Wähle die Kategorie

Phantastik

Kinder-/Jugendliteratur Phantastik Rezensionen

Marissa Meyer – Wie Monde so silbern

21. August 2016

WieMonde

Cinder arbeitet als Mechanikerin und verdient damit den Unterhalt für ihre Familie, die sie wie eine Sklavin behandelt. Ihre Stiefmutter und ihre beiden Stiefschwestern genießen das Leben und bereiten sich auf den nächsten kaiserlichen Ball vor, während Cinder schuftet. Schließlich ist Cinder nur ein Cyborg und adoptiert noch dazu, der Vater tot, der ihr hätte beistehen können. Eines Tages taucht Prinz Kai mit einer Bitte an Cinders Marktstand auf und sie versteht, warum ihm sämtliche Mädchen des asiatischen Staatenbundes verfallen sind. Prinz Kai hat gerade aber andere Sorgen, eine furchtbare Seuche greift um sich und eine langjährige Feindin, die Königin von Luna, hat ihren Besuch angesagt. Kann er einen Krieg verhindern, ohne sein Land und sich auszuliefern? Weiterlesen

Phantastik Rezensionen

Christian von Aster – Zombigida

17. August 2016

Zombigida

Vier ganz unterschiedliche Menschen, von einer Mitfahrgelegenheits-App in einem uralten Twingo zusammengeführt, und ein depressiver Hund, geraten scheinbar zufällig in eine Pegida Demonstration. Eine Parolen skandierende Meute rollt über sie hinweg, die Lügenpresse verfluchend und zerfleischend. Die vier geraten unfreiwillig mitten hinein, finden sich plötzlich Arm in Arm mit der Horde und werden in letzter Sekunde von einem merkwürdigen Herrn gerettet, der ihnen etwas über ein noch merkwürdigeres Experiment erzählt. Können sie die Zombikalypse noch abwenden, die sich hier zusammenbraut? Weiterlesen

Phantastik Rezensionen

Markus Heitz – Wédōra, Staub und Blut

3. August 2016

Wedora

Wédōra ist eine Stadt mitten im Sandmeer. Einst war die Quelle, um die herum die Stadt gebaut wurde, das Heiligtum der Wüstenvölker. Heute ist die Stadt ein wichtiger Handelsstützpunkt, den Sandmeerbewohnern wird der Zugang zu ihrem Heiligtum verwehrt. Die daraus entstandene Unruhe schwelt schon lange, ein Aufstand steht bevor. Mitten hinein in diese für sie ganz fremde Welt geraten Liothan und Tomeija, Freunde von Kindesbeinen an. Daran konnte auch ihre unterschiedliche Entwicklung nichts ändern, Liothan ist ein Halunke mit Robin Hood Allüren, Tomeija die Scharfrichterin des Barons, mit einem dunklen Geheimnis. Gestrandet in der Wüstenstadt versuchen beide auf ihre Weise, einen Weg zurück in die Heimat zu finden. Was nicht ganz ohne Verwicklungen in die örtlichen Unruhen vonstattengeht. Weiterlesen

Phantastik Rezensionen

Kevin Hearne – Getrickst, Die Chronik des Eisernen Druiden IV

17. April 2016

Getrickst

Nachdem er in Asgard die Götterpopulation schmerzhaft reduzierte, bleibt Atticus eigentlich nur noch ein Weg, sich der göttlichen Rache zu entziehen: Sterben. Das tut er dann auch, mit Hilfe von Coyote, dem Trickstergott der Navajo. Aber die Morrigan warnt ihn nicht grundlos, mit einem Trickster Geschäfte zu machen endet selten so, wie man sich das vorstellt. Der einen Todesdrohung kaum entronnen, hat Atticus schon die nächsten Feinde an den Hacken kleben, die nur nach einem trachten, seinem Leben. Dieses Mal verdankt er die aber nicht der eigenen Dummheit, zumindest nicht nur, sondern Coyote. Der sich auch gleich mal aus dem Staub macht… Weiterlesen

Phantastik Rezensionen

Joseph Fink & Jeffrey Cranor – Willkommen in Night Vale

21. März 2016

NightVale

Willkommen in Night Vale, der Stadt mitten in der Wüste, in der nichts ist, wie es anderswo ist. Oder vielleicht doch und wir wollen es nur nicht wahrhaben? Hier gibt es auf jeden Fall Lichter am Himmel, Engel an die man nicht glauben darf und einen Radiosender mit einem recht hohen Verschleiß an Praktikantinnen. Aber auch mehr oder weniger normal ein Diner und ein Pfandhaus, letzteres führt Jackie Fierro, nach ihren ganz eigenen Regeln, Tag für Tag. Bis eines Tages ein Mann auftaucht, der einen Streifen Papier verpfänden möchte. Einmal angenommen, wird Jackie das Papier nicht mehr los, es klebt regelrecht in ihrer Hand, unzerstörbar. Darauf geschrieben steht „King City“. Aber wo ist King City? Jackie macht sich auf die Suche und kreuzt dabei immer wieder den Weg von Diane, die ebenfalls auf der Suche ist. Nach etwas anderem, aber vielleicht auch doch nicht, so genau weiß man das nie in Night Vale. Weiterlesen

