Wähle die Kategorie

Rezensionen

Gezeichnetes Rezensionen

Fabien Vehlmann & Kerascoёt – Jenseits

23. Juni 2016

Jenseits

Aurora ist ein wenig nervös, kommt doch ihr angebeteter Hektor heute zu Kaffee und Kuchen vorbei. Doch gerade als es romantisch wird, löst sich ihre Welt buchstäblich auf. Gerade noch so können sie entkommen, zusammen mit etlichen anderen Figuren, die mal niedlich, mal eher verstörend aussehen. Zurück lassen sie die Leiche eines kleinen Mädchens, die zusammengewürfelte Gesellschaft versucht sich mit der Situation zu arrangieren. Aurora organisiert Nahrung und den Bau von Unterkünften, sie kümmert sich wo immer es geht. Gedankt wird es ihr nicht, manche der Überlebenden sind zu egoistisch bis hin zu bösartig, als dass es lange gutgehen könnte. Weiterlesen

Rezensionen Sonstige Belletristik

Peter Nichols – Die Sommer mit Lulu

16. Juni 2016

SommermitLulu

Lulu und Gerald waren vor sechzig Jahren verheiratet, für sehr kurze Zeit. Schon in den Flitterwochen haben sie sich getrennt und gingen sich all die Jahre so weit wie möglich aus dem Weg. Als sie sich jetzt durch einen Zufall wieder treffen, kommt es zum Streit und zum Unglück, sie stürzen die Klippen hinab. Was ist damals geschehen, dass auch noch viele Jahre später so viel Hass übrig ist? Geschichte für Geschichte folgt der Leser den beiden zurück in ihre Vergangenheit. Aber nicht nur ihre Geschichte wird hier erzählt, auch die von Luc und Aegina, die Kinder der beiden aus deren zweiten Ehen. Die sich aus den Augen verlieren, wieder finden und doch nie nahe genug kommen. All das vor der sommerlichen Kulisse Mallorcas. Weiterlesen

Gezeichnetes Rezensionen

Flix & Kissel – Münchhausen, Die Wahrheit übers Lügen

9. Juni 2016

Muenchhausen1

London, 1939, kurz vor Beginn des zweiten Weltkriegs. Auf dem Dach des Buckingham Palastes landet ein älterer Herr und wird sofort verhaftet. Ein Spion! Oder doch ein Baron? Kein anderer nämlich als der bekannte Lügenbaron Münchhausen. Der auch standhaft bei seiner Fassung der Geschichte bleibt, er komme geradewegs vom Mond, wo er Erdbeeren pflückte. Um zu klären, ob er ein harmloser Spinner oder doch im Besitz wertvoller Informationen ist, wird Dr. Sigmund Freud herangezogen. Weiterlesen

Rezensionen Sonstige Belletristik

Emanuel Bergmann – Der Trick

5. Juni 2016

DerTrick

Der 15jährige Mosche verliebt sich in die Magie. Er läuft von Zuhause weg um sich einem Zirkus anzuschließen und das Zauberhandwerk zu lernen. Nebenbei lernt er auch noch die Liebe kennen, und die Härten des Lebens, wenn man als Jude in Zeiten des Nationalsozialismus unterwegs ist.
Der zehnjährige Max ist überzeugt, dass der Zauberspruch der ewigen Liebe, den er auf der Schallplatte des Großen Zabbatinis fand, die Ehe seiner Eltern retten kann. Dummerweise hat die Platte an genau dieser Stelle einen Kratzer. Er setzt alles daran, den Zauberer zu finden, um von ihm diesen Spruch zu lernen. Weiterlesen

Rezensionen Sonstige Belletristik

Lot Vekemans – Ein Brautkleid aus Warschau

29. Mai 2016

BrautkleidWarschau1

Marlena ist mit Mitte zwanzig eigentlich zu alt, um noch unverheiratet zu sein. „Den nächsten, der Dich will, den nimmst Du!“ sagt die Mutter. Was die Mutter nicht weiß, bei einer zufälligen Begegnung hat Marlena sich verliebt, und wird geliebt. Von Natan, einem amerikanischen Journalisten, der in Warschau zu Besuch ist, um die Geschichte seiner Familie kennenzulernen. Sie verbringen einige Monate miteinander, doch dann muss Natan plötzlich zurück nach Amerika. Kurz darauf merkt Marlena, sie ist schwanger. Für ihre streng katholische Mutter unmöglich, die Tochter muss verheiratet werden, mit dem geistig zurückgebliebenen Cousin. Marlena flüchtet, weiß nicht wohin, und landet über einen Bräutekatalog in den Niederlanden. Als Ehefrau des Bauern Andries, der seine Frau verlor und jemanden als Hilfe auf dem Hof suchte. Wirklich nahe kommen sie sich nie, aber für Marlenas Sohn Stan wird Andries ein Vater, wie man ihn sich besser nicht wünschen kann. Als Marlena nach Jahren zum ersten Mal wieder nach Polen zurückkehrt, spürt sie, was sie all die Zeit vermisst hat. Und muss sich entscheiden, zurück zu Andries, oder in ihrer Heimat bleiben? Weiterlesen

