Fremdgebloggt, meine Woche im Netz

Bloggen2

Momentan ist es hier etwas ruhiger, was unter anderem daran liegt, dass ich gerade noch eine Fortbildung zum Social Media Manager begonnen habe. Da fehlen mal eben zehn Stunden in der Woche zum lesen und schreiben. Aber diese Woche gab es trotzdem ein bisschen was von mir zu lesen, nur nicht alles auf Papiergeflüster. Weiterlesen

Warum noch ein Bloggertreffen?

Sieht man sich die Buchmessen aus Bloggersicht an, zum Beispiel anhand diverser Buchmesserückblicke in Text- und Bildform, sind sie allgegenwärtig: die Bloggertreffen. Es ist noch gar nicht so lang her, da war es etwas Besonderes, wenn ein Verlag Blogger einlud. Inzwischen gehört das anscheinend zum guten Ton, Verlage verschiedenster Größe laden zum Umtrunk, stellen ihr Programm vor, gerne auch mal Autoren, auch ein Goodie fehlt nur selten. Das ist schön, Blogger werden als Multiplikatoren ernst genommen und die persönliche Beziehung gefördert. Weiterlesen

Mutation zum eBook-Wurm

Mutation zum eBook-Wurm

Heute ist es geschehen, ich habe mir ein Buch eines meiner Lieblingsautoren, die Fortsetzung einer Reihe, deren bisher erschienene Teile komplett als gedruckte Ausgaben in meinem Regal stehen, als eBook gekauft. Warum das einen Blogeintrag wert ist? Weil ich lange darüber nachgedacht habe, in welcher Form ich mir dieses Buch kaufen soll und dabei die eine oder andere Erkenntnis über mein Buchverhalten gewann. Weiterlesen

Bloggertreffen auf der #fbm15

 

Bloggertreffenfbm15L

Das inoffizielle Buchblogger-Treffen in Leipzig war so toll, ich würde euch gerne alle wiedersehen! Deshalb veranstalten wir das gleiche einfach auch in Frankfurt auf der Buchmesse. Wie schon in Leipzig gilt: kein Programm, einfach nur ein Treffpunkt um “Hallo” zu sagen und die Gesichter hinter den Blogs kennenzulernen. Weiterlesen

Die Buchkolumne im ARD-Buffet

KarlaOstern

Karla Paul, in Buchkreisen auch bekannt als Buchkolumne, empfiehlt schon lange und in verschiedensten Formaten Bücher. Seit neuestem auch im Fernsehen. Im November 2014 gab sie ihre ersten Buchtipps im ARD-Buffet, heute wurde schon die dritte Sendung mit ihr ausgestrahlt. Das wird sicher nicht die letzte Sendung sein, was fatal für meinen Geldbeutel wird. Auf Karlas Buchtipps konnte ich mich bisher immer verlassen.

Welche Bücher stellte Karla dieses Mal vor? Wenn ihr die Sendung verpasst habt, schaut sie euch in der Mediathek unbedingt an. Zu Karlas Buchempfehlungen gehört auch Karla, hört ihr zu, lasst euch verführen. Aber ihr müsst nicht mitschreiben, hier findet ihr die Titel, die Karla für den Sommer empfahl, passend zur französischen Wochen bei der ARD: Weiterlesen

Interview mit Markus Heitz zu “AERA”

Markus Heitz by Martin Höhne
Fotograf: Martin Höhne

Hallo Markus, nach dem lange ersehnten fünften Band der “Zwerge”-Reihe und vor der ebenso sehnsüchtig erwarteten Fortsetzung von “Exkarnation”« startest Du noch ein neues Projekt mit dem Titel “AERA”. Langeweile gibt es bei Dir wahrlich nicht. Was ist “AERA”?

Heitz AERA Cover“AERA” ist im Grunde eine Kombination aus zwei Ideen. Die ältere entstand 2009, wurde aber als Einzelidee verworfen. Es ging um ein modernes Sodom und Gomorrha und einen Ermittler, der dort agiert.

