Nutzer mit einer einzigen Identität ausgestattet, ihrer wahren. Mit der können sie sich überall anmelden, einkaufen, sich mit Freunden austauschen. Facebook und Twitter waren einmal, Google ebenso. Jetzt gibt es Zing. Mae arbeitet in der Kundenbetreuung, unter ständigem Druck, Höchstleistungen zu bringen. Ein Kunde gab nicht die volle Punktzahl bei der Bewertung ihrer Leistung? Nachhaken! Oder zum Gespräch beim Chef. Zum Gespräch wird man auch gebeten, wenn man nicht genug sozial vernetzt ist. Virtuell wie real, die ständigen tollen Parties auf dem Campus sind nicht nur ein Angebot, man muss gesehen werden, sollte alle seine Aktivitäten öffentlich machen. Denn Sichtbarkeit macht die Menschheit besser, meint der Circle. Wer immer transparent ist, nichts verbergen kann, wird ein besserer Mensch sein. Mae rutscht schnell immer tiefer in diese Welt, in der jeder alles über alle wissen kann, es keine Geheimnisse mehr gibt. Ist ständige Sichtbarkeit für alle wirklich so erstrebenswert? » Read more

flattr this!

David Safier – 28 Tage lang

28Tage

Mira lebt in Warschau im Ghetto, ohne Vater, nur mit ihrer kleinen Schwester und der depressiven Mutter. Um nicht zu verhungern, muss sie Lebensmittel schmuggeln. Doch jedes Mal wieder riskiert sie damit ihr Leben. Das Leben im Ghetto ist furchtbar, aber es gibt schlimmeres. Sie hört von den Lagern, in denen die Juden vergast werden. Aber sie ist jung und stark, die Nazis brauchen doch Arbeiter, sie würden niemals alle Juden umbringen. Doch, sie würden. Und als Mira das endlich einsehen muss, ist es schon fast zu spät. Sie schließt sich dem Widerstand an. Wenn sie schon sterben muss, dann sinnvoll. Sie halten länger durch, als sie selbst gedacht hätten, ganze 28 Tage lang. » Read more

flattr this!

« Older Entries