Archive for Rezensionen

Sebastian Niedlich – Der Tod und andere Höhepunkte meines Lebens

IMG_20140304_212131

Martin hätte durchaus darauf verzichten können, am Sterbebett seiner Großmutter dem leibhaftigen Tod zu begegnen. Der ist nämlich dermaßen begeistert, dass ihn endlich mal jemand sieht und hört, dass er fortan ständig ungebeten bei Martin auftaucht. Denn das Schicksal hat es anscheinend so gewollt, dass sie beste Freunde werden, sonst könnte Martin ihn doch nicht sehen. Martins Leben macht er damit aber nicht angenehmer, scheinbar Selbstgespräche zu führen und andere für die Umwelt unerklärbare Verhaltensweisen lassen Martin wie einen Sonderling wirken. Mit der Zeit und dem Erwachsenwerden beginnt er, an der Autorität des Todes zu zweifeln. Soll es wirklich Schicksal sein und nicht zu ändern, wenn ein kleiner Junge sterben muss? » Read more

flattr this!

Tee Morris und Evo Terra – Podcasting für Dummies

PodcastDummies

Die „… für Dummies“ Reihe hat mir schon so manches Mal sehr geholfen, sei es bei BWL oder auf der Suche nach der Bedeutung einer mythologischen Figur. Jetzt half sie mir beim Einstieg ins Podcasten. Der Aufbau folgt dem typischen Dummies-Aufbau, mit Hinweisen, wann es interessante Zusatzinformationen sind oder auch, dass man sich diesen Teil wirklich merken sollte, weil er wichtig ist.

„Podcasting für Dummies“ führt einen von Anfang an ans Podcasten heran und ist damit auch für blutige Anfänger geeignet, die noch nicht einmal eine Seite im Internet haben. Aber auch Menschen mit ersten Erfahrungen finden hier noch wertvolle Tipps, was man schon weiß, kann man ja überblättern.

Wie nehme ich einen Podcast auf? Was brauche ich dafür? Wie bearbeite ich die Datei anschließend? Wie kommt sie ins Internet? Wie findet sie Hörer? Diese und viele Fragen mehr werden hier von zwei Profi-Podcastern beantwortet. In entspanntem Tonfall, der die Lektüre sehr angenehm macht, was bei einem Sachbuch, randvoll mit Informationen, nicht selbstverständlich ist.

Buchtipp für alle, die es mal mit einem Podcast versuchen wollen, oder ihren Podcast professioneller gestalten möchten. Gibt es leider momentan nur gebraucht, ist aber trotz seines Alters (1. Auflage 2008) noch aktuell.

Podcasting für Dummies – Tee Morris und Evo Terra
337 Seiten, Wiley VCH Verlag
ISBN 9783527703920, 22,95 €

flattr this!

Arne Dahl – Neid

Neid

Der dritte Fall für die Opcop-Gruppe, die noch immer inoffiziell ermittelt. In Amsterdam beobachten sie eine Gruppe, die wahrscheinlich tief im internationalen Menschenhandel steckt. Menschen werden regelrecht versklavt und müssen als Bettler, über ganz Europa strategisch verteilt, ihr Geld bei ihren Herren abliefern. In Stockholm wird in der Zwischenzeit ein angesehener Wissenschaftler auf offener Straße regelrecht abgeschlachtet. Woran hat er gearbeitet, dass er dafür sterben musste?

» Read more

flattr this!

Matt Haig – Ich und die Menschen

IMG_20140201_173836

Andrew Martin ist Professor für Mathematik in Cambridge und der Lösung eines schwierigen mathematischen Rätsels auf der Spur. Einer Lösung, die die Menschen in der technischen Entwicklung nach vorne katapultieren würde, was gewisse Außerirdische nicht zulassen  können. Also übernimmt einer von ihnen das Leben des Professors und sorgt dafür, dass die Lösung nie gefunden wird. Ein grausamer Auftrag, auf der Erde und unter Menschen sein zu müssen. Primitive Lebewesen die Schmerz verspüren und sogar sterben, egoistisch sind und gewalttätig. Doch mit jedem Tag auf der Erde muss er feststellen, dass es vielleicht doch einige Facetten an den Menschen gibt, die er bisher nicht wahrgenommen hat.

» Read more

flattr this!

Daniel Keyes – Blumen für Algernon

BlumenAlgernon

Charlie leidet an Phenylketonurie, die zu spät erkannt wurde und seine geistige Entwicklung beeinträchtigt hat. Er wäre gerne „intelgent“ und gibt sich wirklich alle Mühe zu lernen, aber in seinem Kopf will einfach nichts hängen bleiben. Mit viel Fleiß hat er Lesen und Schreiben gelernt, tut sich aber schwer damit. Seinen Lebensunterhalt verdient er sich mit Aushilfsarbeiten in einer Bäckerei. Als ihm die Möglichkeit geboten wird, durch eine Operation klüger zu werden, willigt er ein. Die Operation gelingt, Charlie wird in einer unglaublichen Geschwindigkeit immer intelligenter, bald schon befriedigen nicht einmal Gespräche mit Professoren seinen Intellekt. Die gleiche Operation, der er sich unterzog, wurde zuvor auch an der Maus Algernon vorgenommen. Die zusammen mit Charlie als Erfolge für die neue Behandlungsmethode retardierter Menschen vorgeführt wird. Doch dann beginnt Algernon, sich seltsam zu benehmen. Sieht Charlie hier seine eigene Zukunft?

» Read more

flattr this!

