Wähle die Kategorie

Gezeichnetes

Gezeichnetes Rezensionen

Jiro Taniguchi – Die Wächter des Louvre

24. März 2016

Waechtes des Louvre

Ein Mangazeichner ist zu Besuch in Paris und lässt sich natürlich auch den Louvre nicht entgehen, hängen hier doch die Werke vieler Künstler, die er bewundert. Schnell wird ihm klar, dass es kein normaler Besuch im Museum ist. Er begegnet den geisterhaften Wächtern des Louvre und wird von der Nike von Samothrake persönlich herumgeführt und in die Geschichte der Sammlung eingeführt. Er begegnet längst verstorbenen Künstlern, erlebt die Evakuierung der Kunstschätze während des zweiten Weltkrieges mit, bis er am Ende nicht nur vom Museum Abschied nehmen muss. Weiterlesen

Gezeichnetes Rezensionen

Tim Seeley + Mike Norton – Revival

5. Februar 2016

Revival450

In einer Kleinstadt in Wisconsin bleiben die Toten nicht länger tot. Eines Tages kehren sie plötzlich wieder zurück, aber nicht als Zombies auf der Jagd nach den Lebenden. Sie sind einfach wieder da und leben weiter. Warum kehren sie zurück und ist das wirklich noch Leben? Was ist geschehen? Die Polizistin Dana Cypress und ihre Schwester wollen dem auf den Grund gehen und geraten dabei in unheimliche Gefilde. Währenddessen wird die unter Quarantäne gestellte Stadt von Journalisten belagert, für religiöse Fanatiker ist das natürlich ebenso ein gefundenes Fressen. Ob die Wiedergekehrten wirklich harmlos sind? Was sind die seltsamen Geisterwesen, die plötzlich auftauchen? Weiterlesen

Gezeichnetes Rezensionen

Hubert & Gatignol – Petit, Riesen wie Götter

4. November 2015

Petit

Vor Jahren gründete ein zu klein geratener und verbannter Riese eine neue Sippe, die fortan über die Menschen in ihrer Gegend herrschte. Weil sie sich aber nur mit ihren eigenen Verwandten fortpflanzen können, degenerierten sie immer stärker. Als die Königin ein winziges Kind zur Welt bringt, sieht sie in ihm die Hoffnung, die Riesen vor dem Untergang zu retten. Schließlich war auch der Gründer ein Winzling, kaum größer als ein Mensch. Aber dafür muss sie ihren Sohn Petit vor den anderen Riesen verbergen, bis er alt genug ist, seine Rolle zu erfüllen. Denn Menschen stehen seit vielen Jahrzehnten bevorzugt auf dem Speiseplan der Riesen. Weiterlesen

Gezeichnetes Rezensionen

Grouazel + Locard – Éloi

28. September 2015

Eloi

Mitte des 19. Jahrhunderts, eine Fregatte kehrt von Neukaledonien zurück nach Frankreich. Mit an Bord ist Éloi, ein Bewohner der südwestpazifischen Insel. Auf so einem Schiff ist es eng, es gibt keine Privatsphäre, die Arbeit ist hart, die Verpflegung meist nicht die beste, zumindest für die Mannschaft. Das sorgt schon für Spannungen, ohne dass man ihnen einen Fremden in die Mitte setzt, der angeblich Kannibale ist und kein Wort ihrer Sprache spricht. Es dauert nicht lange, bis sich die Angst in Aggression wandelt, Éloi hat es nicht leicht auf dieser Reise. Weiterlesen

Gezeichnetes Rezensionen

Pénélope Bagieu – Eine erlesene Leiche

21. September 2015

erleseneLeiche

Zoé ist 22 Jahre alt, arbeitet als Messehostesse und hasst ihren Job. Ihr Freund ist auch nicht gerade ein Glücksgriff, ihr Leben läuft alles andere als rosig. Aber sie findet den Absprung einfach nicht. Bis sie Tom kennenlernt, einen bekannten Autor. Zumindest der Allgemeinheit bekannt, Zoé hatte bisher nicht viel mit Büchern am Hut. Bei ihm fühlt sie sich sicher und geliebt, aber etwas merkwürdig ist es schon. Tom geht nie aus dem Haus, alle Vorhänge müssen immer geschlossen bleiben… Weiterlesen

