Besprechungen Hörbücher Sachbuch

Bill Bryson – Eine kurze Geschichte der alltäglichen Dinge (Hörbuch)

31. Oktober 2011

Bill Bryson nimmt seine Leser oder Hörer mit auf einen Rundgang durch sein Haus. Ein altehrwürdiges Heim, das vor etlichen Jahren von einem englischen Landpfarrer gebaut wurde. Bill Bryson erzählt, inspiriert von dem Raum, in dem er sich gerade aufhält, über alles mögliche, was die Menschheit im Laufe ihrer Geschichte erlebt und geprägt hat. Dabei macht er sich Gedanken um scheinbar selbstverständliche Dinge, wie zum Beispiel, warum auf dem Tisch meistens Salz und Pfeffer stehen. Warum gerade die und keine anderen Gewürze?

Warum wurden die Menschen sesshaft? Wie hat man früher gelebt und was hat man gegessen? Welche Mode war modern? Wie entdeckte und behob man den Skorbut? Wo bekamen die Mediziner frische Leichen her? Unendlich viele Themen schneidet Bryson in diesem nicht wirklich kurzen Werk an. Aber wer sich ein wenig dafür interessiert, wie Menschen früher lebten, wird hier wunderbar unterhalten und ganz sicher noch so einiges lernen, was so in keinem Geschichtsbuch steht. Vieles davon hat noch heute Einfluss auf unsere Lebensart. Auch vor weniger angenehmen Themen wie Geschlechts-Krankheiten und verdorbenem Essen, das sich auf dem Teller bewegt, schreckt Bryson nicht zurück. So erhält man ein unglaublich plastisches Bild der Vergangenheit, ohne Schönfärberei.

Rufus Beck gibt dem Buch eine Stimme, die ganz wunderbar passt. Es war mein erstes Hörbuch mit ihm, ich verstehe jetzt gut, warum viele seine Hörbücher so mögen. Eine Stimme, der man stundenlang lauschen könnte.

“Eine kurze Geschichte der alltäglichen Dinge” ist eines der Bücher, die man immer wieder hören oder lesen kann und jedes Mal etwas findet, was einem zuvor entgangen ist. Ich werde es dieses Jahr sicher unter den einen oder anderen Weihnachtsbaum legen.

Hörbuch

Eine kurze Geschichte der alltäglichen Dinge
Autor Bill Bryson
Sprecher Rufus Beck
Länge 19 Stunden 53 Minuten (ungekürzt)
Genre: Bildung & Wissen

Hörprobe und Downloadmöglichkeit bei Audible im Flexi-Abo für 9,95 €

2 Kommentare

  • Antworten Jarg 15. November 2011 von 21:34

    Lese das gerade. Ein geniales Buch (wie alle von Bryson) … jetzt fehlt nur noch der Autor, der einen derartigen Kosmos an besonderen Alltäglichkeiten für den deutschsprachigen Raum aufbereitet.

    • Antworten Emily 15. November 2011 von 21:37

      @Jarg: Vieles davon, gerade aus der weiteren Vergangenheit, lässt sich ja allgemein sehen. Daher hat mich der Englandbezug gar nicht gestört. 🙂

    Hinterlasse eine Antwort

    %d Bloggern gefällt das: