Alle Beiträge von

Papiergeflüster

Rezensionen Sonstige Belletristik

Martin Suter – Elefant

22. März 2017

Dass man von zu viel Alkohol angeblich weiße Mäuse sieht, hat der Obdachlose Schoch ja schon gehört. Aber rosarote Elefanten? Die im dunkeln Leuchten und gerade mal kniehoch sind? Genau so einer steht plötzlich in der Höhle, in der Schock seinen Schlafplatz hat. Und er ist auch am nächsten Morgen noch da, als der Rausch längst verschwunden ist. Was Schoch nicht ahnen kann, der Elefant wird gesucht, ist er doch das Produkt aufwändiger Genforschung und soll teuer verkauft werden. Weiterlesen

Gezeichnetes Rezensionen

Cécil & Brunschwig – Holmes (1854 / gestorben 1891?) Band I, Abschied von der Baker Street

15. März 2017

1891 stürzt Sherlock Holmes während des Kampfes mit seinem Erzfeind Moriarty die Reichenbachfälle hinab und stirbt. Zumindest lassen die Notizen, die er zurückließ, diesen Schluss zu. Dr. Watson schreibt die letzte Geschichte über seinen Freund, den Meisterdetektiv und dessen Tod. Doch dann kommen Zweifel an dieser Version der Geschichte auf. Gibt es Moriarty überhaupt? Oder ist er nur ein Hirngespinst, im Opiumwahn entstanden? Weiterlesen

Historischer Roman Rezensionen

Anthony McCarten – Licht

8. März 2017

Thomas Ava Edison war ein äußerst produktiver Erfinder. Unter anderem erfand er die erste Glühbirne und experimentierte viele Jahre mit Elektrizität. Mit Unterstützung seines Finanziers J. P. Morgan elektrifizierte er New York, lag aber immer im Streit mit der Konkurrenz. Seine Glühbirne funktionierte mit Gleichstrom, sein Kollege und Konkurrent Tesla erfand eine Glühbirne die mit Wechselstrom funktioniert. Edison verteufelte den Wechselstrom, war der Meinung er sei gefährlich und verwendete ihn selbst, um den ersten elektrischen Stuhl zu erfinden. Weiterlesen

Monatsrückblick

Leserückblick Februar 2017

3. März 2017

 

Romane:

Sharon Dodua Otoo – Die Dinge, die ich denke, während ich höflich lächle
Die Geschichte einer Trennung über das Leben als Farbige in Europa. Verpackt in wunderbaren Sätzen, eine Novelle die zum Denken anregt und gleichzeitig mit ihrem Humor zu begeistern weiß. Ich freue mich sehr, die Autorin bald bei einer Lesung zu hören.

T. C. Boyle – Die Terranauten
Nach 300 Seiten war noch immer nicht viel passiert, abgesehen von wer mag wen und wer wen nicht. Eine Soap Opera, ich hatte mir mehr erhofft bei einer Geschichte über Biosphäre 2. In der sich acht Menschen für zwei Jahre einsperren lassen, nichts und niemand darf raus oder rein. Da hätte Boyle wirklich guten Stoff draus machen können, der weniger dröge ist. Abgebrochen. Weiterlesen

Bloggerleben Bücherwelt

Warum soll ich das lesen?

23. Februar 2017

Die Leseflaute ist zwar vorerst abgeflaut, aber ich merke, dass ich bezüglich meiner Lektüre sehr viel wählerischer wurde, als noch vor ein paar Jahren. Inzwischen frage ich mich bei Büchern oft, warum ich sie lesen soll. Warum soll ich meine wertvolle Lebenszeit mit genau diesem Buch verbringen, und nicht mit einem anderen? Wo doch so viele andere Bücher darauf warten, gelesen zu werden.

Vor zwanzig Jahren war ich noch eine Alles-Leserin. Was Buchstaben hatte wurde verschlungen, das war schon in meiner Jugend so. Weiterlesen

Rezensionen Sachbuch

Gast-Rezension: Bob Dylan – Chronicles

10. Februar 2017

Chronicles

Mit dem Erscheinen des fulminanten Bandes seiner „Lyrics“, die alle Texte von 1962-2012 beinhaltet, hat nun der Hoffmann & Campe Verlag auch die Autobiografie des Literaturnobelpreisträgers von 2016 neu aufgelegt. Bob Dylan, der mit bürgerlichem Namen Robert Zimmermann heißt, erzählt in „Chronicles“ von seiner Karriere in der Popmusikgeschichte, die er als Songwriter wie kein anderer prägte. Weiterlesen

Interviews

Phantastik-Geflüster mit Gesa Schwartz

6. Februar 2017

Steckbrief

Name: Gesa Schwartz
Aktuelles Buch: Herz aus Nacht und Scherben, erschienen im Oktober 2016 (cbt Verlag)
Welches Buch liegt gerade auf dem Nachttisch: Yves Klein: With the Void, Full Powers
Persönliches Lieblings-Genre: Ich lese Geschichten, keine Genres.

© moutevelidis Photography

© moutevelidis Photography


Weiterlesen

Monatsrückblick

Leserückblick Januar 2017

4. Februar 2017

anschlaege

Der Januar war so trubelig, dass mir die Ruhe für vieles andere fehlte. Nicht nur für Blogbeiträge, auch zum Lesen. Deshalb wird das ein sehr kurzer Leserückblick. Positiver Nebeneffekt: seit langem habe ich endlich wieder richtig Lust auf Bücher und freue mich darauf, endlich wieder mehr Zeit mit ihnen verbringen zu dürfen. Aktuell lese ich “Die Terranauten” von T. C. Boyle. Ein paar Blogbeiträge stehen auch an für die nächste Zeit. Wenn ich in meine Statistik schaue sieht es allerdings so aus, als würdet ihr gar nicht merken, wenn ich mal eine kleine Pause einlege. Aber jetzt zu den gelesenen Büchern im Januar, getrennt nach Romanen und Comics. Wie man sieht, geht ein Comic nebenher noch eher, als ein Buch. Weiterlesen

Phantastik Rezensionen

Kevin Hearne – Erwischt, Die Chronik des Eisernen Druiden V

16. Januar 2017

erwischt

Nach zwölf langen Lehrjahren ist es endlich so weit, Atticus kann seine Schülerin Granuile an die Erde binden und damit zur Druidin machen. Dann ist er endlich nicht mehr der letzte Druide auf der Welt. Aber Atticus hat sich einfach zu viele Feinde gemacht, während des Rituals werden sie mehrmals gestört. Seine Tarnung ist aufgeflogen, die Götter und Feen wissen, dass er noch lebt und so mancher will jetzt endlich Rache nehmen dürfen. Und nicht nur die wollen ihm an die tätowierte Haut, da wären auch noch ein paar Vampire und Dunkelelfen, die ihm auf den Fersen sind. Weiterlesen