Thomas Finn – Schwarze Tränen

schwarzeTraenen

Lukas Faust landet eher ungewollt in Staufen, der Stadt, in der sein berühmter Vorfahre Doktor Faust angeblich damals zu Tode kam. Eigentlich sucht er nur die Frau, die ihn um sein Geld betrogen hat. Er findet das Zauberbuch von Doktor Faust, geschmückt mit einem so großen Stein, das kann nur Glas sein, denkt er. Von wegen, es ist eine der drei Teufelstränen, wer sie zerstört, kann die Pforten der Hölle öffnen und die Apokalypse herauf beschwören. Nachdem die erste Träne gefunden wurde, kommen Himmel und Hölle in Bewegung, alle wollen die drei Tränen an sich bringen und sind dabei wahrlich nicht zimperlich. Lukas steckt mitten drin, denn nicht nur Doktor Faust ist sein Vorfahre, es fließt noch viel mächtigeres Blut in ihm. Mephistopheles mischt natürlich auch mit, wie man ihn aus dem Klassiker kennt, als schwarzer Pudel. Und ebenso wenig wie damals, sollte man ihm heute trauen. Das lernt Lukas schnell, während der wahnwitzigen Schnitzeljagd auf der Suche nach den beiden anderen Teufelstränen.

» Read more

flattr this!

Selja Ahava – Der Tag, an dem ein Wal durch London schwamm

WalLondonAnna verliert immer mehr den Bezug zu unserer Welt, lebt in ihrer eigenen. Was gestern war, weiß sie kaum noch, aber die Erinnerungen an vergangene Jahre, die kann ihr niemand nehmen. Sie erinnert sich an ihre Zeit mit Antti in Finnland, dem Mann, den sie über alles liebte. Ihren Neuanfang in England mit Thomas, ihr langsames Abdriften in ihre eigene Welt. Und den Tag, an dem ein Wal durch London schwamm.

» Read more

flattr this!

Anthony McCarten – funny girl

FunnyGirl

Azime ist gleichzeitig nur ein Mädchen wie viele andere und doch etwas ganz besonderes. Sie ist Muslimin in London und muss täglich den Spagat zwischen dem Leben in einer westeuropäischen Stadt und dem Leben als Tochter einer Traditionen verhafteten kurdischen Familie meistern. Wie viele ihre Freundinnen auch. Doch dann stürzt ein Mädchen wie sie vom Balkon, Azime ist überzeugt, es war ein Ehrenmord. Sie beschließt aufzustehen, den Menschen zu zeigen, was hier geschieht, was niemand wahrnehmen will. Als erste muslimische Komödiantin. Sie tritt in Burka auf die Bühne und bringt die Menschen mit ihren Witzen zum Lachen, und zum Nachdenken. Aber sie macht sich auch Feinde, wird mit dem Tod bedroht, kann sie so weiter machen? Ist es das wert? Wie wird ihre Familie damit umgehen?

» Read more

flattr this!

John Niven – Straight White Male

straightwhitemale

Kennedy Marr ist Autor. Und ein Arsch wie er im Buche steht. Irische Sturheit paaren sich mit Alkoholexzessen, bei diesem sehr von seinem eigenen Können überzeugten Kerl. Keine Frau kann ihm widerstehen, er aber auch keiner Frau. Seine zweite Ehefrau hat er noch während der Hochzeitsfeier betrogen. Ein teures Leben, für das seine Aufträge als Drehbuchautor kaum genug Geld einbringen. Da kommt es ganz gelegen, dass er in England für einen Literaturpreis vorgeschlagen wird. Einziger Haken, dafür müsste er von L.A. nach England zurück ziehen und ein Jahr lang an der Uni unterrichten. In England lebt aber auch noch seine Familie, zu der er eher distanzierte Beziehungen pflegt. Seine erste Exfrau und seine Tochter wären plötzlich auch sehr viel präsenter.  Will er sich das wirklich antun?

» Read more

flattr this!

Stefan Bachmann – Die Seltsamen

Seltsamen

Bath ist verschwunden, seitdem gibt es im viktorianischen England Feen. In unsere Welt verbannt und hier versklavt, sie müssen als Arbeiter in dreckigen Fabriken schuften. Keine Feen mit schillernden Flügeln und Glitzerstaub. Aber Wesen, die sich nicht von den Menschen unterdrücken lassen wollen. Noch schlimmer als ihnen ergeht es den Mischlingen. Halb Fee, halb Mensch, werden sie ermordet, wenn jemand sie bemerkt. Bartholomew weiß, wie wichtig es ist, dass er und seine Schwester Hettie niemals gesehen werden. Doch dann verschwindet seine Schwester eines Tages. Hat die pflaumenfarbene Dame sie mitgenommen, wie den Mischlingsjungen von gegenüber? Bartholemew weiß, wie gefährlich es für ihn ist, auch nur die Wohnung zu verlassen, aber er muss Hettie retten. Was der eigentlich ziemlich bequeme Politiker damit zu tun hat, dem er dabei begegnet, müsst ihr selbst herausfinden.

Ein Phantastik-Titel bei Diogenes, sogar Steampunk? Das muss etwas ganz Besonderes sein, wenn es in diesem Verlag erscheint. Dachte ich, und wurde nicht enttäuscht. Eine finstere Version unserer Welt voller Details und grandioser Ideen, die den Leser ab der ersten Seite in ihren Bann schlägt. Fiese Feen und mechanische Vögel, eine üble Verschwörung, Spannung bis zu letzten Seite. Was braucht ein großartiger Roman mehr?

» Read more

flattr this!

« Older Entries