Die andere Idee kam etwas später, weil ich mich als Historiker fragte, was denn gewesen wäre, wenn Konstantin der Große damals die Schlacht im Zeichen des Kreuzes NICHT gewonnen hätte. Kein Sieg, keine Freiheiten für die Christen, und somit hätte es die Religion nie an die Spitze geschafft, aber alle anderen wären geblieben und nicht verschwunden.

Letztlich rückte 2012 näher, als es hieß, die Welt ginge unter, weil der Kalender der Maya zu Ende sei, mit Untergangsszenarien, die ich langweilig fand. Und so kam die Idee, die gesamte Götterschar zurückzubringen. Aber auch dazu hatte ich keine Zeit. Zu viele andere Projekte und Bücher.

Es wird doch sicher wieder einen Helden in “AERA” geben, stellst Du ihn uns kurz vor?

Aber natürlich. Er ist Deutscher und heißt Malleus Bourreau, ist Mittvierziger und Ermittler bei Interpol, den man allerdings auch als privaten Ermittler engagieren kann.

Der Clou: Er ist Atheist in einer Welt, die nur so wimmelt von Göttern. Das nennt man Plottwist! Weiterlesen

Leipziger Buchmesse 2015

Leipziger Buchmesse 2015

BuchmessetreppeDieses Jahr habe ich es endlich geschafft, auch mal als Besucher zur Leipziger Buchmesse zu fahren. Donnerstag und Freitag bin ich durch die Messehallen gestromert, zwei Tage Messe sind aber wie immer viel zu kurz, wenn man nicht gerade Hermiones Zeitumkehrer dabei hat. Es gibt so viele tolle Lesungen und interessante Vorträge, gleichzeitig aber auch so viele Menschen, die ich nur auf Buchmessen treffe. Ich habe mich mal wieder für die persönlichen Treffen entschieden und es tatsächlich geschafft, nicht eine Lesung zu hören. Weiterlesen

Papiergefluester goes buchhandel.de

BuchhandeldeHeader500

Unter jeder meiner Rezensionen findet ihr einen Link zu einer Online-Kaufmöglichkeit des rezensierten Titels. Warum ich als Buchhändlerin nicht auf Amazon verlinke, muss ich euch nicht erklären. Die vielen Argumente, warum man dort nicht einkaufen sollte, muss ich euch auch nicht nochmal erläutern, die habt ihr alle schon gehört.

Es gibt ein paar Buchhandlungen, die Affiliate-Programme für Blogger anbieten, Osiander oder Ocelot (Update: leider ab März 2015 geschlossen) zum Beispiel. Ich wollte aber nie nur auf eine Buchhandlung verlinken, auch nicht auf die, bei der ich arbeite. Deshalb hatte ich bisher das “Stadtklick-Plugin” von Ralf Thees verwendet, das auf eine von mehreren Würzburger Buchhandlungen verlinkte.

Da meine Leser aber nicht alle aus Würzburg kommen, habe ich nach einer Möglichkeit gesucht, auf möglichst viele Buchhandlungen aus Deutschland zu verlinken, ohne jede einzeln im Plugin eintragen zu müssen. Da kam der Relaunch von buchhandel.de gerade richtig.
Weiterlesen

Die Mär vom eBook und der Mehrwertsteuer

eBookPapiergefl

Schaut man sich die Geschichte des eBooks und seiner Mehrwertsteuer an, kann man eigentlich nur den Kopf schütteln. 2014 war zu dem Thema einiges geboten, eine Zusammenfassung:

Es beginnt mit der unlogischen Tatsache, dass Bücher als Kulturgut dem verringerten Mehrwertsteuersatz von 7% unterliegen, eBooks aber nicht. Preisgebunden sind laut Buchpreisbindungsgesetz sowohl gedruckte Bücher als auch eBooks, weil die Preisbindung auch für Produkte gilt, die Bücher „reproduzieren oder substituieren“ (Paragraf 2 Abs. 1 Ziff. 3). Da werden Bücher und eBooks gleichgestellt, bei der Mehrwertsteuer aber nicht. Weiterlesen