Gezeichnetes Rezensionen

Flix – Schöne Töchter

14. August 2015

SchoeneToechter

„Schöne Töchter“ erzählt Geschichten aus dem Leben, dem Leben mit Frauen. Oder auch ohne sie. Beziehungen bestimmen unser aller Leben, egal für welche Form man sich entscheidet. Flix hat viele dieser Geschichten rund um die verschiedensten Beziehungen in Bilder gepackt, eine Seite hat jede Geschichte für sich. Eine Seite, auf der Flix es schafft Geschichten zu erzählen, für die andere ganze Romane brauchen. Und er versteht die Frauen, auf irgendeiner dieser Seiten findet sich jede Leserin wieder, Leser wahrscheinlich auch. Weiterlesen

Gezeichnetes Rezensionen

Appollo/Tanquerelle – Die Diebe von Karthago

22. Juli 2015

DiebeKarthago

Die beiden desertierten Söldner Horodamus und Berkan treffen bei einem Überfall auf die Diebin Tara. Die gerade auf dem Weg nach Karthago war, um dort de Tempelschatz zu stehlen, bevor die Römer die Stadt nach langer Belagerung einnehmen. Ihr Plan ist gar nicht so schlecht, sie kann die beiden nicht besonders hellen Möchtegern-Diebe als Komplizen gewinnen und damit beginnt ein Abenteuer, das die beiden sich eigentlich ganz anders vorgestellt hatten. Mitten in einer besetzten Stadt einen Goldschatz zu rauben, auf den auch die ansässige Diebesgilde scharf ist, ist ein Tanz auf Messers Schneide. Ob da alle ihren Kopf auf den Schultern behalten? Weiterlesen

Gezeichnetes Rezensionen

Boulet / Pénélope Bagieu – Wie ein leeres Blatt

10. Juli 2015

WieeinleeresBlatt

Eloïse sitzt auf einer Bank. Mehr weiß sie gerade selbst nicht von sich selbst. Nicht einmal, dass sie Eloïse heißt, das verrät ihr der Ausweis in ihrer Handtasche. Warum sitzt sie auf dieser Bank? Wer ist sie überhaupt? Was ist mit ihr geschehen? Sie geht zu der Adresse, die ihre Wohnung sein soll. Die Katze erkennt ihre Dosenöffnerin, es scheint wirklich ihre Wohnung zu sein. Eloïse durchsucht ihre vier Wände auf Hinweise, wer sie ist und was mit ihr geschah. Ganz schön unheimlich, wenn man überhaupt nichts mehr über sich selbst weiß. Hat sie eine Familie, die sie um Hilfe bitten könnte? Wer sind ihre Freunde? Wo arbeitet sie? Viel zu viele Fragen und zu wenige Antworten. Weiterlesen

Gezeichnetes Rezensionen

Barbara Yelin – Irmina

22. Juni 2015

Irmina

Irmina macht in London eine Ausbildung zur Fremdsprachensekretärin, weil sie selbständig sein möchte. In Deutschland wird das Mitter der 1930er Jahre nicht mehr gerne gesehen, eigentlich wollte Irmina studieren, aber Frauen gehören dort an den Herd. In London lernt sie den Stipendiaten Howard aus der Karibik kennen, wie sie ein Außenseiter in der englischen Gesellschaft. Irmina merkt bald, dass geflohene Deutsche besser angesehen werden als sie, die sie einfach nur im Ausland lernen und arbeiten möchte. Die politische Situation zwingt Irmina, nach Deutschland zurück zu kehren. Wo sie immer wieder aneckt, weil sie das Regime kritisiert. Will sie hier überleben und es zu etwas bringen, muss sie sich anpassen. Was ist ihr wichtiger? Die persönliche Integrität, oder eine angesehene Stellung in der Gesellschaft? Weiterlesen