Rezensionen Sonstige Belletristik

Joёl Dicker – Die Geschichte der Baltimores

19. Mai 2016

Baltimores

Die Goldmans, das sind die Goldmans aus Baltimore und die Goldmans aus Montclair. Der Kürze wegen die Baltimores und die Montclairs. Die Baltimores leben ein traumhaftes Leben in einem großen Haus, mit Sommerhaus in den Hamptons und einem Ferienappartment in Florida. Sie sind reich, der Vater ein erfolgreicher Anwalt, die Mutter eine erfolgreiche Ärztin, der eine Sohn ein Genie, der andere eine Sportskanone. Marcus gehört zu den Montclairs, deren Durchschnittlichkeit ihm immer ein bisschen peinlich ist. Die Ferien verbringt er bei seinen Cousins in Baltimore und sonnt sich in deren Glanz. Doch auch Reichtum schützt nicht vor Unglück, die Baltimores erleben eine furchtbare Katastrophe. Als Marcus Jahre später versteht, was damals wirklich geschah, sieht er vieles mit anderen Augen als früher. Weiterlesen

Krimis und Thriller Rezensionen

Michael Robotham – Der Schlafmacher

16. Mai 2016

Schlafmacher

Mutter und Tochter werden in ihrem Haus ermordet. Die Mutter grausam verstümmelt, die Tochter wirkt fast friedlich. Tot ist sie trotzdem. Die Polizei von Sommerset steht vor einem Rätsel, es gibt zu viele Tatverdächtige mit guten Motiven und weniger guten Alibis, aber sie haben keinerlei Beweise. Joe O’Loughlin soll den Fall retten, der Psychologe der schon öfter unfreiwillig als Profiler geholfen hat. Da geschieht ein weiterer Mord in der Gegend, der Leiche wurde ein A in die Stirn geritzt. Ist es der gleiche Mörder? Gibt es eine Verbindung? Die Zeit wird knapp, denn auch Joes Familie gerät ins Fadenkreuz des Täters. Weiterlesen

Rezensionen Sonstige Belletristik

Garth Risk Hallberg – City on Fire

10. Mai 2016

CityonFire

Neujahr 1977, im Central Park liegt ein siebzehnjähriges Mädchen im Schnee, zwei Kugeln im Kopf. Was geschah mit Samantha, dass ihr Silvester so endete? Die Polizei sucht den Täter vergeblich. Warum war sie im Park? Wer wollte sie ermorden? Sams Geschichte berührt viele andere Geschichten. Da ist zum Beispiel Charlie, ihr bester Freund, der nach dem Tod seines Vaters aus der Spur gerät. Und Mercer, ein schwuler und farbiger Lehrer an einer Mädchenschule, der Sam verletzt im Park findet. Sein Freund William Hamilton-Sweeney, Erbe eines Finanzimperiums, der sich aber von seiner Familie verabschiedet hat und als Künstler in den Tag hinein lebt. Seine Schwester Regan, mitten in einer Scheidung und gleichzeitig im Kampf um das Ansehen ihres Vaters. Der Reporter Richard, der versucht herauszufinden, was Sam zustieß und der Polizist Larry, der diesen letzten großen Fall gerne abschließen würde. Weiterlesen

Rezensionen Sonstige Belletristik

John Wyndham – Die Triffids

6. Mai 2016

Triffids

Was genau geschah, werden sie wohl nie herausfinden. Aber irgendeines, oder mehrere, der biologischen Experimente ging schief. Die meisten Menschen sind über Nacht erblindet, scheinbar auf der ganzen Welt. Ihr größter Gegner könnten jetzt sie selbst sein, Menschen in Ausnahmesituationen sind gefährlich, aber es kommt noch schlimmer. Schon seit ein paar Jahren siedeln merkwürdige Pflanzen überall auf der Welt, auch Folge eines Unfalls, die Triffids. Triffids können sich fortbewegen und machen mit ihrem giftigen Stachel Jagd auf Menschen. Blinde Menschen haben kaum eine Chance gegen sie. Dank eines Zufalls gehört Bill Masen zu den wenigen Menschen, die ihr Augenlicht behielten und findet sich in einem Albtraum wieder. Weiterlesen