Phantastik Rezensionen

Claire North – Die vielen Leben des Harry August

10. März 2016

HarryAugust

Harry August wird geboren, lebt und stirbt. Und wird erneut geboren, im gleichen Leben, aber er erinnert sich an sein Leben davor. Er versteht die Welt nicht mehr, versucht über mehrere Leben hinweg herauszufinden, was ihn zu etwas besonderem macht und ob es noch mehr von seiner Art gibt. Die gibt es, und sie haben eine Aufgabe. Aus der Zukunft kam eine Nachricht, die Welt verändert sich und geht auf ihr Ende zu. Jemand pfuscht in der normalen Entwicklung der Dinge herum. Einer der ihren? Harry August hat einen Verdacht, aber wird er ihn aufhalten können? Weiterlesen

Phantastik Rezensionen

Terry Pratchett – Das Mitternachtskleid

13. Dezember 2015

Mitternachtskleid

Tiffany ist jetzt schon eine Weile Hexe und kümmert sich um ihre Leute. Denn Hexe sein bedeutet nicht, die ganze Nacht auf dem Besen reiten und es sich gut gehen lassen. Als Hexe kümmert man sich um all die Alten und Kranken, aber auch die Sorgenfälle, wie die Tochter, die von ihrem Vater so sehr verprügelt wurde, dass sie ihr eigenes Kind verlor. Sorgen, für die Tiffany eigentlich noch zu jung sein sollte, um sie zu verstehen, aber als Hexe ist das eben so. Wenn sie dafür wenigstens Anerkennung bekäme, aber in letzter Zeit schauen die Leute sie und auch andere Hexen merkwürdig an. Jemand schürt den Hass auf Hexen und dieser Jemand hat es auf eine ganz spezielle Hexe abgesehen. Eine Hexe, die schon den Winter küsste. Kann Tiffany auch dieser Herausforderung bestehen? Weiterlesen

Phantastik Rezensionen

Tad Williams – Spät dran am Jüngsten Tag, Bobby Dollar III

5. Oktober 2015

Spaetdran

Anwaltsengel Bobby ist zurück aus der Hölle, seinen Frieden hat er aber nicht gefunden. Wie auch, wenn er ständig umziehen muss, weil er verfolgt und attackiert wird. Schon wieder wird er von seltsamen Geräuschen geweckt, ist ganz sicher nicht alleine. Scheinbar glauben einige Leute, dass er etwas Wichtiges in seinem Besitz hätte oder zumindest weiß, wo es sich befindet. Dumm nur, dass er es eben nicht weiß, denn er könnte es selbst gebrauchen, um seine Geliebte Caz aus den Fängen des Erzdämons Eligor zu befreien. Vertrauen kann er schon lange niemandem mehr, selbst seine Freunde scheinen sich gegen ihn zu wenden. Wie gut, dass er nette Nachbarn hat. Weiterlesen

Phantastik Rezensionen

Anthony Ryan – Der Herr des Turmes, Rabenschatten II

26. September 2015

HerrdesTurmes

„Der Herr des Turmes“ ist die Fortsetzung zu „Das Lied des Blutes“ und auch hier dreht sich vieles wieder um Vaelin Al Sorna, auch bekannt als Hoffnungstöter oder Dunkelklinge. Musste er im letzten Band noch lernen, dass seine Gabe nichts Böses ist, wie der Glaube alle denken lässt, vertraut er seinem Lied nun und folgt ihm. Es führt ihn nach Varinsburg zu Malcius Al Nieren, der seit dem Tod seines Vaters über die Königslande herrscht. Vaelin wünscht sich nach zu vielen Schlachten eigentlich nur eines, endlich in Frieden leben zu dürfen. Doch der König hat andere Pläne mit ihm und ernennt ihn zum Turmherrn der Nordlande. Vaelin willigt ein, in der Hoffnung, dort Frieden zu finden und vielleicht auch etwas über Frentis zu erfahren. Der Bruder, der angeblich in der Schlacht fiel, aber sein Lied sagt ihm, dass dem nicht so war. Die ersehnte Ruhe ist ihm allerdings nicht gegönnt. Weiterlesen