Wähle die Kategorie

Rezensionen

Rezensionen Sachbuch

Gast-Rezension: Bob Dylan – Chronicles

10. Februar 2017

Chronicles

Mit dem Erscheinen des fulminanten Bandes seiner „Lyrics“, die alle Texte von 1962-2012 beinhaltet, hat nun der Hoffmann & Campe Verlag auch die Autobiografie des Literaturnobelpreisträgers von 2016 neu aufgelegt. Bob Dylan, der mit bürgerlichem Namen Robert Zimmermann heißt, erzählt in „Chronicles“ von seiner Karriere in der Popmusikgeschichte, die er als Songwriter wie kein anderer prägte. Weiterlesen

Phantastik Rezensionen

Kevin Hearne – Erwischt, Die Chronik des Eisernen Druiden V

16. Januar 2017

erwischt

Nach zwölf langen Lehrjahren ist es endlich so weit, Atticus kann seine Schülerin Granuile an die Erde binden und damit zur Druidin machen. Dann ist er endlich nicht mehr der letzte Druide auf der Welt. Aber Atticus hat sich einfach zu viele Feinde gemacht, während des Rituals werden sie mehrmals gestört. Seine Tarnung ist aufgeflogen, die Götter und Feen wissen, dass er noch lebt und so mancher will jetzt endlich Rache nehmen dürfen. Und nicht nur die wollen ihm an die tätowierte Haut, da wären auch noch ein paar Vampire und Dunkelelfen, die ihm auf den Fersen sind. Weiterlesen

Rezensionen Sonstige Belletristik

J. L. Carr – Ein Monat auf dem Land

28. Dezember 2016

monataufdemland

Tom Birkin erinnert sich Jahre später an diesen einen Monat im Sommer 1920, den er auf dem Dorf Oxgoldby verbrachte. Im Auftrag einer Dame, die in ihrem Testament verfügte, dass das übertünchte Wandgemälde in der örtlichen Kirche freigelegt werden soll. Stück für Stück legt Tom ein Meisterwerk mittelalterlicher Kunst frei und wird ein Teil der Dorfgemeinschaft. Menschen, die nur so viel von ihm wissen, wie er bereit ist, ihnen zu erzählen. Dass seine Frau Vinny ihn sitzen ließ, verschweigt er vorerst. Sein Trauma, dass er aus den Schützengräben des ersten Weltkriegs mitbrachte, kann er nicht verbergen. Aber nach und nach bessern sich die Zuckungen in seinem Gesicht, dieses neue Leben scheint ihm gut zu tun. Könnte es nur ewig so weitergehen. Weiterlesen

Krimis und Thriller Rezensionen

J. Jefferson Farjeon – Geheimnis in Weiß

12. Dezember 2016

geheimnisweiss2

Heiligabend in den dreißiger Jahren des letzten Jahrhunderts. Im Schneetreiben bleibt ein Zug stecken, einige Reisende wollen sich zu Fuß auf den Weg zur nächsten Bahnstation machen, scheitern jedoch ebenfalls an den Schneemassen. Sie finden ein Haus und suchen dort Zuflucht, auch wenn es ihnen merkwürdig erscheint, dass die Tür offen steht, die Feuer geschürt sind und in der Küche ein Kessel mit Teewasser kocht, aber keine Menschenseele weit und breit zu finden ist. Da entdecken sie das Brotmesser auf dem Küchenboden. Was geschah in diesem Haus? Weiterlesen

Phantastik Rezensionen

J. R. R. Tolkien – Der Herr der Ringe, Prachtausgabe illustriert von Alan Lee

8. Dezember 2016

tolkienillustriert

Es gibt Titel, die nicht nur einmal in meinem Regal stehen. „Der Herr der Ringe“ ist zum Beispiel so einer, der bisher schon als englisches Original und jeweils in der grünen Taschenbuchvariante in der Übersetzung von Margaret Carroux und in der Übersetzung von Wolfgang Krege im Regal vereint waren. Und trotzdem ist jetzt noch eine vierte Version eingezogen, weil sie so wunderschön und perfekt ist, ich konnte nicht ohne sie. Weiterlesen

