Alle Beiträge von

Papiergeflüster

Krimis und Thriller Rezensionen

Simon Beckett – Totenfang

6. Dezember 2016

totenfang

Es wird feucht für David Hunter, im fünften Ball ist er in den Backwaters unterwegs. Einem Mündungsgebiet in Essex, stark von den Gezeiten beeinflusst und damit nicht ganz ungefährlich für Fremde, die die Macht des Wassers schon mal unterschätzen. Was Hunter schmerzhaft lernt, als er nach der Begutachtung einer Wasserleiche alleine dort unterwegs ist. Die Leiche scheint ein leichter Fall zu sein, seit Wochen wird Leo Villiers vermisst, der Tote trägt dessen Kleidung und Armbanduhr. Und doch kratzen leise Zweifel bei David Hunter an der schnellen Identifizierung. Die schon bald zu sicherem Wissen werden, als wenig später ein einsamer Fuß im Wasser gefunden wird. Der eindeutig nicht Leo gehört, aber auch nicht dessen ebenfalls verschwundener Affäre. Und das ist noch nicht das letzte grausige Fundstück, das die Backwaters bereithalten. Weiterlesen

Monatsrückblick

Leserückblick November 2016

1. Dezember 2016

Gelesen3

Romane:

Ian McEwan – Nussschale
Ich gestehe, ich konnte mit “Nussschale” nichts anfangen und habe es nach drei Anläufen abgebrochen. Die Biologin in mir bekam die Krise, wenn das Ungeborene Kind über die Aromen des Weins sinnierte. Da konnte ich mir noch so oft deutlich machen, dass das künstlicherische Freiheit ist. Ganz abgesehen davon ging mir dieses neunmalkluge und arrogante Wesen dermaßen auf den Keks, der hätte mich auch als Erwachsener genervt. Ich hoffe auf den nächsten McEwan, nachdem mir die letzten doch so gut gefielen.

Christoph Hardebusch – Schattenkaiser
Hat mich endlich aus der wochenlangen Leseflaute gerettet, es gibt sie noch, großartige klassische Fantasy. Mit dem perfekten Maß an Komplexität um nicht zu langweilen, aber doch noch entspannt lesen zu können. Mit Charakteren die einem in Erinnerung bleiben, weil sie nicht den Klischees entsprechen und einer spannenden Handlung. Ich freue mich auf die Fortsetzung. Mehr dazu hier in meiner Besprechung zum Buch. Weiterlesen

Rezensionen Sonstige Belletristik

Cynthia D’Aprix Sweeney – Das Nest

29. November 2016

nest

Vier Geschwister die wissen, am 40. Geburtstag der Jüngsten von ihnen werden sie alle ihre Erbschaft ausbezahlt bekommen, keinen kleinen Betrag. Auf diesem Wissen haben sie sich immer ausgeruht, die Sicherheit des „Nestes“ genossen und das Geld zum Teil auch schon ausgegeben. Keiner von ihnen rechnet damit, dass das schwarze Schaf unter ihnen dafür sorgen könnte, dass sie plötzlich ohne ihr Nest dastehen. Weiterlesen

Gezeichnetes Rezensionen

Jonathan Luna & Sarah Vaughn – Alex + Ada

21. November 2016

alexada12

Ein paar Jahre in der Zukunft gehören Androiden zum Alltag. Sie kochen den Kaffee, sind Trainingspartner und vieles mehr. Längst wäre es auch möglich, ihnen künstliche Intelligenz mitzugeben, aber nach einem Zwischenfall ist das streng verboten. Alex bekommt gegen seinen Willen eine hochentwickelte Androidin geschenkt. Wäre nicht das Logo auf ihrem Handgelenk, man könnte sie kaum von einem Menschen unterscheiden. Auf den ersten Blick. Alex stößt im Zusammenleben mit Ada schnell an ihre Grenzen. Sie tut nur was er ihr befiehlt, hat keine eigene Meinung, das reicht ihm nicht. Er beschließt die Gesetze zu ignorieren und Ada zu „befreien“. Über die Folgen für sie alle, hat er vorher nicht lange nachgedacht, das bekommen sowohl er als auch Ada schnell zu spüren. Es ist nicht leicht, ein unerwünschter denkender Android in einer Welt zu sein, die Angst vor ihnen hat. Weiterlesen