Krimis und Thriller Rezensionen

Simon Beckett – Totenfang

6. Dezember 2016

totenfang

Es wird feucht für David Hunter, im fünften Ball ist er in den Backwaters unterwegs. Einem Mündungsgebiet in Essex, stark von den Gezeiten beeinflusst und damit nicht ganz ungefährlich für Fremde, die die Macht des Wassers schon mal unterschätzen. Was Hunter schmerzhaft lernt, als er nach der Begutachtung einer Wasserleiche alleine dort unterwegs ist. Die Leiche scheint ein leichter Fall zu sein, seit Wochen wird Leo Villiers vermisst, der Tote trägt dessen Kleidung und Armbanduhr. Und doch kratzen leise Zweifel bei David Hunter an der schnellen Identifizierung. Die schon bald zu sicherem Wissen werden, als wenig später ein einsamer Fuß im Wasser gefunden wird. Der eindeutig nicht Leo gehört, aber auch nicht dessen ebenfalls verschwundener Affäre. Und das ist noch nicht das letzte grausige Fundstück, das die Backwaters bereithalten. Weiterlesen

Rezensionen Sonstige Belletristik

Cynthia D’Aprix Sweeney – Das Nest

29. November 2016

nest

Vier Geschwister die wissen, am 40. Geburtstag der Jüngsten von ihnen werden sie alle ihre Erbschaft ausbezahlt bekommen, keinen kleinen Betrag. Auf diesem Wissen haben sie sich immer ausgeruht, die Sicherheit des „Nestes“ genossen und das Geld zum Teil auch schon ausgegeben. Keiner von ihnen rechnet damit, dass das schwarze Schaf unter ihnen dafür sorgen könnte, dass sie plötzlich ohne ihr Nest dastehen. Weiterlesen

Gezeichnetes Rezensionen

Jonathan Luna & Sarah Vaughn – Alex + Ada

21. November 2016

alexada12

Ein paar Jahre in der Zukunft gehören Androiden zum Alltag. Sie kochen den Kaffee, sind Trainingspartner und vieles mehr. Längst wäre es auch möglich, ihnen künstliche Intelligenz mitzugeben, aber nach einem Zwischenfall ist das streng verboten. Alex bekommt gegen seinen Willen eine hochentwickelte Androidin geschenkt. Wäre nicht das Logo auf ihrem Handgelenk, man könnte sie kaum von einem Menschen unterscheiden. Auf den ersten Blick. Alex stößt im Zusammenleben mit Ada schnell an ihre Grenzen. Sie tut nur was er ihr befiehlt, hat keine eigene Meinung, das reicht ihm nicht. Er beschließt die Gesetze zu ignorieren und Ada zu „befreien“. Über die Folgen für sie alle, hat er vorher nicht lange nachgedacht, das bekommen sowohl er als auch Ada schnell zu spüren. Es ist nicht leicht, ein unerwünschter denkender Android in einer Welt zu sein, die Angst vor ihnen hat. Weiterlesen

Phantastik Rezensionen

Christoph Hardebusch – Schattenkaiser

14. November 2016

schattenkaiser

Über Jahrhunderte wuchs das Imperium der Menschen, wurde die Macht des Kaisers gefestigt. Doch jetzt kommt es immer öfter zu Überfällen in den Grenzregionen. Als Dariush auf seiner Reise zufällig an einem Dorf vorbeikommt, das gerade Opfer eines solchen Überfalls wird, kann er nicht anders als Ariadne zu retten, die ihm im Wald über den Weg läuft. Er folgt einem Gefühl, das er selbst nicht zuordnen kann und behält damit Recht. Ariadne ist mehr als nur ein Bauernmädchen.
Brix ist ein einfacher Soldat, der aber im entscheidenden Augenblick seine Tapferkeit beweist und damit sich und seinem Kommandanten das Leben retten könnte. Valeria führt das imperiale Heer an, wird von ihrem Kaiser aber in die Hauptstadt beordert um neue Befehle zu erhalten. Sie alle erfüllen ihre Aufgaben ohne zu ahnen, welche Rolle sie in diesem Spiel spielen, dessen Strippenzieher sie nicht einmal kennen. Wer ist der König, der in einer Halle aus Stein festgekettet liegt? Weiterlesen