Phantastik Rezensionen

Christoph Hardebusch – Schattenkaiser

14. November 2016

schattenkaiser

Über Jahrhunderte wuchs das Imperium der Menschen, wurde die Macht des Kaisers gefestigt. Doch jetzt kommt es immer öfter zu Überfällen in den Grenzregionen. Als Dariush auf seiner Reise zufällig an einem Dorf vorbeikommt, das gerade Opfer eines solchen Überfalls wird, kann er nicht anders als Ariadne zu retten, die ihm im Wald über den Weg läuft. Er folgt einem Gefühl, das er selbst nicht zuordnen kann und behält damit Recht. Ariadne ist mehr als nur ein Bauernmädchen.
Brix ist ein einfacher Soldat, der aber im entscheidenden Augenblick seine Tapferkeit beweist und damit sich und seinem Kommandanten das Leben retten könnte. Valeria führt das imperiale Heer an, wird von ihrem Kaiser aber in die Hauptstadt beordert um neue Befehle zu erhalten. Sie alle erfüllen ihre Aufgaben ohne zu ahnen, welche Rolle sie in diesem Spiel spielen, dessen Strippenzieher sie nicht einmal kennen. Wer ist der König, der in einer Halle aus Stein festgekettet liegt? Weiterlesen

Rezensionen Sachbuch

Gast-Rezension: Carrie Brownstein – Modern Girl

10. November 2016

"buchhandel.de/

„Was muss das für ein Privileg sein, niemals die Frage gestellt zu bekommen: „Wie fühlt es sich an, als Frau in einer Band zu spielen?“ Oder „Warum spielen Sie gerade in einer rein weiblichen Band?“ Carrie Brownstein ist Musikerin, Schauspielerin, Drehbuchautorin und Ikone des Punkrock. In ihren Memoiren „Modern Girl“ erzählt sie von der Suche nach Identität und dem Kampf nach Gleichberechtigung mit den Mitteln des femininen Punkrocks. Ihre Band Sleater-Kinney stieg in den 1990er Jahren zu den Ikonen der feministischen subkulturellen Riot Grrrls Bewegung auf, die neben Gleichberechtigung und künstlerischer Verwirklichung von Frauen auch die Bedeutung von „Frauenrollen“ aufdeckte und durch eine subversive Haltung mit künstlerischen Mitteln entlarvte. Weiterlesen

Krimis und Thriller Rezensionen

Sebastian Fitzek – Das Paket

7. November 2016

daspaket

Emma wurde in einem Hotelzimmer überfallen, vergewaltigt und überlebte als bisher einziges Opfer den Besuch des Psychopathen, der als „der Friseur“ bezeichnet wird. Seit dem traut sie sich nicht mehr aus dem Haus, leidet an Panikattacken und kommt mit dem Alltag nicht mehr zurecht. Da bittet der Paketbote sie, ein Paket für einen Nachbarn anzunehmen. Eigentlich keine große Sache, für Emma aber schon. Nicht nur, weil sie den Namen des Mannes noch nie gehört hat, obwohl sie seit Jahren hier wohnt und alle Nachbarn kennt. Mit diesem Paket, hat sie sich das Grauen ins Haus geholt… Weiterlesen

Monatsrückblick

Leserückblick Oktober 2016

2. November 2016

Gelesen450

Sieht man die Liste, will man es kaum glauben, aber ich stecke in einer Leseflaute. Ich habe Lust zu lesen, aber nur wenig schafft es, mich wirklich zu begeistern. Mit Comics klappt es noch ganz gut, da kann ich noch viel neues entdecken, die meisten anderen Bücher können mich nicht wirklich vom Hocker reißen. Was nicht immer an den Büchern liegt, anscheinend bin ich gerade übersättigt. Wenn ich also nicht wirklich euphorisch über ein Buch schreibe, kann es trotzdem großartig sein. Lasst euch davon nicht abschrecken. Weiterlesen

Gezeichnetes Rezensionen

Fumio Obata – Irgendwo zu Hause

31. Oktober 2016

irgendwozuhause

Yumiko lebt in London, dort hat sie studiert, dort arbeitet sie und lebt mit ihrem britischen Freund zusammen. Japan besucht sie nur noch selten. Als ihr Vater stirbt, muss sie zur Beerdigung wieder nach Hause, sich mit ihrer Familie und alten Traditionen auseinandersetzen. Ist das noch ihre Welt? Weiterlesen